1. #1
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    03.08.2012
    Alter
    18
    Beiträge
    39
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    ängstlicher Hund...

    Wir haben seit schon seit längeren einen hund bekommen den wir verkaufen müssen aber er hat total angst vor uns. Immer wenn ich versuche ihn zu streicheln geht er ängstlich in die Hundehütte zurück ich gaube er wurde früher geschlagen :/ was kann ich dagegen tun?

  2. #2
    Trophäensammler
    Registriert seit
    02.08.2012
    Alter
    18
    Beiträge
    143
    Danke verteilt
    3
    Danke erhalten
    7 (in 6 Beiträgen)

    AW: ängstlicher Hund...

    Off-Topic
    Hä? ihr habt einen hund gekriegt um ihn zu verkaufen?


    Ich würde sagen du musst ihm gaaannz vorsichtig zeigen das du bzw andere ihm nichts tun das kann aber länger dauern

    reagiert er auf manche sachen besonnders empfindlich?
    Make it like me:


  3. #3
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: ängstlicher Hund...

    ich versteh zwar den ersten teil mit dem verkaufen und blah nicht (satzzeichen könnten helfen), aber zu der angst:

    wieder vertrauen aufbauen.

    und das geht nur über viel (gemeinsame) zeit und geduld.

    mehr kann man aus der ferne schlecht sagen, außer als allgemeinem tipp, der für alle ängstlichen tiere (egal ob hund, pferd, kuh, streifenhörnchen oder sonstwas) gilt:

    irgendwo in seiner reichweite, also falls er angeleint ist in dem bereich, an den er rankommt, falls er in einem umzäunten bereich ist halt innerhalb des zaunes einfach hinsetzen, evt. ein buch lesen oder sonstwas. alle plötzlichen, ruckartigen bewegungen vermeiden, alles vermeiden, was dich auf unangenehme gedanken bringt (unbewusste körperspannung -> merkt der hund -> kann als aggression/kampfbereitschaft missverstanden werden), und einfach warten. geh dabei auf keinen fall zu nah an ihn ran, bzw. bedränge ihn irgendwie. evt. mit einem kleinen leckerli oder sonstwas in deiner nähe und in sicht/riechweite vom hund.

    joa, kann durchaus mehrere tage oder sogar wochen dauern, aber irgendwann gewöhnt sich der hund an deine anwesenheit, irgendwann merkt er, das deine anwesenheit nichts negatives bedeutet. dann wird er anfangen neugierig zu werden... hunde leiden unter einsamkeit genauso wie menschen in einzelhaft. also wird er sich früher oder später einem rudel anschließen wollen, einziges verfügbares rudel bist du. dafür muss er dir aber halt erst vertrauen

    also bleib einfach sitzen, oder sogar liegen, und wenn er irgendwann ankommt um dich vllt. zu beschnuppern oder sonstwas: ignorier ihn. jede reaktion könnte er falsch als aggression deuten. irgendwann, wenn er auch in deiner nähe einigermaßen entspannt wirkt (google da mal nach den körpersprache-anzeichen für, die sind je nach rasse (ringelschwanz/schlappohren etc.) manchmal schwerer zu erkennen), kannst du anfangen langsam und vorsichtig mit ihm zu interagieren. nicht streicheln wollen, sondern nur die hand in seine richtung halten, damit er daran schnuppern kann und ähnliches.

    sowas dauert, und ist zugegebenermaßen nicht ganz ungefährlich (hunde sind raubtiere, wenn sie sich bedroht fühlen und keine fluchtmöglichkeit sehen, können sie auch angreifen), von daher lass dir viel zeit und vermeide alles, was ihn erschrecken könnte. stell dir einfach einen liegestuhl in reichweite seiner hundehütte und verbring da ein wenig freizeit drauf


    wobei ich anmerken muss, das ich auch kein profi bin, das ist alles mehr oder weniger ne zusammenstückelung aus "mit zwei hunden zusammengelebt", "verschiedene hundeflüsterer-fernsehsendungen", "logik" und "hunde können doch nicht soooo anders sein als menschen"...

    ich weiß jedenfalls, das man auch bei pferden und streifenhörnchen, die von natur aus fluchttiere sind und menschen als raubtiere seeeehr doof finden so vorgehen kann, um sie zu zähmen. oder zumindest den anfang davon zu machen.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  4. Diese Benutzer bedanken sich bei Garniemand für diesen Beitrag:

    Mariposa. (28.08.2012)

  5. #4
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    03.08.2012
    Alter
    18
    Beiträge
    39
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: ängstlicher Hund...

    es ist nicht direkt unser hund wir müssen nur jemanden finden der an den hund kaufen möchte. Ich hatte mich auch die Tage mit ihm beschäftigt und saß im zwinger, habe ihm auch lekerlies gegeben ca drei wochen lang. Aber er hat immernoch angst

  6. #5
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: ängstlicher Hund...

    mag auch an der umgebung liegen, wenns n zwinger ist. mal ganz davon abgesehen das drei wochen nicht wirklich lang ist, außer du hast wirklich jeden tag mehrere stunden bei ihm verbracht.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  7. #6
    Grünschnabel
    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    66
    Danke verteilt
    6
    Danke erhalten
    10 (in 8 Beiträgen)

    AW: ängstlicher Hund...

    Erst mal musst du ihm Vertrauen schenken denn sonst wird er ewig Angst haben... und wenn er was falsch mach dann schimpfe nicht zu doll, sonst bekommt er Angst ... ich wünsch dir viel Glück...!!!!!!!!!!!

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hund .. !
    Von Flocki_231 im Forum Problemforum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 23:46
  2. Hund gechipt?
    Von Mariposa. im Forum Hund, Katze, Maus
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 17:44
  3. Hund kaufen
    Von Willkommen im Forum Hund, Katze, Maus
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 14:28
  4. Vom Hund
    Von traip im Forum Gedichte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 22:45
  5. hund xD
    Von Waffel im Forum Problemforum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 17:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62