1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    3
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    hunde richtig spazieren führen

    wie führt man einen hund richtig ohne das er zieht.

  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    12.10.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    9.093
    Danke verteilt
    76
    Danke erhalten
    95 (in 74 Beiträgen)

    AW: hunde richtig spazieren führen

    Das hat nichts mit dem führen an sich zutun, sondern mit der Erziehung.


    "Andere zu besiegen bedeutet Macht. Sich selbst zu besiegen, bedeutet den Weg zu kennen."
    - Laozi -

  3. Diese Benutzer bedanken sich bei Mariposa. für diesen Beitrag:

    FanOfTheGoddess (03.01.2012)

  4. #3
    Nervtöter
    Registriert seit
    22.07.2011
    Beiträge
    377
    Danke verteilt
    274
    Danke erhalten
    28 (in 25 Beiträgen)

    AW: hunde richtig spazieren führen

    Zitat Zitat von Mariposa. Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit dem führen an sich zutun, sondern mit der Erziehung.


    das wollte ich sagen ja es hat was mit erziehung zu tun... und das ein hund zieht kann man mit der "richtigen" übung auch wieder ändern
    Rechtschreibfehler sind Specialeffects meiner Tastatur

  5. #4
    ReneeHz
    Gast

    AW: hunde richtig spazieren führen

    meine hat früher auch gezogen aber jetzt ist sie älter geworden und zieht nicht mehr

  6. #5
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    04.01.2012
    Alter
    22
    Beiträge
    26
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    5 (in 4 Beiträgen)

    AW: hunde richtig spazieren führen

    Gute Übung: Gehe mit deinem Hund wie gewohnt an der Leine und wenn er zieht, wechsle schlagartig die Richtung. So merkt er mit der Zeit, dass er mit dir gehen soll und nicht du mit ihm.

  7. #6
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: hunde richtig spazieren führen

    hat der eine hund meiner freundin auch oft gemacht (der andere ist schlichtweg zu alt... aber der braucht auch nur ne leine, weil er inzwischen nahezu taub ist und nicht mitbekommen würde, wenn wir woanders langwollen als er^^), inzwischen ist es viiiel besser geworden.
    mal ganz davon abgesehen, dass ich dir nur diesen "hundeflüsterer" (ich glaube auf natgeo wild oder so läuft der mittwochs immer abends, und sonst werktags i-wann am nachmittag wiederholungen) ceasar milan oder wie der heißt empfehlen kann...

    mal grob zusammengefasst was auch schon helfen kann:
    wenn ihr rausgeht, geh ich mal davon aus es läuft ungefähr so ab: hund hat leine um, steht (oder hockt?) hibbelig vor der tür, du machst die tür auf, hund *zwusch* rennt durch, und bremst ruckartig wenn die leine nichtmehr nachläuft, und reißt sie dir dabei fast aus der hand. je nach hundegröße...

    1. problem: er ist viel zu aufgeregt, um auch nur kurz nachzudenken.
    2. problem: er geht zuerst durch die tür, was ihn zumindest in dem moment zum ranghöheren macht. daraus ergibt sich das
    3. problem: er mag drinnen vllt. total nett und alles sein, fühlt sich draußen aber auf einmal als alphatier und will das rudel (euch beide) anführen.

    gibts auch bei anderen tieren, am besten kenn ich das bei zwei ponys: auf der bekannten koppel und im stall ist der wallach ganz klar chef. ist der ältere, erfahrenere und auch etwas stärkere. allerdings auch der ängstlichere. deswegen sobald man mit denen einen spaziergang macht oder sonstwie rel. unbekanntes, unvertrautes gebiet betritt, ist der hengst der klare anführer bei den beiden, schlichtweg weil der andere viel zu unsicher ist und am liebsten garnicht weitergehen würde.

    nun übertrag das auf eure situation:
    im haus bist du der rudelführer (hoffe ich mal, wenns da zweifel gibt ist das die wichtigere und erste baustelle), geht ihr nach draußen, überlässt du ihm in dem moment, wo er durch die tür zischt die führung, wirst außerdem unsicher, weil du nicht mit ihm zurecht kommst (er merkt aber nur deine unsicherheit und seine überlegenheit), also übernimmt er den job. selbst, wenn er eig. garnicht dominant ist, einer muss ja der anführer sein, und in seinen augen kannst du das offensichtlich nicht.

    wie ist das, habt ihr nen garten oder was ähnliches? also etwas "außerhalb des hauses, aber noch im revier"? bist du da mal mit ihm an der leine gegangen? wie benimmt er sich dabei?
    kann er "bei fuß" gehen? kann er das in der wohnung, im garten, beim spaziergang?

    ansonsten, womit du anfangen kannst zu üben ist, nicht nur das übliche prozedere "leine holen, leine ummachen, tür auf, ihm hinterher, übliche runde, wieder ankommen, fertig" ablaufen zu lassen, sondern dinge zu ändern, denn dadurch verunsicherst du ihn, solange du dabei aber genug selbstsicherheit ausstrahlst, hast du keine unsicherheit. deswegen wird er, früher oder später (je nach hund und wie du dich anstellst) die "führungsposition" wieder an dich übergeben.
    also trag die leine einfach nur mal so spazieren. er muss das sehen, wird aufgeregt angelaufen kommen, nach ner weile merken "passiert ja garnichts" und sich beruhigen.
    oder geh mit ihm an der leine im haus spazieren. so merkt er "ich hab mein herrchen an der leine, aber irgendwie ist der immernoch der boss".
    geh nicht direkt raus, wenn er hibbelig vor der tür sitzt. üb mit ihm "sitz" und "bleib" genau dann. er muss sitzen bleiben können, bis du vor ihm durch die tür gegangen bist und ihm erlaubt hast hinterherzukommen.

    ziel des ganzen soll einerseits sein, das du sicherheit gewinnst, er also nichtmehr rudelführer sein "muss", und andererseits er sich einfach ein wenig entspannt. er darf sich ruhig auf den spaziergang freuen, soll ja so sein. aber er soll im kopf nicht nur "spazierenspazierenspazieren" haben, sondern "mein herrchen möchte mit mir spazierengehen, ich muss drauf achten was mein herrchen macht".

    wenn er dann immernoch zieht, sollte ein einfaches "hierher" reichen, damit er es nichtmehr macht, sondern zu dir gelaufen kommt (je nach leinenlänge )
    und dann kannst du anfangen "bei fuß" auch beim spazierengehen zu üben, und wenn er das verinnerlicht, hat, und nichtmehr als "kunststück", sondern als "normale fortbewegung beim spaziergang" betrachtet, dann hast du gewonnen.

    viel spaß, das ist ne menge arbeit, und wenn das gasi gehen sein muss, damit er dort sein geschäft erledigen kann (und nicht wie hier dazu auch auf die ponykoppel kann^^), wirds umso schwieriger, weil er dann 1. noch aufgeregter ist, und du 2. mit ihm raus musst, bevor die übungen drinnen zufriedenstellend laufen.



    (und dann gibts noch ausnahmen... ich hab besagtem hund inzwischen zB. beigebracht auf kommando zu ziehen bzw. loszulaufen. sind rund 2km von hier bis zum nächsten dorf auf sehr glatt asphaltiertem radweg... die schafft er, wenn ich mir ne leine in den gürtel hake, er ziehen soll, und ich auf nem kickroller steh. auf die weise erspart mir das ziehen sogar anstrengung. aber vorraussetzung ist halt, das er auch damit aufhört, wenn ich es will, zb. an straßen etc.
    an kommandos für "nach links abbiegen" und "nach rechts abbiegen" arbeiten wir noch, das muss bis dahin mit absteigen und nebenander um die kurve gehen passieren.)
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  8. #7
    Grünschnabel
    Registriert seit
    21.01.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    52
    Danke verteilt
    3
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: hunde richtig spazieren führen

    Da wirkt manchmal schon wenn du ihm zeigst wer der "Boss" ist.

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hunde & Gras fressen
    Von Nusskuss im Forum Hund, Katze, Maus
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 11:47
  2. Essen Hunde Mäuse
    Von aundt im Forum Hund, Katze, Maus
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 09:48
  3. Die Hunde im Schatten des Mandelbaums
    Von IchLiebeDich im Forum Literatur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 14:21
  4. warumm können jungs keine beziehung führen?
    Von sugerbabe im Forum Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 11:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60