1. #1
    Vivisomewhere
    Gast

    Lahmendes Reitpony

    Hey Leute.
    Meine Freundin bat mich um Hilfe & Ideen, da sie ratlos ist.
    Sie ist seit längerem Reitbeteiligung bei einem Bauern mit zwei Reitponys. Beide nicht alt. Das eine fing aufeinmal schrecklich an zu lahmen & hatt Schmerzen also Probleme mit dem einen Bein. Das macht es wohl irrgentwie unreitbar. Aufjedenfall braucht es jetzt sein Lebenlang teure Medikamente. Für mich wär das jetz garkein Thema, aber typisch Bauer will er sich jetzt zwei Neue holen. Das eine das lahmt schlachten lassen & das andere obwohl es kerngesund ist mit, weil die Beiden wohl ohne einander nicht können^^ Meine Freundin will ihm jetzt beide zum Schlachtpreis abkaufen, allerdings hat sie auch nicht das Geld da sie ja selbst noch Schülerin ist um ständig diese Medikamente zu zahlen.

    Natürlich war ich gegen das Schlachten & desswegen versuch ich jetzt mit Ideen zu helfen. Habt Ihr vielleicht welche? Ich hab da ja schon öfter von Leuten gehört die extra solche Pflegefälle aufnehmen. Allerdings kenne ich keinen persönlich & weiss auch nicht obs sowas hier so wirklich funktioniert?... Kennt ihr vielleicht irrgentwelche Homepages oder sowas ?

  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    12.10.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    9.093
    Danke verteilt
    76
    Danke erhalten
    95 (in 74 Beiträgen)


    "Andere zu besiegen bedeutet Macht. Sich selbst zu besiegen, bedeutet den Weg zu kennen."
    - Laozi -

  3. #3
    Vivisomewhere
    Gast

    AW: Lahmendes Reitpony

    Vielen Dank )

  4. #4
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    12.10.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    9.093
    Danke verteilt
    76
    Danke erhalten
    95 (in 74 Beiträgen)

    AW: Lahmendes Reitpony

    Gern.

    Kannst ja berichten, wenn es Neuigkeiten gibt


    "Andere zu besiegen bedeutet Macht. Sich selbst zu besiegen, bedeutet den Weg zu kennen."
    - Laozi -

  5. #5
    meggie
    Gast

    AW: Lahmendes Reitpony

    Wie wäre es denn, wenn ihr erstmal in eurer direkten Umgebung nachfragt?
    Hängt Zettel ans Brett im Supermarkt, macht auf diese beiden Pferde aufmerksam, schaltet vielleicht mal eine kleine Anzeige...

  6. #6
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Lahmendes Reitpony

    Naja, wenns nur zwei sind, wundert mich garnicht dass der eine nicht ohne den anderen kann, dann wär er ja ganz ohne herde.
    und pony/pferd ohne herde ist so gut wie tot, jedenfalls in der natur. entsprechend unwohl fühlt es sich dann.

    davon abgesehen... mal so ganz spontan als ferndiagnose und aus eigener erfahrung tippe ich mal auf schweren fall von hufrehe, da der bauer sie auf ne kuhweide gelassen hat.
    für die meisten ponyarten, die zB. karges island, shetland etc. gewohnt sind viel zu eiweißhaltiges gras -> entzündung am huf und noch paar kleinigkeiten.

    das würde einerseits bedeuten, bei der richtigen, eiweißarmen ernährung, die es bräuchte, hätte das pony gute chancen zumindest wieder einigermaßen gesund zu werden. wenn es nun schon so lange so ist, dass die rehe chronisch geworden ist... dann wirds problematisch.
    andererseits würde das auch bedeuten, stellt er da neue ponys hin, hat er bald wieder das problem. kommt natürlich auf die rasse an, deutsches reitpony ist zB. wesentlich unempfindlicher was das angeht als ein shetty, das doch sehr zum überfressen neigt.

    Ist jetzt alles so als ferndiagnose recht schwer, aber darauf würde ich tippen, krankheitsbild passt. kannst du irgendwie mehr über die krankheit in erfahrung bringen? zB. mal testen, ob sich der betreffende huf, bzw. das bein knapp dadrüber wärmer anfühlt als die anderen? was das für eine weide war? (je "saftig grüner", desto ungeeigneter für ponys)?

    weil... sonst habt ihr evt. in ein paar monaten, wenns schlimm läuft sogar wochen das gleiche problem nochmal.

    Ansonsten hätt ich auch noch einen Link anzubieten, ist zwar knapp nördlich von Hamburg, aber da ich da selbst Reitunterricht hab, kenn ich die nunmal recht gut^^
    Wokini - der Weg zum Glck -
    Ich glaub zwar im Moment sind da schon sehr viele Pferde (seit donnerstag wurde auch noch ein neues fohlen erwartet), ein lama, ziege + babys etc., aber die Kennen sich auf alle fälle auch aus, an wen man sich sonst noch wenden könnte, und was alternative heilmethoden zu den ewig teuren medikamenten angeht.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  7. #7
    Vivisomewhere
    Gast

    AW: Lahmendes Reitpony

    Danke, aber genau weiss ich das nicht hufrehe ist es nicht soweit ich weiss

  8. #8
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Lahmendes Reitpony

    Ok, schade. das währe die naheliegendste möglichkeit gewesen, wo das pony tatsächlich noch ne chance hätte.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  9. #9
    Vivisomewhere
    Gast

    AW: Lahmendes Reitpony

    Ja ich weiss, aber nochmal vielen Dank für die Links & das mit dem durch die Gegend fragen ist auch eine gute Idee.

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60