1. #1
    Anfänger
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    15
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Listen-/Kampfhunde

    So, nun mal eine (meiner meinung nach) wichtige Frage:
    Was denkt ihr über Listen- und "Kampf"hunde? und warum?
    Ich werde später was dazu sagen, was ich darüber denke, und warum ich frage^^
    Dragonfly
    フロートハチのように蝶のステッチのような
    Furōtohachi no yō ni chō no sutetchi no yō na


  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    12.10.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    9.093
    Danke verteilt
    76
    Danke erhalten
    95 (in 74 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    Kann man nicht verallgemeinern. Es gibt Hunde auf die Kampfhunde bezeichnet werden, ob wohl sie auf die Lister der Kampfhunde nicht hingehören.

    Ich würde mir solche Hunde nicht kaufen. Aber ich würde sie auch nciht verstoßen oder jedesmal schlecht über den denken, wenn ich so einen sehe.
    Es kommt auch immer auf die Erziehung an.
    Ich kenne Pit Bulls die niemanden ein haar krümmen. Es kommt natürlich auf den jeweiligen Charakter des einzelnen Tieres an


    "Andere zu besiegen bedeutet Macht. Sich selbst zu besiegen, bedeutet den Weg zu kennen."
    - Laozi -

  3. #3
    Profi Poster
    Registriert seit
    28.12.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    1.429
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    Kampfhunde sind total überflüssig, es gibt doch genug Rassen für die verschiedensten dinge. Bei denen weiß man nie wann die Ausrasten.
    Feuchte Träume in der Nacht,
    mir ist furchtbar heiß,
    mein Laken ist ein Wäschekneul,
    ich bade mich in Schweiß.

  4. #4
    Kaiser
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    605
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    7 (in 4 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    klar sind solche hunde gerne mal aggrssiver als andere, aber das liegt auch oftmals an den haltern. das ist wie mit kindern, die missshandelt wurden: wenn man immer nur gewalt erzährt (auf den hund bezogen: "scharf" machen durch schläge, dunkelhaltung etc.) dann sind einige selbst gewalttätig (bissig).
    so mancher "normale" tierheimhund aus schlechten verhältnissen ist wohl gefährlicher und bissiger als so mancher bullterrier der in ner liebevollen familie aufgewachsen ist... klar haben die mehr kraft in den kiefern, aber auch n mittelgroßer "normaler" hund kann dich kalt machen =)

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    kampfhunde haben nur eine gute prädisposition zur aggression (die ihnen angezüchtet wurde). aber ich habe schon mastinos gesehen, die zahm wie sonst was waren. da sind chihuahuas gefährlicher.
    es sind die halter, die eingeschläfert gehören, alles andere ist dumme barbarei und nur wieder ein zeichen von dem krasses aktionismus hierzulande.

  6. #6
    Profi Poster
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    1.387
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    4 (in 4 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    Ich finde Kampfhunde besser als andere Hunde. Die sind irgendwie selbstbestimmter...wenn man das so sagen kann, also die haben noch einen Charakter, so wie Katzen halt. Ich find Hunde immer so dumm wie treu sie sind und das das Herrchen alles für sie ist usw, das ekelt mich an.
    Das eine Schaf zum anderen: "Du, ich glaub der Hund und der Schäfer machen gemeinsame Sache."
    Entgegnet das andere: "Ach hör doch auf mit deinen Verschwörungstheorien!"

  7. #7
    Kaiser
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    605
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    7 (in 4 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    Zitat Zitat von Individumm Beitrag anzeigen
    Ich finde Kampfhunde besser als andere Hunde. Die sind irgendwie selbstbestimmter...wenn man das so sagen kann, also die haben noch einen Charakter, so wie Katzen halt. Ich find Hunde immer so dumm wie treu sie sind und das das Herrchen alles für sie ist usw, das ekelt mich an.
    was auch nicht zwingend rasse-abhängig ist. jeder köter is anders xD

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    Zitat Zitat von Individumm Beitrag anzeigen
    Ich finde Kampfhunde besser als andere Hunde. Die sind irgendwie selbstbestimmter...wenn man das so sagen kann, also die haben noch einen Charakter, so wie Katzen halt. Ich find Hunde immer so dumm wie treu sie sind und das das Herrchen alles für sie ist usw, das ekelt mich an.
    auch kampfhunde leben in diesem hierarchie-denken. der mensch genauso. dass hunde ihre herrchen mögen liegt daran, dass es soziale tiere sind. was ist daran verwerflich? charakter haben die trotzdem, das hat damit mal so überhaupt nix am hut.

  9. #9
    As
    Registriert seit
    11.01.2010
    Alter
    25
    Beiträge
    197
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    Genau genommen sind so genannte Kampfhunde nicht allgemein aggressiver als normale Hunde, sondern sind, wenn überhaupt, aggressiver ihren Artgenossen gegenüber. Angezüchtet wurde ihnen außerdem eine höhere Hemmschwelle für Aggressionen gegenüber Menschen als anderen Hunden. Ist ja auch ganz logisch, die Hunde sollten/sollen ja auch nur in Hundekämpfen die anderen Hunde anfallen, und auf keinen Fall die Menschen die zuschauen.
    Aufgrund der eigentlich fehlenden Aggression gegenüber Menschen werden Kampfhunde (also Pit's und Staff's) in Amerika und England besonders gerne als Therapiehunde eingesetzt. In Deutschland undenkbar, hier haben die Hunde ja einen unglaublich schlechten Ruf. Dabei greift der deutsche Kulthund, unser beliebter Schäferhund, viel öfter Menschen an als sämtliche Kampfhundrassen zusammen.
    Geändert von Uncle Sam (25.04.2010 um 18:45 Uhr)

  10. Diese Benutzer bedanken sich bei Uncle Sam für diesen Beitrag:

    creative (15.03.2014)

  11. #10
    -- Themenstarter --
    Anfänger
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    15
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    @ Uncel Sam,
    danke ein kluger betrag^^
    Zu denken, Anlagenhunde (kampfhunde gibt es in dem sinne garnicht) sind gefährlicher als andere, ist nur zu dähmlich!
    Kampfhundelisten-Medienhysterie oder echte Problemlösung? - OnlineZeitung 24.de
    und hier mal mein Kampfschmuser: asims-schlabberseite - Home

    und seht euch das mal an, meint ihr wirklich, der Hund ist böse?


    Asim ist ein Hund aus der Tötung, und trotzdem super lieb, braver als mein Malteser, die auf jeden hin schnappt, unsere 2 kleinen Hunde sind gefährlicher als der American Staffordshire Terrier (was asim ist) wir hatten schon viele Rassen: Dobermann, Pitbull, Rottweiler, Amstaff, Stafordshire Bullterrier, Schäferhund, Mastin Pyreneo, usw. und der schäferhund war IMMER bissiger als die "Kampf"hunde...
    achja, wäre schön wenn ihr euch auch diese seite anschaut:
    Schau mir in die Augen... Eine Aktion gegen Hundehass
    フロートハチのように蝶のステッチのような
    Furōtohachi no yō ni chō no sutetchi no yō na


  12. #11
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    56
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)
    wie dragonfly schon gesgat hat es gibt gar keine Kampfhunde es gibt tepichflitzer die sind vieeel agressiver, und auch nur weil die herarchie und erziehung falsch angegangen ist. wir menschen haben auch eine psyche die beeinflussba rist genau so ist es bei hunden und andere Tieren. das was in den Medien und unter der gesselschaft verbreitet wird ist oft nich trichtig irgendjeman dmuss ja der böse sein...

    ahc und du hast ein putzigen hund
    Geändert von Shari (29.04.2010 um 20:27 Uhr) Grund: Doppelpost - Bitte den Button "Editieren" rechts unten im Beitragsfenster nutzen. Danke (:

  13. #12
    As
    Registriert seit
    11.01.2010
    Alter
    25
    Beiträge
    197
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    Zitat Zitat von defgirl Beitrag anzeigen
    wie dragonfly schon gesgat hat es gibt gar keine Kampfhunde es gibt tepichflitzer die sind vieeel agressiver, und auch nur weil die herarchie und erziehung falsch angegangen ist. wir menschen haben auch eine psyche die beeinflussba rist genau so ist es bei hunden und andere Tieren. das was in den Medien und unter der gesselschaft verbreitet wird ist oft nich trichtig irgendjeman dmuss ja der böse sein...
    Ist so aber nicht ganz richtig. Die Kampfhunde existieren in ihrer Funktion und Zucht ja durchaus. Pitbulls und Co. sind für den Hundekampf gezüchtet worden und bringen dementsprechend die Anlagen dafür mit. Nicht verleugnen kann man ihre Hartnäckigkeit, wenn sie sich erst einmal in einem Kampf bzw. einer Beißerei befinden. Das ist ja auch das Problem an diesen Hunden... drehen sie einmal doch durch, was natürlich durch falsche Erziehung ausgelöst werden kann, dann sind sie sehr gefährlich. Versucht mal einen Kampfhund von seinem 'Gegner' zu lösen, wenn er sich verbissen hat. Dennoch sind diese Hunde in der Regel besser im Umgang mit Menschen als andere Hunderassen, und der Schäferhund führt nach wie vor die Statistiken der 'Beißunfälle' an. Von daher ist es ziemlich sinnlos Pitbulls als Listenhunde einzustufen, während Schäferhunde weiterhin gerne gesehen sind.

  14. #13
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    56
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)
    ach diese listen sind echt fürn arsch, das herrchen alleine bestimmt wie sich der hund benimmt. und wenn man mit dem HUnd nich tumgehen kann und keine ahnung von erziehung und der psychologie des hundes hat sollte man sich so ein hund nicht anschaffen! ich bin soweiso dafür das man zuerst ein kostenlosen test machen muss um sich ein hund anzuschaffen ist nur besser für die tiere....


    die statistik für pitbulls und schäferhunde ist nur so hoch weil die menschen die gerne hunde abrichten nun mal diese rassen wählen und deshalb ist die prozentuelle anzahl viel höher.

    Zitat Zitat von Uncle Sam Beitrag anzeigen
    Ist so aber nicht ganz richtig. Die Kampfhunde existieren in ihrer Funktion und Zucht ja durchaus. Pitbulls und Co. sind für den Hundekampf gezüchtet worden und bringen dementsprechend die Anlagen dafür mit. Nicht verleugnen kann man ihre Hartnäckigkeit, wenn sie sich erst einmal in einem Kampf bzw. einer Beißerei befinden. Das ist ja auch das Problem an diesen Hunden... drehen sie einmal doch durch, was natürlich durch falsche Erziehung ausgelöst werden kann, dann sind sie sehr gefährlich. Versucht mal einen Kampfhund von seinem 'Gegner' zu lösen, wenn er sich verbissen hat. Dennoch sind diese Hunde in der Regel besser im Umgang mit Menschen als andere Hunderassen, und der Schäferhund führt nach wie vor die Statistiken der 'Beißunfälle' an. Von daher ist es ziemlich sinnlos Pitbulls als Listenhunde einzustufen, während Schäferhunde weiterhin gerne gesehen sind.

    natürlich sind die kampfhunde dazu mehr veranlagt aber nicht in der psyche sondern anatomisch...
    Geändert von Shari (29.04.2010 um 20:28 Uhr) Grund: Doppelpost - Bitte den Button "Editieren" rechts unten im Beitragsfenster nutzen. Danke (:

  15. #14
    Gaara
    Gast

    AW: Listen-/Kampfhunde

    Es gibt keine Kampfhunde, nur "Halter", die diesen Hund zu solch einem machen.
    Ich kenne einige sog. "Kampfhunde". Die wurden gut genug erzogen. Unter einer erfahrenen Hand wird ein Hund der sich leichter abrichten lässt als andere Hunde, sicher ebenso glücklich. Ich würde mir auch einen "Kampfhund" kaufen, wenn ich genug Zeit hätte, unter anderem um zu zeigen das es möglich ist einen Kampfhund vom Wesen ähnlich eines "ach so tollen" Golden Retrievers zu erziehen.

  16. #15
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    3.790
    Danke verteilt
    30
    Danke erhalten
    14 (in 13 Beiträgen)

    AW: Listen-/Kampfhunde

    Zitat Zitat von LaLoba Beitrag anzeigen
    Es kommt natürlich auf den jeweiligen Charakter des einzelnen Tieres an
    und auf den des Halters....meistens sogar mehr.
    Du fragst ob ich einen Gottkomplex habe? Ich bin Gott!

 

 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60