1. #1
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    41
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    hi,
    ab meinen eltern jetzt nebenbei in einem gespräch offengelegt dass ich ab und zu (ca alle 3-4 Monate!) mal einen Dübel mit Freunden rauche...
    nicht irgendwie wegen Stress oder Problemen (mir gehts zz recht gut in der Hinsicht) sondern einfach wegen dieser besonderen Erfahrung
    da meine eltern eigentlich offene Menschen sind und ich dachte, dass sie normal mit mir darüber reden hab ich mir auch nichts weiter dabei gedacht.

    so die scheiße ist, die beiden verzweifeln grade vollkommen...ich würde mein leben ruiniern, meine zukunft verbauen, warum sie überhaupt zeit in mich investiert haben und ob ich den völlig den *rsch offen hätte...

    wenn man sagen wir chrystal auf der skala von 1-10 an die 10 setzt und 0 ist koffein, wo siedelt ihr zb Marihuana an? und ist diese Reaktion von meinen Eltern normal?

    ich würde mich über antworten von leuten feuen die ein wenig ahnung von der materie haben und nicht nur sagen kiffen ist scheiße, weil das alle sagen.

    ich will nicht eingebildet klingen aber ich meine mich für einen recht intelligenten Menschen zu halten und das Risiko abschätzen zu können, also würde ich mich über andere Meinungen freuen.

    so genung gebabbelt


    nmaxi

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    1.595
    Danke verteilt
    31
    Danke erhalten
    264 (in 193 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Also wie alt bist du denn?
    Ritalin - So much easier than parenting!


  3. #3
    Moderator
    Registriert seit
    30.05.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    2.748
    Danke verteilt
    67
    Danke erhalten
    394 (in 317 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    http://www.meet-teens.de/stress-psyc...en-eltern.html (Richtig Stress mit mienen Eltern)
    Die hat so ziemlich das gleiche Problem gehabt wie du..
    Da steht auch ziemlich viel dazu drin.

    Auf deine Skala würd ich Gras vllt auf 2 oder 3 setzen.. Aber stell dir mal vor deine Eltern haben dich jahrelang gegen Rauchen und Drogen etc. erzogen und dann erfahren sie, dass du kiffst. Ich bezweifele, dass meine Eltern anders reagieren würden.
    Gut zu wissen wär allerdings noch dein Alter, weil es einen Unterschied macht, ob du jetzt 17 oder 14 bist..

    Ein gesundheitliches Risiko seh ich bei dir nicht, wenn du es nur so selten machst, aber deine Eltern werden wohl auch nicht so viel Erfahrung mit Mariuhana haben und denken gleich:
    Mariuhana = Droge = Koks, Heroin, Crystal etc.. = Abhängigkeit, schwere gesundheitliche Schäden..
    Also wär ein klärendes Gespräch mit ihnen vllt auch angebracht.
    Herzliche Grüße vom persönlichen Pedobär Mts.



  4. #4
    Spezi
    Registriert seit
    09.04.2011
    Alter
    23
    Beiträge
    492
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    15 (in 15 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Also die Reaktion deiner Eltern ist völlig normal und ja irgendwie auch verständlich. Ich meine welche Eltern wünschen sich den das ihr Kind sich ab und zu ne Wundertüte durchzieht. Es ist und bleibt halt einfach ne Dummheit sich sowas reinzuziehen. Ich weiß ja nicht wie deine berufliche Zukunft aussehen soll, aber wenn du Beispielsweise Polizist oder ähnliches werden willst dann verbaust du dir wirklich deine Zukunft. Drogen sind ewig im Blut nachweisbar und wenn du solch einen Beruf ausüben willst musst du einen Drogentest über dich ergehen lassen. Du bist zwar der Meinung, dass du nicht süchtig bist, aber allein wegen dem Erlebnis, macht man das nicht in regelmäßigen abständen. Du kannst zudem momentan ja noch nicht vorhersehen, wie es in beispielsweise 2 Jahren mit deinem Konsumverhalten aussieht.

    Zitat Zitat von Maxi55 Beitrag anzeigen

    ich will nicht eingebildet klingen aber ich meine mich für einen recht intelligenten Menschen zu halten und das Risiko abschätzen zu können, also würde ich mich über andere Meinungen freuen.
    Naja des mit dem intelligent ist so ne Sache. Anscheinend bist du nicht so intelligent wie du vorgibst oder hast du dir darüber schon mal Gedanken was du deinem Körper mit Marihuana antust?
    Ich verzeihe dir heißt nicht, dass ich deine Taten ok fande oder finde, sondern nur das ich dir die Tat vergebe. Vergeben ist eine der größten Stärken die ein Mensch haben kann.



  5. #5
    Moderator
    Registriert seit
    30.05.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    2.748
    Danke verteilt
    67
    Danke erhalten
    394 (in 317 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Zitat Zitat von 941Silver Beitrag anzeigen
    Naja des mit dem intelligent ist so ne Sache. Anscheinend bist du nicht so intelligent wie du vorgibst oder hast du dir darüber schon mal Gedanken was du deinem Körper mit Marihuana antust?
    Nja klar gesund ist es nicht, aber es ist in keinster Weise mit anderen Drogen zu vergleichen. Es ist zwar möglich, dass Mariuhana bei bestimmten (aber nur sehr wenigen) Konsumenten Psychosen hervorrufen kann, aber die sind die Ausnahme und der Rest trägt keinen bedeutenden Schaden davon. Außer dem der eben durch das Rauchen entsteht.
    Herzliche Grüße vom persönlichen Pedobär Mts.



  6. #6
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    09.08.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.241
    Danke verteilt
    89
    Danke erhalten
    139 (in 95 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Skala von 0 bis 10 mit Koffein auf der 0 und Meth auf der 10... Marihuana würde rein wissenschaftlich wohl auf -1 bis -2 stehen. Das Suchtrisiko ist niedriger, die Langzeitfolgen vergleichbar und die Risiken bei einer Überdosierung, ob dauerhaft oder einmalig ist deutlich niedriger.

    Mit deinen Eltern die Folgen durchgehen und mit anderen, legalen Drogen (Alkohol! Das Zeug ist deutlich schlimmer) vergleichen. Unter 16 würde ich dir Graskonsum aber trotzdem nicht empfehlen. Der Rest liegt bei dir.

  7. #7
    Profi Poster
    Registriert seit
    28.12.2011
    Alter
    20
    Beiträge
    1.170
    Danke verteilt
    17
    Danke erhalten
    68 (in 59 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich verstehe deine Eltern denn Kiffen geht garnicht klar.
    Ob die 15, 17 oder 23 Jahre alt bist!
    Meine Eltern haben erst am Sonntag meine Kippen gefunden (habe kein Geheimnis draus gemacht) und sagen nur: Also wir haben kein Problem damit. Wenn du meinst du musst rauchen, dann tue dass, aber du weißt ja was auf den Schachteln drauf steht!
    Danach haben sie mir meine Kippen wieder gegeben!
    Ich war sooo Sauer, mir nur was zu den Risiken zusagen!

    Also tut mir Leid über Ärger mit deinen Eltern muss du dich nicht wundern!
    "Patriotische Choleriker für mehr Parkplätze in der Innenstadt"

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.353
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.043 (in 895 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    sofern minderjährig, sehe ich das berechtigt




  9. Diese Benutzer bedanken sich bei eXTA für diesen Beitrag:

    RinnaCo (01.11.2012)

  10. #9
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    26.12.2012
    Beiträge
    30
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    3 (in 2 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Ich würde es lassen, es ist nicht um sonst verboten und sowas kann auch abhängig machen :/

  11. #10
    GianlucaM
    Gast

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    ich kann sie verstehen,kiffen ist nämlich nicht gut,aber das weißt du sicherlich selber.

  12. #11
    Doppel-As
    Registriert seit
    02.04.2012
    Beiträge
    226
    Danke verteilt
    24
    Danke erhalten
    18 (in 16 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Solche Kommentare wie "Es ist nicht umsonst verboten" sind ziemlich sinnlos, der Staat schaut in den wenigsten Fällen auf die Gesundheit der Menschen, sondern viel mehr auf den Vorteil des Staats selber.
    Ich habe mich vor kurzem erst richtig über das Zeug informiert. Soviel ich weiß ist es ca. 3 Monate nachweisbar.

    Ich kenne einige Kiffer und diese machen das auch schon längere Zeit, was bedeutet, dass man nicht sagen kann, dass wenn man mit Cannabis anfängt, dass man auch sicher "schlimmere" Drogen ausprobiert.

    In der Häufigkeit in der du es konsumierst, hast du ein niedrigeres Gesundheitsrisiko als ein normaler Raucher.
    Meiner Meinung nach ist Cannabis ungefährlicher als Alkohol. Damit hat sich auch die Frage mit der Skala erledigt.

    Zu deinem Problem:
    Versuche ein Gespräch mit deinen Eltern darüber zu führen. Darin solltest du anbringen, dass es in dieser Häufigkeit eigentlich keine großen bedenken über Gesundheitsrisiken gibt.
    Du könntest deine Eltern fragen ob sie schon i-wo mal gesehen,gelesen oder gehört haben dass sich jemand Totgekifft hat und wie oft man i-wie sieht oder hört dass jemand wegen Alkohol gestorben ist.

    Ausserdem bekommt man durch Cannabis weniger Soziale Probleme als durch Alkohol. Ich habe noch nie erlebt dass jemand wegen Cannabis so stark die Kontrolle über sich selbst verloren hat, dass er etwas getan hat was er später bereut hat. Bei Alkohol passiert sowas öfters.

    Das schlimmste was ich mal erlebt habe war dass jemand für 30 Sekunden ohnmächtig wurde, aber das ist nach einen Shot passiert, der etwas stärker ausgefallen ist als er eigentlich geplant war.

    Deine Eltern sollten sich echt um etwas anderes sorgen machen als das!

    mfg Watashi
    Don't take life too seriously. Whatever you do, it will end with your death anyway.

  13. #12
    Profi Poster
    Registriert seit
    29.12.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    1.059
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    48 (in 44 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Off-Topic
    Ich habe mich vor kurzem erst richtig über das Zeug informiert. Soviel ich weiß ist es ca. 3 Monate nachweisbar.
    Wie stehts eigentlich mit Autofahren? Also wenn man gekifft hat und dann Autofährt, also nicht direkt danach, sondern nach 2 Tagen. Darf man das dann oder nicht, wenn es noch nachweisbar ist?


    Wenn du minderjährig bist, ist die Reaktion deiner Eltern angemessen. Die Angst vor Marihuana ist in der Gesellschaft hoch gespielt wurden, sodass viele denken, man wird gleich abhängig, sobald man es ein paar mal geraucht hat.
    Zitat von Tilda aus dem Chat:
    Ich bin wie Goethe, nur hübscher und hab Titten

  14. #13
    Moderator
    Registriert seit
    30.05.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    2.748
    Danke verteilt
    67
    Danke erhalten
    394 (in 317 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Zitat Zitat von Fun_Frog Beitrag anzeigen
    Off-Topic
    Wie stehts eigentlich mit Autofahren? Also wenn man gekifft hat und dann Autofährt, also nicht direkt danach, sondern nach 2 Tagen. Darf man das dann oder nicht, wenn es noch nachweisbar ist?
    Na ja Marihuana ist in Deutschland illegal also darf man es mit Sicherheit nicht, da man es ja auch gar nicht konsumieren dürfte.

    Und ja die Angst davor ist total gestiegen, was durch sämtliche Dokumentationen/Berichte auch noch verstärkt wird, da dort immer von den zu Grunde gegangenen Kiffern die Rede ist.
    Nie wird dargestellt, wie viele wirklich Kiffen. Ich kenn genug. Und das sind durchaus auch die immer so vorbildhaften Gymnasiasten.

    Auch ein Gespräch wird wahrscheinlich nicht helfen, da die Vorstellung der schlimme Droge schon viel zu fest verankert ist.

    Aber auch wenn das jetzt so wirkt als ob Kiffen super ist und deine Eltern gleich auch anfangen sollten: Eine Erlaubnis von Seite deiner Eltern ist nicht angebracht, da du minderjährig bist (davon geh ich mal aus) und obwohl es nicht so gefährlich ist, wie oftmals geglaubt wird: gesund ist es nicht und somit kann man deine Eltern auch verstehen.
    Aber du solltest versuchen zu erreichen, dass du mit ihnen ruhig darüber reden kannst.
    Geändert von goon (27.12.2012 um 00:46 Uhr)
    Herzliche Grüße vom persönlichen Pedobär Mts.



  15. #14
    Kaiser
    Registriert seit
    09.10.2012
    Alter
    23
    Beiträge
    640
    Danke verteilt
    105
    Danke erhalten
    103 (in 82 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Wenn dus wirklich nur so "selten" rauchst, sollte es nicht schlimm sein, bei uns wird das ungefähr auf jeder Party geraucht, ob das Folgen hat kann man natürlich erst später sagen.
    When my heart can beat no more, I hope I die for a principle or a belief that I have lived for.




  16. #15
    d4n
    d4n ist offline Männlich
    Trophäensammler
    Registriert seit
    27.05.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    106
    Danke verteilt
    55
    Danke erhalten
    17 (in 13 Beiträgen)

    AW: ab und zu kiffen - eltern drehen durch

    Solltest du regelmäßig Cannabis konsumieren, dazu zähle ich mehr als einmal im Monat,
    wird nach 'nem Jahr dein Kurzzeitgedächtis ein bisschen drunter gelitten haben. Spürbar, aber nicht hart. Das ist die einzige Konseauenz die mir pauschal begegnet ist, ansonsten muss ich sagen das Cannabiskonsum natürlich gesünder ist, als rauchen. Aber deine Eltern nehmen eine Vorbildfunktion ein und wären recht schlechte Eltern, wenn sie dich nicht wenigstens auf Risiko hinweisen.
    Und sei glücklich dass sich deine Eltern überhaupt darum kümmern, anstatt es zu ignorieren. Denn das tut bei weitem mehr weh
    Ihr wollt Erleuchtung? Zündet die Joints an.
    http://disarrengement.tumblr.com/

 

 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Filme vernünftig drehen
    Von ubahnner im Forum Computer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 13:45
  2. Film drehen
    Von sunhappy im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 21:27
  3. sport beeinflusst durch eltern
    Von mucha im Forum Problemforum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 13:36
  4. Kippe in Hosentasche drehen...Einhändig!!!
    Von Half Baked im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 21:08
  5. Heimporno drehen...ja oder nein
    Von dramaqueen90 im Forum Archiv
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 18:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60