1. #1
    ariadne
    Gast

    Unglücklich langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    Ich glaub, ich muss mir eben was von der Seele schreiben, was mich grad beschäftigt, vielleicht hat ja jemand einen tipp
    Ich weiß nicht, wie lange das schon so geht, ich beobachte das erst in letzter Zeit ab und zu, aber ich nehme immer weiter ab.
    Da ich mein Leben lang, egal wie viel/wenig ich gegessen habe immer ein absolut konstantes Gewicht (abgesehen vom Wachstum) habe, sind für mich schon 2 kg merkwürdig, vorallem, da ich mein Idealgewicht eigentlich immer erreicht hatte... jetzt sind es aber schon 4kg, ich weiß das ist eigentlich nichts, aber ich hab jetzt gerade noch einen gesunden BMI, wenn das so weitergeht (mein gefühl sagt mir, das wird es )hab ich bald untergewicht o.O
    Eigentlich kann das nicht daran liegen, dass ich zur zeit wenig esse, ich hatte teilweise in stresszeiten ein magersucht-ähnliches essverhalten und das hat auch nicht an meinem gewicht gerüttelt...
    Zur Zeit ist das Problem einfach "kein hunger und kein appetit" und das seit monaten bald. Dabei gehts mir eigentlich gut, gefühlt. Wenns mir nicht gut geht, merk ich das daran, dass mir vom essen schlecht wird.
    Ich hab überlegt, es könnte daran liegen, dass ich das letzte jahr lang sport fast komplett vernachlässigt habe und der muskelabbau zum gewichtsverlust führt.
    Ich bin in letzter zeit dabei, langsam wieder sport anzufangen, aber ist das nicht eher kontraproduktiv? Ich will blos nicht weiter abnehmen, die paar kilo fallen sogar schon auf...

  2. #2
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    etwas ähnliches kenn ich auch. in der letzten zeit hab ich von 78 auf 74 kg gewicht verloren ... ohne dass sich mein bewegungs und ernährungsprofil gefühlt gross verändert hätte. meine ärztin meinte, ursache wäre wahrscheinlich der stress der letzten 2 monate.
    jetzt wirklich keine grosse sache .. aber es fiel iwann halt mal auf. seit ein paar wochen legte sich der stress dann ... zugenommen hab ich zwar nicht viel, aber das gewicht blieb seither konstant.
    .



  3. #3
    ariadne
    Gast

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    ich hab aber eigentlich keinen stress, was sehr selten ist
    ... das ist ja das problem...
    und wenn ich nicht weiß worans liegt, dann kann ich auch nix ändern :/
    vorallem hatte ich sehr viel stress in meinem leben und hab nie! abgenommen o.O

  4. #4
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    ich hab diese zeit auch nicht als stressig empfunden, aber im rückblick war es das doch irgendwie. und da läpperte sich belanglose dazu ... das übliche testpensum vor den ferien, fahrschule/fahrprüfung ... gewisse beziehungsdefizitäre phasen etc ... aber was ich eigtl mit meinem beispiel sagen wollte: red mal mit deinem arzt, so wie ichs getan habe. zwar hätte ich mir die blut, urintests etc sicher sparen können, aber ich find immer, besser auf nummer sicher gehen.
    .



  5. #5
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.344
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.041 (in 893 Beiträgen)

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    in welcher zeitspanne nimmst du 2/4 kg ab?
    sport ist nie kontraproduktiv




  6. #6
    Grünschnabel
    Registriert seit
    17.06.2011
    Alter
    21
    Beiträge
    70
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    Du solltes einen Arzt aufsuchen, wenn auch nur zum durchchecken. Sicher das du keinen Stress hast/hattest?

  7. #7
    ariadne
    Gast

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    Zitat Zitat von eXTA Beitrag anzeigen
    in welcher zeitspanne nimmst du 2/4 kg ab?
    sport ist nie kontraproduktiv
    Hautpsache, ich nehm nicht deshalb noch extra ab... das mein ich
    Die Zeitspanne, kA, also nicht sehr schnell, 2-3 Monate? langsam aber stetig eben, und gewichtsschwankungen von über 1 kg ist komisch bei mir ^^
    armes wiesel: ja... ich hab noch höchtsens einen "ich hab nix sinnvolles zu tun stress" oder so
    nein, irgendwie glaub ich zu wissen wos problem liegt
    aber nicht, was ich dagegen machen kann, außer sport ^^
    egal heute gehts schwimmen
    (in der hoffnung, das verbrennt nicht noch mehr kalorien)
    Geändert von ariadne (01.07.2011 um 11:14 Uhr)

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.344
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.041 (in 893 Beiträgen)

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    geh ins studio und pumpe




  9. #9
    ariadne
    Gast

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    ja.. das hab ich früher auch gemacht
    aber mich für 2 monate anmelden bringts nicht ^^
    zirkeltrainingsübungen hab ich gestern gemacht...

  10. #10
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.344
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.041 (in 893 Beiträgen)

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    wieso 2 monate? hab ich was überlesen?
    und über welche zeitspanne du nun 2 bzw 4kg abgenommen hast, sagst du uns nicht?




  11. #11
    ariadne
    Gast

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    doch steht die antwort darüber
    2 Monate nichts zu tun weil abi in ner andern Stadt gemacht, als ich jetzt wohne und in 2 Monaten gehts studieren

  12. #12
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.344
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.041 (in 893 Beiträgen)

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    gewichtsschwankungen über den tag oder mehrere tage sind aber normal. ich wiege auch mal 87 und mal 91.

    wenn du wirklich fett werden willst, kann ich dir ein paar gerichte von diesen jungs empfehlen YouTube - ‪Kanal von EpicMealTime‬‏




  13. #13
    ariadne
    Gast

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    sind ja keine schwankungen über tage
    2-3 wochen und ein kilo ist weg, dauerhaft ^^

  14. #14
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.344
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.041 (in 893 Beiträgen)

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    hast du in letzter zeit genug getrunken? zumals warm war




  15. #15
    ariadne
    Gast

    AW: langsamer, aber stetiger Gewichtsverlust :/

    hat das was damit zu tun? könnte sein, das nicht, kA

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. schneller oder langsamer kommen...
    Von fabi017 im Forum Sexualität
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 19:49
  2. schneller oder langsamer kommen...
    Von fabi017 im Forum Sexualität
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 12:40
  3. Langsamer Windows Startvorgang
    Von M0E im Forum Computer
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 21:10
  4. Desktopbild bewegt sich langsamer ^^
    Von chox im Forum Computer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 21:06
  5. pc wird immer langsamer-hilfe!!
    Von vicky_15 im Forum Computer
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 17:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60