1. #1
    As
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    159
    Danke verteilt
    38
    Danke erhalten
    14 (in 14 Beiträgen)

    Pfeil Stress mit Eltern

    dürfen meine Eltern mir Sachen wegnehmen? ich bin 18, habe mir mein eigenes Handy gekauft und ein Tablett. Meine Eltern haben mir aber beides weggenommen. Weil ich nicht mehr arbeite und nur in der Schule bin hab ich kein einkommen mehr und ich muss halt meine Eltern nach Geld fragen. Sie haben sich alles aufgeschrieben und da es jetzt ihnen zu viel wird wollen die das Geld zurück und geben mir erst meine Sachen wieder wenn ich ihnen das Geld gebe.

    Dürfen sie das? - mein Tablett hat einen Neuwert von 400 € und mein Handy von 700 € (1100 €) beides ist ca. 1 Jahr alt. Ich schulde ihnen jetzt insgesamt 500 €, ich habe kein einziges mal Kindergeld bekommen. Kann ich vor Gericht oder so gehen damit ich mein Handy und mein Tablett bekomme?
    LIVE YOUR LIFE

  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Stress mit Eltern

    Wofür brauchst du denn das Geld deiner Eltern?

    Ansonsten solltest du dir einen Job suchen. Das Kindergeld steht dir zu; Aber anscheinend benutzen deine Eltern das für die Miete deines Zimmers, dein Essen, deinen Anteil an Strom und Wasser, etc.. Darauf würde ich also nicht pochen, solange du nicht ausziehen willst.

    Bevor du vor Gericht ziehst (ich kann dir gar nicht sagen, wie bescheuert die Idee ist. Mal abgesehen davon, dass Bagatelle nicht vor Gericht behandelt werden. Wir sind hier nicht in den USA..) solltest du mal mit ihnen reden.

    Hör auf, dir Geld zu leihen, wenn du es nicht zurückzahlen kannst. So ist das Leben.
    -- IMO intended --

  3. #3
    -- Themenstarter --
    As
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    159
    Danke verteilt
    38
    Danke erhalten
    14 (in 14 Beiträgen)

    AW: Stress mit Eltern

    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    Wofür brauchst du denn das Geld deiner Eltern?
    zum weggehen

    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    Hör auf, dir Geld zu leihen, wenn du es nicht zurückzahlen kannst. So ist das Leben.
    ich kann es ja zurückzahlen sobald ich keine schule mehr mache und arbeite, ja kann ich nichts machen das ich meine eigenen Sachen zurück bekomme? ich habe auch die Rechnungen und das alles auf mich läuft, ich denke schon das ich ausziehe
    LIVE YOUR LIFE

  4. #4
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Stress mit Eltern

    Zitat Zitat von oO19doop95Oo Beitrag anzeigen
    zum weggehen
    Da hast du dein Problem. In einem, nicht ganz korrekten, Satz.

    Du leihst dir Geld für Kinkerlitzchen und zahlst es nicht zurück. Deine Eltern gehen den Weg, den auch der Staat in so einer Situation irgendwann gehen muss: Sie pfänden deine Sachen.

    In meinen Augen ist das völlig rechtens.

    Warum kannst du nicht zur Schule gehen und arbeiten? Das ist ab Sechzehn doch Normalität.

    Die Alternative bleibt:
    Zieh aus, verlange dein Kindergeld und schau, wo dich das lässt.
    Spoiler: Es lässt dich mit mehr Schulden als zuvor, weil man vom Kindergeld nicht mal eine Miete bezahlt bekommt.
    -- IMO intended --

  5. #5
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.332
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    247 (in 181 Beiträgen)

    AW: Stress mit Eltern

    500€ ?! Weißt du eigentlich wieviel Geld das ist fürs Weggehen?
    Kein Wunder, dass wirklich so viele Jugendliche verschuldet sind, wenn sie 500€ für sowas ausgeben.

    Entweder du suchst dir einen Nebenjob als Aushilfe (klappt bei mir auch problemlos neben Abilernerei usw.)
    Oder aber du akzeptierst die Pfändung deiner Sachen bzw zahlst das Geld zurück, indem du es dir irgendwo leihst (das ist aber ziemlich dumm).

    Du könntest außerdem mit deinen Eltern vllt Ratenzahlung vereinbaren.
    Wie viel Taschengeld bekommst du? Vllt kannst du ja 1/3 - 1/2 davon verkraften abzugeben und kriegst dafür deine Sachen jetzt schon zurück.
    Geändert von BellaDracula (27.04.2014 um 18:42 Uhr)
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  6. #6
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Stress mit Eltern

    Du schreibst du arbeitest "nicht mehr".
    Da Handy etc. ein jahr alt, und damals von eigenem geld gekauft sind, gehe ich davon aus du hast vor einem jahr noch gearbeitet.

    das heißt, du hast es innerhalb einen jahres geschafft deine gesamten ersparnisse (sofern vorhanden, sollten aber eig. wenn man nichtmehr arbeitet) auszugeben, sowie 500€ schulden anzuhäufen.
    Nur fürs "weggehen".

    du hast wenn du ausziehst n kindergeld von ~180€ zur verfügung, +- n paar zerquetschte.
    Normalerweise wird, selbst wenn du irgendeinen trottel findest, der an dich vermietet (normalerweise werden einkommensbelege gefordert, das du dir die wohnung auch leisten kannst) kaution zahlen müssen. die beträgt im normalfalle ~2,5-3,5 monatsmieten, bei unsicherer finanzieller situation auch mal mehr. spätestens bei vertragsunterschrift ist das komplett zu zahlen.

    wo nimmst du das geld allein für die kaution her? von der miete mal abgesehen, da bekommst du kaum ein WG-Zimmer am Arsch der Heide für. geschweigedenn, das du auch noch Essen brauchst, von Kleidung etc, oder sogar "weggehen" fang ich garnicht erst an.

    sicher, das das ein guter plan ist?

    Oh, stimmt, Einrichtung für dein Domizil bräuchtest du auch noch, und wenns nur n Wasserkocher ist um deine ramen aufzukochen... und das in einer situation, in der du dir nichtmal die umzugskartons oder ein busticket, geschweigedenn sprit zur neuen wohnung leisten könntest.
    Geändert von Garniemand (27.04.2014 um 18:40 Uhr)
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  7. #7
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Stress mit Eltern

    Kann ich vor Gericht oder so gehen damit ich mein Handy und mein Tablett bekomme?
    Ja, könntest du.

    Wenn du einen Ausgleich mit deinen Eltern anstrebst, bei dem du nur schlecht abschneiden kannst.
    Wenn du die Gerichtskosten auch noch übernehmen willst.
    Wenn du bis in alle Zeit mit deinen Eltern auf Kriegsfuß stehen willst.
    Wenn du dich lächerlich machen willst, weil du mit 18 über Rechte reden willst, aber nicht viel über die Pflichten, Verantwortungen und Prioritäten eines Erwachsenenlebens bescheid weißt.

    Willst du das clever lösen, dann kläre das mit deinen Eltern so. Da müsstest du aber sicher Kompromisse eingehen und ihnen über längere Zeit beweisen, dass du zu mehr als Weggehen fähig bist. Kurzum: Erwachsen werden, nicht bloß 18 sein.
    Think a little less, live a little more.


  8. #8
    -- Themenstarter --
    As
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    159
    Danke verteilt
    38
    Danke erhalten
    14 (in 14 Beiträgen)

    AW: Stress mit Eltern

    da ich nicht schlafen kann nehme ich mir mal Zeit euch zu antworten obwohl ihr mir nicht wirklich weiter helft.

    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    Da hast du dein Problem. In einem, nicht ganz korrekten, Satz.
    Zitat Zitat von oO19doop95Oo Beitrag anzeigen
    zum weggehen
    ich hatte keine Lust euch allzu viele Details zu geben, da ihr euch mehr darüber aufregt wie viel Geld ich ausgebe
    Zitat Zitat von BellaDracula Beitrag anzeigen
    500€ ?! Weißt du eigentlich wieviel Geld das ist fürs Weggehen?
    Kein Wunder, dass wirklich so viele Jugendliche verschuldet sind, wenn sie 500€ für sowas ausgeben.
    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    Du leihst dir Geld für Kinkerlitzchen und zahlst es nicht zurück. Deine Eltern gehen den Weg, den auch der Staat in so einer Situation irgendwann gehen muss: Sie pfänden deine Sachen.

    In meinen Augen ist das völlig rechtens.
    statt mir einfach die Fragen zu beantworten,

    erkläre ich euch die Situation genauer:

    ich habe ein gutes halbes Jahr gearbeitet und nix gespart da:
    ich mir ein Handy gekauft habe
    ich mir ein Tablett gekauft habe
    ich mir viele Kleider gekauft habe und oft shoppen war
    ich oft mit Freunden weg war
    ich im Urlaub war und ihn selber komplett finanziert habe

    der Rest der übrig geblieben ist hat mir dann noch für 2 Monate gereicht.

    Die 500 € setzen sich zusammen aus:
    240 €
    - Handyvertrag den ich nur für ein Jahr bezahlt habe, falls ich den Vertrag weiter nutzen will muss ich ihn noch ein Jahr vor bezahlen
    260 € (260 / 6 = ca. 45 € im Monat)
    - hat sich über ein Halbes Jahr angesammelt (Kleider, Disco, Frisör, Freunde)
    __________________________________________________ ______________________________

    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    Warum kannst du nicht zur Schule gehen und arbeiten? Das ist ab Sechzehn doch Normalität.
    weil ich keinen Nebenjob bekommen habe bis jetzt

    Zitat Zitat von BellaDracula Beitrag anzeigen
    Entweder du suchst dir einen Nebenjob als Aushilfe (klappt bei mir auch problemlos neben Abilernerei usw.)
    Oder aber du akzeptierst die Pfändung deiner Sachen bzw zahlst das Geld zurück, indem du es dir irgendwo leihst (das ist aber ziemlich dumm).
    also ich bin schon länger auf der suche nach einen Nebenjob. Nein ich akzeptiere die Pfändung nicht und ich leihe mir auch kein Geld.

    Zitat Zitat von BellaDracula Beitrag anzeigen
    Du könntest außerdem mit deinen Eltern vllt Ratenzahlung vereinbaren.
    Wie viel Taschengeld bekommst du? Vllt kannst du ja 1/3 - 1/2 davon verkraften abzugeben und kriegst dafür deine Sachen jetzt schon zurück.
    Ja könnte ich wenn ich arbeiten würde, hab noch nie Taschengeld bekommen.

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    Du schreibst du arbeitest "nicht mehr".
    Da Handy etc. ein jahr alt, und damals von eigenem geld gekauft sind, gehe ich davon aus du hast vor einem jahr noch gearbeitet.
    Du schreibst so viel was mir kein bisschen weiter hilft...

    Aber aus Höflichkeit und Langeweile beantworte ich auch deinen Antwort.

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    das heißt, du hast es innerhalb einen jahres geschafft deine gesamten ersparnisse (sofern vorhanden, sollten aber eig. wenn man nichtmehr arbeitet) auszugeben, sowie 500€ schulden anzuhäufen.
    Nur fürs "weggehen".
    willst du damit sagen das ich nicht mit Geld umgehen kann??

    nur weil ich mal in meiner Jugend was machen wollte statt zu sparen, was man sich mit 17 vlt. auch mal erlauben darf.

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    du hast wenn du ausziehst n kindergeld von ~180€ zur verfügung, +- n paar zerquetschte.
    Normalerweise wird, selbst wenn du irgendeinen trottel findest, der an dich vermietet (normalerweise werden einkommensbelege gefordert, das du dir die wohnung auch leisten kannst) kaution zahlen müssen. die beträgt im normalfalle ~2,5-3,5 monatsmieten, bei unsicherer finanzieller situation auch mal mehr. spätestens bei vertragsunterschrift ist das komplett zu zahlen.

    wo nimmst du das geld allein für die kaution her? von der miete mal abgesehen, da bekommst du kaum ein WG-Zimmer am Arsch der Heide für. geschweigedenn, das du auch noch Essen brauchst, von Kleidung etc, oder sogar "weggehen" fang ich garnicht erst an.
    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    sicher, das das ein guter plan ist?
    Nein, ich bin mir sicher DEIN Plan ist total schlecht... Aber Danke das du dein Bestes gegeben hast
    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    Oh, stimmt, Einrichtung für dein Domizil bräuchtest du auch noch, und wenns nur n Wasserkocher ist um deine ramen aufzukochen... und das in einer situation, in der du dir nichtmal die umzugskartons oder ein busticket, geschweigedenn sprit zur neuen wohnung leisten könntest.
    ich weis zwar nicht warum du mich so genau warum du mir soviel über das eigene Wohnen erzählst aber danke, ich kenne mich ganz gut selber aus.

    Zitat Zitat von YoRam Beitrag anzeigen
    Ja, könntest du.

    Wenn du einen Ausgleich mit deinen Eltern anstrebst, bei dem du nur schlecht abschneiden kannst.
    Wenn du die Gerichtskosten auch noch übernehmen willst.
    Wenn du bis in alle Zeit mit deinen Eltern auf Kriegsfuß stehen willst.
    Wenn du dich lächerlich machen willst, weil du mit 18 über Rechte reden willst, aber nicht viel über die Pflichten, Verantwortungen und Prioritäten eines Erwachsenenlebens bescheid weißt.

    Willst du das clever lösen, dann kläre das mit deinen Eltern so. Da müsstest du aber sicher Kompromisse eingehen und ihnen über längere Zeit beweisen, dass du zu mehr als Weggehen fähig bist. Kurzum: Erwachsen werden, nicht bloß 18 sein.
    ich hab jetzt doch kein bock mehr euch zu antworten, weis garnicht warum ich hier gefragt habe, ich denke ich bekomme es besser alleine hin. DANKE AN ALLE
    LIVE YOUR LIFE

  9. #9
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Stress mit Eltern

    Was vermiss ich doch -d0p3- ...
    Ich habe dir das erzählt, weil du geschrieben hast du willst ausziehen.
    das klang sehr nach "stress mit eltern -> weg von eltern". anstatt nur zu schreiben "das ist nicht so einfach wie es klingt" bzw. "das wird dir mehr statt weniger probleme geben" habe ich mich bemüht zu erklären warum.


    Das null Taschengeld, und auch keine Klamotten von deienn Eltern kommen, konnten wir nicht wissen, und mindestens Klamotten müssen sie dir stellen, solange du in der Schule bist, keinen Job hast und noch nicht 23 (oder 25, ich weiß es nicht genau) bist.
    Denn bis dahin müssen sie dich mit dem lebensnotwendigen versorgen, das ist kleidung, unterkunft und verpflegung. deswegen gibts auch kindergeld genau so lange.

    ja, ab 18 kann das kindergeld vom "kind" verlangt werden, allerdings hindert die eltern nichts daran für ihr zuhause lebendes kind miete in genau der höhe des kindergeldes zu nehmen.
    klamotten allerdings müssen sie wirklich zahlen, oder dir dafür ein budget bereitstellen.
    allerdings steht nirgendwo wie viel oder was, und ich geh jetzt spontan davon aus du besitzt wetter- und saisongerechte kleidung, die nicht nur aus löchern besteht, deine schuhe fallen dir nicht von den füßen, und schätzungsweise gibts mehr als ein t-shirt, einen pullover etc. in deinem kleiderschrank.
    also würde jegliches gerichtsverfahren wenig bringen, schließlich bist du (jetzt) versorgt. das würde nur darauf hinauslaufen, das es wirklichen stress mit deinen eltern gibt, sofern noch vorhanden jegliche haushaltstätigkeit, die dir irgendwie hilft (wäsche machen? ggf. kochen, geschirr abspülen sonstwas) die evt. noch von deinen eltern erledigt wird eingestellt wird, du zu "gemeinschaftlichen pflichten" wie rasenmähen oder sonstwas hinzugezogen wirst (da gibts erstaunlich viel, was man sich einfallen lassen kann), und du klamotten "gestellt" bekommst in denen die großeltern von irgendwem gestorben sind.
    Damit ist dem Gesetz genüge getan, und du kannst ihnen garnichts mehr.


    Und zu guter letzt:
    Ja, ich unterstelle dir nicht mit geld umgehen zu können.
    wer sich ein handy für den preis besorgt, ohne den anschließenden vertrag bezahlen zu können, kann zumindest nicht mit geld planen. An sowas muss man dann vorher denken.
    Etwas machen wollen, super, klar darf man das. wenn man es sich leisten kann. ganz egal ob in der jugend oder sonstwann.
    keine arbeit, keine wohlwollenden verwandten, kein lottogewinn -> kein geld -> kein geld ausgeben.
    Erst recht nicht langfristige ausgaben auf sich nehmen, wenn man nicht sicher ist, die komplett zahlen zu können.
    Geld ausgeben, das man nicht hat, und von dem man nicht absolut sicher weiß ob/wann man es bekommt ist so ungefähr die definition von "nicht mit geld umgehen können".

    Mal davon abgesehen... es gibt so viele möglichkeiten, geld zu verdienen, das es quasi unmöglich ist das nicht zu tun. besonders wenns nur ~50-100€/Monat ist, womit deine größten probleme ja fertig wären. da brauchst du keinen aushilfsjob, 400€-job oder sonstwas. da reichen 2 stunden die woche nachhilfe geben aus. oder an zwei bis drei (wochenend-)tagen in ner fußgängerzone nen hut hinlegen und blödsinn machen. Es gibt ungefähr tausend Möglichkeiten, und genau vier mögliche Gründe, warum du keine davon nutzt: 1. Faulheit. 2. Dummheit (da zählt Einfallslosigkeit jetzt mal dazu...) 3. du wohnst derart mitten in der pampa, das du für die fahrt irgendwohin mehr ausgeben müsstest, als reinkommt. wobei ich nicht weiß, obs sowas in deutschland noch gibt. 4. du wirkst aus irgendeinem grund abstoßend auf potentielle arbeitgeber. da ich dich nicht kenn, kann ich nichtmal spekulieren warum, ist aber ne möglichkeit und gehört deswegen hier aufgezählt.

    nenn mir irgendeinen anderen grund, und/oder sag mir wo du wohnst und zeig mir, das es dort keine einkommensmöglichkeiten gibt, und überzeuge mich vom gegenteil.

    Bis dahin erinnerst du mich viel zu sehr an ne bekannte, die ihren freunden keine 5€ zurückzahlen kann, weil sie seit ne jahr nur zuhause sitzt und "keiner hier nen job hat"... während allein google und 10 minuten telefonieren ihr 4 vorstellungsgespräche und am ende nen festen (teilzeit-) job bei edeka an der kasse gebracht haben. musste aber jemand anders für sie erledigen. genau da seh ich dich, und dann jammern weil einem das spielzeug weggenommen wird.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  10. Diese Benutzer bedanken sich bei Garniemand für diesen Beitrag:

    oO19doop95Oo (28.04.2014)

  11. #10
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.332
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    247 (in 181 Beiträgen)

    AW: Stress mit Eltern

    Man sollte immer so wirtschaften, dass man bei + rauskommt und nicht von vorne rein mit einem - rechnen muss Das nennt man mit Geld umgehen.
    Außerdem bist du auf die typische Handyfalle reingefallen, du hast einen viel zu teueren Vertrag abgeschlossen, der dir günstige Konditionen vorgaukelt und hast ein Handy dazu bekommen, (falls du es dir selbst gekauft hast, Glück gehabt, denn das Handy müsstest du am Ende des Vertrags zurückgeben).

    Ich fahre auch in den Urlaub, bezahle Sprit und meine Klamotten, Feiern, Disco etc. mit 50€ Taschengeld im Monat.
    Da du schon über 18 bist und "machen kannst was du willst". Dürfen dir deine Eltern bis aufs Kindergeld und Unterkunft/Verpflegung alles verweigern.
    Wenn sie sagen, du kriegst kein Taschengeld, geh arbeiten, sind sie zwar sehr hart und unhuman. Aber dann ist das nun mal so, denn du bist volljährig. Das interessiert keinen mehr, wie kurz dich deine Eltern halten.

    Vielleicht lernst du ja so, wenn du wieder Arbeit findest, nicht direkt alles auf einmal auszugeben.
    Wohnst bei Mama und Papa und brauchst vielleicht noch keine großen Geldersparnisse. Aber was ist, wenn die eigene Wohnung kommt? Da braucht man schon mal Rücklagen, um sie zu finanzieren und einzurichten .. oder man lebt monatelang in einem dunklen kargen Raum
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  12. Diese Benutzer bedanken sich bei BellaDracula für diesen Beitrag:

    oO19doop95Oo (28.04.2014)

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Haare lang wachsen lassen / Stress mit Eltern
    Von nilsweb im Forum Alles rund um Jungen
    Antworten: 209
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 23:09
  2. Stress mit Eltern wegen Freund.
    Von _Dreckskind im Forum Problemforum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 19:53
  3. Stress mit Eltern wegen Freund xD
    Von KiLLaQueEn im Forum Stress und Psycho
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 20:59
  4. Stress mit den Eltern =/
    Von lafofolle im Forum Archiv
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 17:00
  5. Stress mit den Eltern
    Von stoppelelophant-mm im Forum Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.09.2005, 22:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60