1. #1
    Freak
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    75
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Ausrufezeichen Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Hallo,
    ich versuchs kurz zu fassen, aber deutlich zu verfassen.
    Also:
    Habe kürzlich eine Seite auf Facebook erstellt, die von einer (mittlerweile wegen Insolvenz) geschlossenen Disco hier im Ort handelt. Mittlerweile steht fest, dass sie wieder nach Sanierung, Reinigung etc. neueröffnet werden soll mit neuem Inhaber.
    Zeitung berichtet regelmäßig.
    Diese Seite hat aufgrund beliebtheit der Disco und der sehr schnellen Verbreitung auf Facebook nach nur 2 Tagen fast 1000 "Gefällt mir"-Angaben erlangt.
    Die Gestaltung der Page sah sehr proffessionell aus, und der Name der Seite "Neueröffnung X-Y" (Name darf ich nicht verraten; warum, darauf komme ich gleich!) schien natürlich ebenfalls, als wenn die Seite vom neuen Inhaber stammt & somit offiziell sei, welche sie ja aber nicht war.
    Die Seite hat sich, wie gesagt, SEHR(!) schnell verbreitet und große Beliebtheit bei den Partyfans erlangt, so weit so gut.
    Als der Geschäftsführer (ehemaliger, oder neuer?! - Ich weiß nicht!) die Seite entdeckt hat, hat der total ausgerastet. Er will den Betreiber (also mich) ausfindig machen, Klage wegen Urheberrechtsverletzung etc. einreichen.
    Gründe der Klage:
    - Urheberrechtsverletzung (Ich habe eine Seite betrieben, deren Name der Disco trug; der Name sei angeblich urheberrechtlich geschützt und darf somit nirgends verwendet werden; aber das steht NIRGENDS!)
    - Verläumdnung (Ich hab angeblich unwahre Sachen (Datum der Neueröffnung etc) gepostet; allerdings hab ich tatsächlich NUR die Sachen gepostet, die auch in der Zeitung bekannt gegeben wurden, nicht mehr!)

    So...meine Frage nun, kann er mich deswegen verklagen?, bzw. erreicht er damit, was er will? Ist die Klage berechtigt?

    eigentlich kann mir doch nich viel passieren, weil:
    - selbst wenn ich schuldig bin -> Einzelfall/noch nich strafbar gemacht,
    - Nirgends steht, dass der Name geschützt ist -> konnte man nich wissen,
    - War eigentlich fürn guten zweck gedacht (bisschen Werbung für die Disco) -> nix negatives geschrieben
    - habe angegeben, dass es keine offizielle Seite war

    Wie oben eben beschrieben, habe ich DEUTLICH angegeben, dass es keine offizielle Seite gewesen ist. Mein Cousain arbeitet bei der Polizei, er sagte, dass der einzige Punkt, dass es keine offizielle Seite war, ausschlaggeben ist, und ich somit raus bin, mir kann nix passieren. Stimmt das? Hat einer Erfahrung?

    Ich bin 16, eine Strafe von mehreren tausend EUR kann ich mir momentan nicht erlauben.

    Zudem sagte er, meine Seite hat bereits einen Schaden in Höhe von mehr als 10.000 EUR angerichtet. Zudem mach ich die Disco durch meine Seite schlecht, ein schlechtes Image sei dadurch schon entstanden, was ich mir nicht vorstellen kann, weil wie gesagt, ich wollte die Disco & den Neuanfang damit unterstützen und nicht das Gegenteil, das war anhand meiner Post's auch deutlich erkennbar. Mittlerweile ist die Seite geschlossen, Bilder und Beiträge wurden von mir entfernt.
    Viele meiner Freunde sagen, dass er mir nichts kann, denn er müsse mir erstmal beweisen, was für Schäden entstanden sind und wodurch, ist das richtig?
    Außerdem geschieh die ganze Aufregung des Geschäftsführer ebenfalls über Facebook, als öffentlicher Post, viele Leute haben den kommentiert. Einige meinten, eine Klage MUSS geschehen, anderen lachen sich darüber halb schlapp, weil er mich deswegen anzeigen will. Er behauptet sogar, dass man nichteinmal bei Facebook und Co. schreiben darf, "ich gehe heute mit NAME in's X-Y". Das ist meiner Meinungs nach kompletter Blödsinn. Ich darf meinen Freunden doch wohl schreiben, in welche Disco ich gehe, oder nicht, auch wenn der Name geschützt ist, oder???

    Es war lediglich eine Fan-Page, die Liebe zu einer beliebten Großdiscothek ausdrücken sollte, im positiven Sinne! - mehr nicht.

    Ich weiß nun nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bitte um Hilfe, vielen Dank.!

  2. #2
    Profi Poster
    Registriert seit
    17.03.2010
    Alter
    24
    Beiträge
    1.636
    Danke verteilt
    13
    Danke erhalten
    57 (in 37 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Sags deinen Eltern, falls was kommen sollte, nehmt ihr euch einen Anwalt.
    Zitat Zitat von Musashi
    fabs_fruity: du bist einfach zu scheiße für Punkte <3

  3. #3
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.379
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Der Urheberrecht ist eines der kompliziertesten, die wir so kennen.
    Im Zuge dessen kann ich Dir keine 100%igen Aussagen geben.

    Sicher ist aber:
    Posts bzw Aussagen wie "ich gehe mit XY heute in YX" sind erlaubt.
    Es wäre hirnverbrannt, wenn die bloße Nutzung eines Namens unter Strafe gestellt würde.
    Fakt ist dabei aber: Du solltest das aus reinem Interesse an der Disco getan und kein durch die Seite kein Geld verdient haben (Werbung auf der Seite etc)!
    Sonst wäre theoretisch ein Angriff Richtung "Selbstbereicherung durch fremden 'Markennamen' " denkbar.

    Die Seite als nicht-offiziell zu kennzeichnen, ist der richtige Schritt gewesen.
    Wenn Du Daten etc nur aus der Zeitung übernommen hast (im allerbesten Idealfall dann auch bei Berichterstattung auf der Seite stets die Zeitung und Datum angegeben), wäre es selbstredend nützlich, wenn Du die Berichte etc noch hättest.
    Im Zweifelsfall ist die jeweilige Zeitungsredaktion evtl auch bereit, Dir nachträglich Ausdrucke zur Untermauerung Deines Wahrheitsgehaltes auszuhändigen.

    Was ich in der aktuellen Situation empfehlen würde:
    Zeitungsberichte besorgen (um zu beweisen, dass Du die nur zitiert hast)
    Und dem Betreiber zumindest mal ein klärendes Gespräch anbieten.
    Das muss nicht zwangsweise von langer Hand terminlich vereinbar sein, sondern man könnte bspw einfach nachmittags mal dort vorbeischauen, nach dem Betreiber fragen und um ein Gespräch bitten.
    Wichtig dabei: nimm eine Begleitung mit, im besten Fall einen Erwachsenen (Elternteil?) zur evtl Klärung.

    Im Laufe dieses Gespräches könntet Ihr klarmachen, dass es sich rein um eine Fanseite handelt (die zukünftige Kunden ja auch informiert, ab wann sie dort wieder ihr Geld ausgeben können) und dass nur öffentliche Nachrichten zitiert wurden.
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  4. #4
    -- Themenstarter --
    Freak
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    75
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Zitat Zitat von Musashi Beitrag anzeigen
    Der Urheberrecht ist eines der kompliziertesten, die wir so kennen.
    Im Zuge dessen kann ich Dir keine 100%igen Aussagen geben.

    Sicher ist aber:
    Posts bzw Aussagen wie "ich gehe mit XY heute in YX" sind erlaubt.
    Es wäre hirnverbrannt, wenn die bloße Nutzung eines Namens unter Strafe gestellt würde.
    Fakt ist dabei aber: Du solltest das aus reinem Interesse an der Disco getan und kein durch die Seite kein Geld verdient haben (Werbung auf der Seite etc)!
    Sonst wäre theoretisch ein Angriff Richtung "Selbstbereicherung durch fremden 'Markennamen' " denkbar.

    Die Seite als nicht-offiziell zu kennzeichnen, ist der richtige Schritt gewesen.
    Wenn Du Daten etc nur aus der Zeitung übernommen hast (im allerbesten Idealfall dann auch bei Berichterstattung auf der Seite stets die Zeitung und Datum angegeben), wäre es selbstredend nützlich, wenn Du die Berichte etc noch hättest.
    Im Zweifelsfall ist die jeweilige Zeitungsredaktion evtl auch bereit, Dir nachträglich Ausdrucke zur Untermauerung Deines Wahrheitsgehaltes auszuhändigen.

    Was ich in der aktuellen Situation empfehlen würde:
    Zeitungsberichte besorgen (um zu beweisen, dass Du die nur zitiert hast)
    Und dem Betreiber zumindest mal ein klärendes Gespräch anbieten.
    Das muss nicht zwangsweise von langer Hand terminlich vereinbar sein, sondern man könnte bspw einfach nachmittags mal dort vorbeischauen, nach dem Betreiber fragen und um ein Gespräch bitten.
    Wichtig dabei: nimm eine Begleitung mit, im besten Fall einen Erwachsenen (Elternteil?) zur evtl Klärung.

    Im Laufe dieses Gespräches könntet Ihr klarmachen, dass es sich rein um eine Fanseite handelt (die zukünftige Kunden ja auch informiert, ab wann sie dort wieder ihr Geld ausgeben können) und dass nur öffentliche Nachrichten zitiert wurden.

    Hey, also erstmal vielen lieben Dank!!!

    Richtig, habe damit kein Geld gemacht und hatte es auch nicht vor.
    Ich habe zum Glück alle Zeitungsartikel aufbewahrt
    Dann hab ich das ja wohl richtig gemacht, sie liegen hier.
    Werde sie an einen sicheren Ort legen, sodass sie jederzeit bereit liegen.
    Zu deiner Idee mit dem Gespräch mit dem Inhaber:
    Mir ist heute aufgefallen, dass seine Äußerungen, die er öffentl. auf Facebook freigibt & mit anderen diskutiert, überschneiden.

    (Meines Erachtens soll man soetwas im Stillen regeln & nicht im Internet als Geschäftsführer verbreiten!)

    Zuerst schreibt er:
    "ich habe ein schriftstück zuhause, dass ich zu 100% diesen namen nutzten / verwalten und vollkommen rechtsmacht dafür habe.". (Bedeutet ja, dass ihm der name gehört).

    Dann später schrieb er auf einmal:
    "und der name ist eigentum von jemanden, den ich mal jetzt nicht nenne und die person geht da hunderpro gegen !"
    Erst sagt er, ihm gehöre der Name, und jetzt aufeinmal jemand anderen?! Der labert sich doch selbst was zurecht.

    Die Meinung eines anderen gibt an:
    "Hier wird Rufschädigung ausgeübt, dies könnte der Discothek finanziellen schaden zufügen. Durch das verbreiten von falschen informationen unter dem urheberrechtlichen geschützten namen "NAME DER DISCO ENTFERNT" soll nicht weiter toleriert werden! Deshalb werden strafrechtliche schritte eingeleitet um dies zu unterbinden."

    ...ein Gespräch hat schlecht Sinn. Mein Cousain arbeitet bei der Polizei & er sagte auch, dass ein Entschuldigungsschreiben o. Ä. sinnvoll ist, aber jedoch nur dann, wenn ich Post bekommen habe oder direkt Nachricht vom Support erhalten habe. Der Geschäftsführer hat sich jedoch nur auf Facebook darüber beschwert. Ich selber habe noch kein persönliches Schreiben erhalten, habe es lediglich durch Zufall auf Facebook gelesen.
    Sein Ausgangspost war sowas wie "Kann mir jemand verraten wer zum Teufel die Seite 'Neueröffnung X-Y' betreibt?" - Darauf dann das ganze gelabere, was oben zitiert worden ist.

  5. #5
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    klingt für mich ein bisschen so, als wenn es 2 interpretationsmöglichkeiten gibt:

    1. es war doch nicht ganz so förderlich, sondern mindestens missverständlich was du auf die seite geschrieben hast

    2. besagter discobesitzer braucht schlichtweg startkapital für die neueröffnung, wenn er sich da ein paar 10k zusammenklagen kann, evt. dir sogar anschließend anbietet das zu nem spottlohn abzuarbeiten, ist doch wunderbar für ihn.



    ich wüsste jedenfalls, was ich machen würde:
    mir ne andere disco suchen, und, sofern du dir 100% sicher bist, das man nichtmal mit ganz blöden sichtweisen irgendwas "rufschädigendes" oder nach dem verfügbaren kenntnisstand unwahres hineininterpretieren kann die ganze dskussion etc. usw. so öffentlich wie möglich machen. DAS schadet ihm dann garantiert, und ungefähr in gleichem ausmaße, wie sein klagegeweine grade deine nerven schädigt und deine zeit kostet.


    beim rechtlichen kenn ich mich nicht wirklich aus, aber... so wäre für mich der logische weg. ist klargestellt, das du nichts unrechtes, und im gegenteil nur förderndes getan hast/wolltest, kannst du ggf. sogar prüfen ob er dir gegenüber nicht irgendwas rechtlich relevantes (üble nachrede? kp wie das genannt wird) geäußert hat, und den spieß umdrehen.
    ich zumindest hätte die schnauze voll von jemandem, der seine kunden, die es ja sogar gut meinen und ihm helfen wollen derart behandeln. der würde von mir keinen cent mehr sehen, und von sämtlichen freunden/bekannten, auf die ich einfluss hab auch nichtmehr.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  6. #6
    Freysinn
    Gast

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    er schreibt zumindestens teilweise ziemlichen Käse... ich neige bei solchen Fällen dann immer die Dinge, die man beurteilen kann, auf die Dinge, die noch unklar sind zu übertragen und einfach allgemein mal von Käse auszugehen...

  7. #7
    Profi Poster
    Registriert seit
    13.05.2009
    Alter
    27
    Beiträge
    1.916
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Also ersteinmal gilt: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe, sollte es strafbar gewesen sein fällt also nur der Vorsatz weg.

    Dann gilt zu unterscheiden ob es sich bei dem Namen der Disko um eine Firma oder eine Marke handelt. Eine Firma hat (meines Wissens nach) keinen besonderen Schutz. Eine Marke hat zwar einen Schutz vor Benutzung, aber keinen vor redaktioneller Nennung. Presserechtlich hab ich aber keine Ahnung, ob eine Privatperson einfach so "Presse spielen" darf.

    Schadensersatz wegen Geschäftsschädigendem Verhalten unterliegt dem Einzelfall.


    Im übrigen ist Rechtsberatung verboten. Hier werden also nur allgemeine Antworten kommen und nicht auf deinen Einzellfall eingegangen (jedenfalls sollte es so sein).



  8. #8
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Wenn du eh noch keine Post bekommen hast, ist die ganze Diskussion erst einmal hinfällig.

    Somit hast du bis zum jetzigen Zeitpunkt kein Problem.

    Und wenn du dann einen Brief bekommst; geh zu einem Anwalt.
    Viele Briefe werden als 'Drohgebärden' verschickt, obwohl der Ankläger vor Gericht eigentlich versagen würde.

    Nicht bezahlen - Anwalt fragen.
    -- IMO intended --

  9. #9
    -- Themenstarter --
    Freak
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    75
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    klingt für mich ein bisschen so, als wenn es 2 interpretationsmöglichkeiten gibt:

    1. es war doch nicht ganz so förderlich, sondern mindestens missverständlich was du auf die seite geschrieben hast

    2. besagter discobesitzer braucht schlichtweg startkapital für die neueröffnung, wenn er sich da ein paar 10k zusammenklagen kann, evt. dir sogar anschließend anbietet das zu nem spottlohn abzuarbeiten, ist doch wunderbar für ihn.



    ich wüsste jedenfalls, was ich machen würde:
    mir ne andere disco suchen, und, sofern du dir 100% sicher bist, das man nichtmal mit ganz blöden sichtweisen irgendwas "rufschädigendes" oder nach dem verfügbaren kenntnisstand unwahres hineininterpretieren kann die ganze dskussion etc. usw. so öffentlich wie möglich machen. DAS schadet ihm dann garantiert, und ungefähr in gleichem ausmaße, wie sein klagegeweine grade deine nerven schädigt und deine zeit kostet.


    beim rechtlichen kenn ich mich nicht wirklich aus, aber... so wäre für mich der logische weg. ist klargestellt, das du nichts unrechtes, und im gegenteil nur förderndes getan hast/wolltest, kannst du ggf. sogar prüfen ob er dir gegenüber nicht irgendwas rechtlich relevantes (üble nachrede? kp wie das genannt wird) geäußert hat, und den spieß umdrehen.
    ich zumindest hätte die schnauze voll von jemandem, der seine kunden, die es ja sogar gut meinen und ihm helfen wollen derart behandeln. der würde von mir keinen cent mehr sehen, und von sämtlichen freunden/bekannten, auf die ich einfluss hab auch nichtmehr.
    Öffentlich mache ich es ungern, denn falls ich doch schuldig bin (wo von ich nicht ausgehe), ist das nur für mich schlecht.
    Aber wie soll ich denn "den Spieß umdrehen"? Das geht schlecht...
    Das geht dann ja nur, wenn ich auch Post bekomme, bisher hat er sich ja nur öffentl. bei Facebook geäußert.

    @Freysinn
    Er schreibt wirklich viel Schwachsinn, wie ich ja schrieb, überschneiden sich seine Aussagen.

    @tricks
    Deinen Satz:
    "Schadensersatz wegen Geschäftsschädigendem Verhalten unterliegt dem Einzelfall."
    ...bekomme ich nicht wirklich ins Hirn. Kannst du mir das nochmal deutlicher erklären? Danke !

    @Skycatcher
    Ja das stimmt. NOCH hab ich kein Problem. Doch das Problem wurde vom Herrn Geschäftsführer angekündigt, - ob er's durchzieht ist zwar ne andere Frage, aber wenn ich irgendwann Post bekomme, will ich auch etwas Gewissheit haben, daher hier der Aufwand

  10. #10
    Profi Poster
    Registriert seit
    13.05.2009
    Alter
    27
    Beiträge
    1.916
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?


    @tricks

    Deinen Satz:
    "Schadensersatz wegen Geschäftsschädigendem Verhalten unterliegt dem Einzelfall."
    ...bekomme ich nicht wirklich ins Hirn. Kannst du mir das nochmal deutlicher erklären? Danke !
    Da müsste man ganz genau den Einzelfall prüfen: Was hast du geschrieben, um was für eine Art von Aussagen hat es sich gehandelt, sind sie wahr oder unwahr, wie wirken sich die Aussagen auf das Geschäft aus (bisher und zukünftig) und so weiter und so fort.



  11. #11
    -- Themenstarter --
    Freak
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    75
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Zitat Zitat von tricks Beitrag anzeigen
    Da müsste man ganz genau den Einzelfall prüfen: Was hast du geschrieben, um was für eine Art von Aussagen hat es sich gehandelt, sind sie wahr oder unwahr, wie wirken sich die Aussagen auf das Geschäft aus (bisher und zukünftig) und so weiter und so fort.
    Ach so, danke
    Habe mittlerweile alle Beiträge gelöscht, die Löschung der Seite erfolg in 13 Tagen.
    Ist es für den Prüfer, der sich die Sache (falls es dazu kommt) anschaut, möglich, die bereits gelöschten Beiträge einzusehen? Bestimmt, oder?
    Weil wie soll ich denen sonst beweisen, was ich geschrieben habe?

  12. #12
    Profi Poster
    Registriert seit
    13.05.2009
    Alter
    27
    Beiträge
    1.916
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Zitat Zitat von traude Beitrag anzeigen
    Ach so, danke
    Habe mittlerweile alle Beiträge gelöscht, die Löschung der Seite erfolg in 13 Tagen.
    Ist es für den Prüfer, der sich die Sache (falls es dazu kommt) anschaut, möglich, die bereits gelöschten Beiträge einzusehen? Bestimmt, oder?
    Weil wie soll ich denen sonst beweisen, was ich geschrieben habe?
    Ja ist es, weil Facebook alles speichert, auch nach Löschung.
    Und die Beweislast liegt sowieso nicht bei dir



  13. #13
    -- Themenstarter --
    Freak
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    75
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Zitat Zitat von tricks Beitrag anzeigen
    Ja ist es, weil Facebook alles speichert, auch nach Löschung.
    Und die Beweislast liegt sowieso nicht bei dir
    Das's gut, hätte ich mir beim Thema Facebook ja sowieso denken können
    Ja da hast du Recht. Ich mein ja nur, weil wenn es zu einer Verhandlung kommen sollte und mir der Kläger vorwirft, dass ich Scheiße geschrieben habe, muss ich ja das Gegenteil beweisen. ODER aber er muss mir beweisen, DASS ich Scheiße geschrieben hab, stimmt!

  14. #14
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    16.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    8.351
    Danke verteilt
    37
    Danke erhalten
    434 (in 373 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    ich hätte hier nicht soviel text verbreitet. schon in zwei drei sätzen deines posts war klar, was dein prob ist. du schiebst panik oder hast welche geschoben - wegen nix und noch mal nix ... zumindest bis dir ein klage zugestellt wird.

    aber auch dann - dann geht man gechillt zum anwalt, der sich mit sowas auskennt. also zu keinem land- und wiesen rechtsverdreher. ausserdem ists wichtiger, was deine ellis dazu sagen, als das, was hier an fachwissen rüberkommt. sofern's dann wirklich mal ums eingemachte, sprich geld, gehen sollte, was ich für weniger wahrscheinlch halte in deinem fall.
    ....

    任何人谁读这是愚蠢的。 嗨,伙计。

  15. #15
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    22.12.2006
    Beiträge
    6.171
    Danke verteilt
    16
    Danke erhalten
    38 (in 36 Beiträgen)

    AW: Klage wegen verwendeten geschützten Namen?

    Hmmm... ein Freund von mir hat zu Anfangszeiten von FB die Seite für ein Sportteam gehalten. Sie haben sie ihm um gutes Geld abgekauft.
    Vllt isser nur grantig, weil er sie nicht kaufen kann/will?

    Ansonsten: Anwaaalt.
    Zitat Zitat von Mrpresident Beitrag anzeigen
    Das ist sowieso nur soeine beknackte Idee von den Kommunisten.

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Klage gegen Nutella Konzern!
    Von Mäddy im Forum Small Talk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 16:08
  2. Namen
    Von mr.jinx im Forum Small Talk
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 20:59
  3. Namen
    Von SevsTaa im Forum Kreativecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 20:10
  4. Namen...
    Von tj-wes im Forum Small Talk
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 21:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60