1. #1
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Huhu zusammen.. eigentlich wollte ich das Thema nicht so publik machen, aber jetzt muss es irgendwie doch mal sein. Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen damit gesammelt und kann mir ein paar Tipps geben..

    Meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich sechs Jahre alt war. Anfangs hat mein Vater auch regelmäßig Unterhalt bezahlt. Er hat eine andere Frau geheiratet, die bereits einen Sohn hat, der auch bald 18 wird.. mein Vater hat - leichtgläubig, dass die Ehe ewig hält - ihren Sohn adoptiert und sie hat sich kurz darauf von ihm getrennt. Nun haben mein Stiefbruder und ich natürlich gleichermaßen Anspruch auf Unterhalt.

    Weil mein Vater es sich aber von Anfang an nicht leisten konnte, für uns beide so viel Unterhalt zu zahlen, hat er mir Monate lang weniger Unterhalt gezahlt als mir zusteht und seitdem ich im November 18 geworden bin, zahlt er meinem Stiefbruder 100% Unterhalt und mir rein gar nichts, obwohl ich mich noch in schulischer Ausbildung befinde und ein Recht auf Unterhalt habe (ich mein, mein Stiefbruder würde dann 80% bekommen und ich 20%, weil ich eben volljährig bin, aber so genau weiß ich das gerade nicht).
    Mein Vater und seine Anwältin sind aber der Meinung, dass ich auf Grund meiner Volljährigkeit keinerlei Anspruch auf nur einen Cent hätte.

    Dazu kommt, dass er vor kurzem arbeitslos geworden ist und nun natürlich erheblich weniger Geld zur Verfügung hat.
    Soweit ich weiß, bzw soweit meine Mama mir das erklärt hat, hat er aber nur Anspruch auf einen bestimmten Betrag im Monat um seine Lebenshaltungskosten decken zu können, der Betrag, der darüber ist, müsste zwischen meinem Stiefbruder und mir aufgeteilt werden. Lustigerweise erzählt er immer, er hätte kein Geld, aber mein Stiefbruder bekommt fast 300 € Unterhalt.

    Wie auch immer, wir haben seit Jahren ständig Ärger wegen dem Unterhalt, Gespräche bringen nichts mehr und deswegen werde ich ihn nun auf Unterhalt verklagen. Haben für Montag schon einen Termin beim Anwalt.

    Trotzdem hab ich irgendwie ein schlechtes Gewissen, er ist ja immerhin mein Vater.. auch wenn er sich seit Jahren nie wirklich um mich gekümmert hat.

    Ich wollte einfach mal fragen, wer sowas schon hinter sich hat.. wäre einfach toll, mal aus erster Hand zu hören, wie das so abläuft und vielleicht brauch ich auch einfach 'ne kleine Bestätigung, dass ich im Recht bin und deswegen kein schlechtes Gewissen zu haben brauch..

    Ach ja, er hat wie gesagt 'ne Menge Unterhaltsschulden und ich hab eben im Internet gelesen, dass die Arge diese Schulden bezahlen würde, wenn man einen "Titel" hat (fragt mich nicht, was das genau ist, aber wir haben so ein Dokument auf jeden Fall).
    Gilt das nur, wenn die Kinder unter 18 sind oder allgemein ? Ich meine, die Schulden hat er ja außerdem schon vor meinem 18. Geburtstag alle gemacht..

    Ja, würde mich freuen, wenn mir jemand ein bisschen weiterhelfen könnte.. danke schon mal. (:

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  2. #2
    nordkap
    Gast

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Dir und deinem Stiefbruder steht der gleiche Betrag zu, das solltest du schon einfordern.

    Mitleid ist falsch, glaub mir. Er behandelt dich unfair und du hast keinen Grund, ihn auf irgendeine Art und Weise zu verschonen. Vorallem, wenn er sich nicht für dich interessiert.

    Ach seine Anwältin erzählt Müll ... auch mit Volljährigkeit bekommt man Unterhalt (ich selbst z.b.).
    Geändert von nordkap (18.01.2010 um 18:32 Uhr)

  3. #3
    -- Themenstarter --
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Zitat Zitat von nordkap Beitrag anzeigen
    Ach ihr seine Anwälting erzählt Müll ... auch mit Volljährigkeit bekommt man Unterhalt (ich selbst z.b.).
    Ja. Aber soweit ich das mitbekommen hab, würde mein Stiefbruder mehr bekommen als ich, weil er noch nicht volljährig ist, sobald er 18 ist, wird das Ganze dann wieder neu ausgerechnet und es müsste wieder ausgeglichen sein..

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  4. #4
    nordkap
    Gast

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ...e,rwb=true.pdf

    Du bekommst mit 18 sogar mehr Geld als er mit 17.

  5. #5
    cartridge_case
    Gast

  6. #6
    -- Themenstarter --
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Ok, das ist mir jetzt völlig neu. *g* Ich hör auch von allen Seiten immer was anderes, selbst meine Oma mischt sich permanent ein.. ist das denn bundesweit so geregelt oder kann das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein ?

    EDIT:

    Danke, aber ich würd das gern auf meine Situation bezogen diskutieren, dass ich meinen Vater auf Unterhalt verklagen kann, weiß ich ja.

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  7. #7
    nordkap
    Gast

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Die Düsseldorfer Tabelle gilt bundesweit.

  8. #8
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    20.10.2005
    Alter
    30
    Beiträge
    5.161
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    4 (in 4 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Und wenn dir jemand anderes als dein Anwalt was erzählt ist das grundsätzlich Müll.
    Was weiss deine Oma aus den 60ern über aktuelles Unterhaltsrecht?

  9. #9
    -- Themenstarter --
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Zitat Zitat von artefakt Beitrag anzeigen
    Was weiss deine Oma aus den 60ern über aktuelles Unterhaltsrecht?
    Ist doch eher nebensächlich. (;

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  10. #10
    Nervtöter
    Registriert seit
    02.12.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    364
    Danke verteilt
    9
    Danke erhalten
    21 (in 17 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Zitat Zitat von Farbenfinsternis Beitrag anzeigen
    Ok, das ist mir jetzt völlig neu. *g* Ich hör auch von allen Seiten immer was anderes, selbst meine Oma mischt sich permanent ein.. ist das denn bundesweit so geregelt oder kann das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein ?

    EDIT:



    Danke, aber ich würd das gern auf meine Situation bezogen diskutieren, dass ich meinen Vater auf Unterhalt verklagen kann, weiß ich ja.
    Ich weiß nicht, wie stark deine emotionale Bindung zu deinem Vater ist und du dir mit einer Klage nicht selber Probleme bereitetest.
    Deinen Unterhalt würde ich aber auf jeden Fall einfordern.
    upps.... ein duplo ist in mir
    Lieber 7-mal mit Schneewittchen, als einmal mit den 7 Zwergen.

  11. #11
    Profi Poster
    Registriert seit
    13.05.2009
    Alter
    27
    Beiträge
    1.916
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Zitat Zitat von nordkap Beitrag anzeigen
    Die Düsseldorfer Tabelle gilt bundesweit.
    Die Düsseldorfer Tabelle ist aber nicht verpflichtend sondern nur ein Richtwert

  12. #12
    Nervtöter
    Registriert seit
    02.12.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    364
    Danke verteilt
    9
    Danke erhalten
    21 (in 17 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Zitat Zitat von tricks Beitrag anzeigen
    Die Düsseldorfer Tabelle ist aber nicht verpflichtend sondern nur ein Richtwert
    es kommt doch da auf die besondere Lebenssituation an, wenn die Familie z. B. von Harz IV lebt, dann wird das Kindergeld ja angerechnet und um diesen Betrag verringert sich dann auch die Leistung.

    Ich denke aber, der Threadstellerin geht es nicht einmal grundsätzlich um den technischen Ablauf einer Unterhaltsfestellungsklage, sondern eher um den moralischen und emotionalen Anspruch. Sie verklagt ja nicht irgendwen, sondern immerhin ihren Vater.

    Es ist nicht ganz einfach, sich emotional so weit von dem Vater zu lösen und ihn nur noch als Erzeuger zu sehen, um eine Klage in dieser Form durchzuziehen.
    upps.... ein duplo ist in mir
    Lieber 7-mal mit Schneewittchen, als einmal mit den 7 Zwergen.

  13. #13
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.352
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.043 (in 895 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    benötigst du unbedingt unterhalt? ich krieg auch 0€ vom vater

    mutter wurde sogar kindergeld gestrichen und sie soll ab januar alles zurückzahlen (grund ungeklärt)




  14. #14
    -- Themenstarter --
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    Zitat Zitat von eXTA Beitrag anzeigen
    benötigst du unbedingt unterhalt? ich krieg auch 0€ vom vater

    mutter wurde sogar kindergeld gestrichen und sie soll ab januar alles zurückzahlen (grund ungeklärt)
    Uns fehlen 300 € im Monat, das ist schon einiges. Außerdem hat sich mein Vater so viel geleistet, dass ich aus Prinzip auf Unterhalt bestehe..

    Waren vorhin beim Anwalt, verklagen würde sich nicht lohnen.. nur, wenn er wieder Arbeit findet. Ansonsten bekommen wir nur noch 6 Monate Unterhalt + die Schulden. Zur Not könnte ich sein Konto pfänden lassen, aber das find ich dann doch ein wenig hardcore.. :s

    Alles noch ein wenig verwirrend..

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  15. #15
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.352
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.043 (in 895 Beiträgen)

    AW: Vater auf Unterhalt verklagen ?

    ja, die frage ist ja, ob ihr auch so gut über die runden kommt, denn wies aussieht, steckt er selbst in einigen finanziellen engpässen.
    und dann noch auf not das konto pfänden lassen finde ich auch kacka.




 

 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vater Verklagen Unterhalt....
    Von JumpiStyler im Forum Geld und Recht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 11:39
  2. Mein Vater hat Krebs!!!
    Von groovy im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 16:08
  3. ich hasse meinen vater..
    Von nadelchen im Forum Problemforum
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 17:45
  4. Rammstein verklagen Fans
    Von Forseti im Forum Musik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 20:08
  5. Unterhalt - väterliche Pflichten
    Von Hateful Chris im Forum Geld und Recht
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 02:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60