1. #1
    Spezi
    Registriert seit
    16.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    405
    Danke verteilt
    27
    Danke erhalten
    28 (in 25 Beiträgen)

    Beitrag Vernunft

    Auch ich habe mal wieder die Bleistifte gespitzt und hoffe auf eure Kritiken Danke im vorraus

    Vernunft

    Unser Denken steuert uns und leuchtet uns den Weg.
    Die Vernunft ist unser Pfad, purer Realismus.
    Allein gelassen scheint sie die Lösung,
    Gar jedem unserer Probleme.
    Doch einsam scheint sie nicht zu sein,
    Ob des Herzens Schlag in unserer Brust.

    Dieses Herz ist unser Anker,
    Lässt uns stoppen auf des Kopfes Weg.
    Maßt dir an uns zu behindern,
    Doch dein Sein vermag viel mehr:
    Nicht nur Anker willst du sein,
    Sondern gleich das ganze Schiff.

    Dein Beben steuert Fleisch und Seele,
    Egal ob warm, ob kalt.
    Ob Freud, ob Leid das ist dir gleich.
    Sorgst dich nicht um unser Wohl.
    Oder sinnst du nach unserem Glück.
    Indem du uns verzweifeln lässt?

    Heilig glühend schimpfst du dich,
    Doch bist du unsere Höllenqual,
    Lässt uns lieben, lässt uns leiden,
    Störst dich nicht unserer Vernunft,
    Die uns führen sollt' und leiten,
    Wie du es nicht vermagst zu tun.

    Ist es nicht das Seelenheil,
    Welches uns erwartet nach dem Tod?
    Hörst du nicht gar auf zu schlagen,
    Wenn wir ruhen des Lebens Nacht,
    Wir sind dir zu nichts verpflichtet.
    Und trotzdem vertrauen wir uns dir an.
    ​So live your life that the fear of death can never enter your heart.

    #hauptsachewarmisses

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    1.595
    Danke verteilt
    31
    Danke erhalten
    264 (in 193 Beiträgen)

    AW: Vernunft

    Es ist wie alle deine Gedichte sehr schön, das ist schon alleine daurch bewiesn das ich es trotz der Länge ganz gelesen habe, sogar mehrmals
    Ritalin - So much easier than parenting!


  3. #3
    König
    Registriert seit
    13.09.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    866
    Danke verteilt
    25
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Vernunft

    Ich habe ein massives Problem mit der Form, die du gewählt hast... Ich weiß nicht genau was stört, aber es ist wohl der Mangel an Rhythmus trotz "aufgeräumtem" Aussehen der Verslängen, vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu konservativ.

    Zum Inhalt: Ich mag deinen Wortschatz. Leider gehen wunderschöne Bilder dadurch verloren, dass ich keinen unholprigen Lesefluss gefunden habe. Man muss stets neu hineinstarten, was dem Text einiges an Verzauberung nimmt.
    Der letzte Vers ist ein Problemvers, finde ich. Du stichst sehr hoch mit abstrakten Bildchen und eigenartigem Rhythmus (ich nehme einfach mal an, es sei beabsichtigt gewesen) und dann bringst du einen so langen Vers mit dem unmelodischen, unfreien, vorsagenden, schmutzigen Wort "trotzdem"? Schade, aber insgesamt eine erfrischende Abwechslung, ich find's gut.


 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Glaube und Vernunft
    Von skunKy im Forum Philosophisches
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 19:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60