1. #1
    Raffaelo
    Gast

    Beitrag Die Liebe

    Es ist ein Gefühl, das viel Schmerz bereiten kann,
    wenn man damit nicht so recht umgehen kann.
    Wie sehr wünscht man sich sie zurück.
    Vorwärts kommt man ohne sie kein Stück.
    Ohne das Gefühl ist alles so leer,
    alles macht keinen Spaß mehr.

    Es ist das Gefühl, wenn dich jemand so sehr liebt,
    dass jemand dich niemals verlässt und niemals aufgibt.
    Also halte fest an diesem Strang
    und vergiss nie: Der Weg ist niemals zu lang,
    um wieder zum Glück zu finden und die Trauer zu verlassen,
    andere Leute kennenzulernen und lernen zu lieben anstatt zu hassen.

    Es ist das Gefühl, das dich immer umgibt
    aber nur hin und wieder an Dir vorbeizieht.
    Was hat die Liebe für einen Sinn?
    Sie ist doch immer so schnell dahin.
    Die Liebe ist das, was uns am Leben hält.
    Es darf keinen Moment geben, in dem sie fehlt.

    Es ist das Gefühl, das nicht einseitig ist.
    Wenn du also damit zu egoistisch bist,
    dann bist du es nicht wert,
    dass man dich liebt und verehrt.
    Denn nur wer viel Liebe kann geben,
    verdient es, geliebt zu werden.

  2. #2
    König
    Registriert seit
    13.09.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    866
    Danke verteilt
    25
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Die Liebe

    Um meinen ersten Eindruck vorab auszudrücken: Leider sehr schwach.

    Ich merke, dass es dir Freude bereitet, Gedichte zu schreiben. An der Qualität reicht es allerdings, meiner Meinung nach, vorn und hinten nicht.

    1) Das Thema Liebe ist in der Geschichte des Gedichtes ein antiker Hut aus Stroh und Lehm. Hier müsste schon etwas Revolutionäres her, um die Idee aufzufrischen. Leider konnte ich das in deinem Gedicht nicht finden. Lass das Thema lieber fallen und versuche dich an etwas Persönlicherem.

    2) Der Beginn hat mich schon stutzig gemacht. Er klingt, wie ein alter Satz aus dem Lehrbuch, eine leere Definition, ohne jegliche Lebenserfahrung. Beim Dichten geht es allerdings darum, dass man eben jene benutzt und mit dem Rest verflechtet. Egal ob man nachher zweifelt, niemand würde hinter den wahren Sinn kommen, lass dich mehr hineinfliessen.

    3) Die Sprache ist mir ein grosser Dorn im Auge. Nicht nur die vielen Wiederholungen, auch so manche Verdrehung und simple, sehr platte Ausdrucksweise lässt mich, der ich abheben möchte, am Boden kleben, wie einen alten Kaugummi. Schreibübungen, bzw eine Wortschatzauffrischung würden dir bestimmt helfen, etwas in das Spiel mit der Sprache hineinzufinden.

    4) Lass das Reimen lieber sein. Es nimmt dann etwas die Struktur, doch du hast die Tendenz, das letzte Bisschen Inhalt mit unregelmässig und schlecht benutzten Reimen zu zerstören. Verlass dich auf freie Verse und drücke ohne grosse beschränkung das aus, was dir auf dem Herzen lastet.

    Übung macht den Meister, ich hoffe du behälst den Spass an der Sache.


 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hallo liebe liebe Leute!!!
    Von Ingenting im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 21:14
  2. Was ist Liebe?
    Von lost soul im Forum Philosophisches
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 10:38
  3. die liebe..........
    Von diejules im Forum Philosophisches
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 22:08
  4. Liebe - was ist das?
    Von girly XY im Forum Mülleimer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 03:27
  5. Liebe
    Von CCCP Sergej im Forum Mülleimer
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 22:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60