Es steht ein Jung' da auf dem Feld,
Geprägt von Sturm und Regen
Man sieht noch nicht verschwiegen
Was in der Hand er hält.

Es ist ein Stückchen Hoffnung,
Das letzte seiner Art,
Das letzte was noch nicht
In schwerem Stein verscharrt.

Er schaut um sich
Und sieht dann dich
Ein Lichtblick dieser Zeit,
In alle Ewigkeit.

Verraten von der Menschheit
Dreht er sich um und geht,
Das Stückchen dieser Hoffnung
Nun mit dem Wind verweht.