1. #1
    König
    Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    827
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    Frage Mal was zu klären! oO

    Ich habe auf *Link entfernt* ein topic mit dem titel "gott?" da fragte einer ob es gott geben würde...er glaube nicht daran...alles ist halt physikalisch usw. erklärbar....

    Darauf die antwort von mehreren anderen, dass es gott geben muss da es ja uns menschen gibt und niemand oder nichts ausser gott so ein kopmlexes wesen "hertsellen" kann.

    In einem anderen Post hat dann noch jemand gesagt, dass diese anfangskette vom universum die unendlich lange weiter geht, ja von irgendwem gestartet werden musste weil wo nichts war nich einfach was da ist..und das muss gott gewesen sein...

    Schwachsinn, total. Dann müsste man ja auch gleich fragen, und wer hat gott dahin gepackt? der kann ja dann nicht auch einfach "DA" gewesen sein.....ich bin sowieso nicht gottgläubig. Aber selbs leute die an gott glauben müssten eigentlich schon vom rein logischen her verstehen das das nicht geht. Aber falls es einen Gott geben sollte, wie sieht er aus, wie muss man ihn sich vorstellen? als aura, als mensch, also planet, als stern, als materie..?

    für mich alles schwachsinn.

    was meint ihr?

    @mods: Falls es schon so einen ähnlichen Post gibt, bitte ned closen. Sondern packt den dann woanders hin, oder fügt meinen text in den anderen thread hinein. danke
    Geändert von Baby-Jane (08.07.2006 um 13:36 Uhr)

  2. #2
    Profi Poster
    Registriert seit
    03.07.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    1.106
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)
    nichts kann aus dem nichts entstehen ist aber falsch wird in Illuminati gut beschrieben... und illuminati ist nicht einfach ausgedacht sondern beruht ja nunmal auf tatsachen.. jedenfalls teilweise.... nunja... ich hatte mal ein buch da war das ganz einfach erklärt... es gab etwas das nannte sich Amöbe und die hat sich weiter und weiter entwickelt im laufe der (vielen vielen) Jahre... soweit so gut.. warum sollte es gott geben ??? gibt auch keinen Teufel...

  3. #3
    SevsTaa
    Gast
    Zitat Zitat von horst
    gott ist nicht allmächtig:

    Beweis: kann Gott einen so schweren Stein erschaffen, dass er ihn selber nicht hochhebn könnte?

    eins von beidem kann er nicht-----> nicht allmächtig
    Das ist kein Beweis, als allmächtiges Wesen kann er sich nunmal selbst seine Allmacht nehmen.

    Und dazu, dass der Mensch ja so komplex ist: Nja, ehm, nein. So komplex sind wir auch nicht.

  4. #4
    König
    Registriert seit
    28.05.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    829
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)
    Zu dem Stein:
    Gott erschafft den Stein und anschließend einen Robotor der ihn hochhebt.Diesen kann Gott wiederum kaputt mache .. Allmacht bewiesen ?

    Ich glaube auch nicht an Gott. Für mich eine einfach Vorstellung der Menschen um sich alle unerklärlichen Dinge zu "erklären".
    Wie das Leben sich auf der Erde entwickelt hat können wir erklären ( wobei es bei allen Sachen die wir nicht "live" sehen nie eine 100%. Sicherheit gibt)
    Außerdem finde ich die "Erklärungen" und "Beweise" für die Existenz Gotts lächerlich.
    Einfache Frage die ich immer stelle:
    Wenn Gott existiert warum heilt er dann keine kleinen Kinder oder hilft Bedürftigen die nicht selbst an ihrem Leid schuld sind?
    Antwort ist immer: Gott mischt sich in das Leben auf der Erde nicht ein, er lässt uns etnwickeln.
    Gut was war dann mit Moses? Hat Gott nicht so einiges für ihn getan? Ich denke nur mal an die Farbenveränderung des Nils, oder die Wasserteilung mit folgendem Massenmord.
    Also "eingemischt" hat er sich laut Bibel ja, wieso tut er es dann heute nicht mehr?
    Abifahrt 2006 Calella

    !!! einfach nur genial !!!

    - All you can drink
    - geiles Wetter
    - Tequilla Race

    aber leider schon vorbei

    74-54+1990=2010 Afrika wir kommen.

  5. #5
    dantefreysinn
    Gast
    Zitat Zitat von jikyu
    IDann müsste man ja auch gleich fragen, und wer hat gott dahin gepackt? der kann ja dann nicht auch einfach "DA" gewesen sein.....
    Gott ist dann ja auch die Transzendenz.... die höchste Instanz, die ewige Konstante... er war immer da... sein Kern hockt irgendwo zwischen der 5-8 Dimension, dort wo die Zeit nicht mehr fließt.... *g*

    Gott als Lösung kann nur ewige Ursache sein, nicht so wie du betrachtest nur ein Glied... das wäre auch sinnlos... warum sollte man ihn als metaphysisch erheben, wenn wir ihn dann durch eine physikalische Überlegung brechen könnten? Gleiches gilt auch für das Stein-Paradoxon...

    Wenn Gott Allmächtig ist, dann kann er sich auch die Allmacht nehmen.... dann ist er es nicht mehr...

    Die Allmacht verliert sich nicht, es ist halt in gewissem Maße eine Äquivalenz-Umformung *g*... die Allmacht wird auf diesen Stein umdefiniert...

    moralisch hat er seine Allmacht eh schon gebrochen, durch die Freiheit des Menschens, welche impliziert, dass Gott sich nicht in den herkömmlichen Lebensverlauf einmischt, was ihn beschränkt... das ist zwar wie gesagt nur eine moralische Entmachtung, weil das potenzial ja noch da wäre, aber wenn wir Allgüte annehmen, bindet das ihn schon ganz schön...

  6. #6
    Baby-Jane
    Gast
    CLOSED

    http://www.meet-teens.de/philosophis...tml#post240595

    Kopiere doch einfach deinene Beitrag/Text und füge ihn da ein @ jikyu
    Geändert von Baby-Jane (08.07.2006 um 13:37 Uhr)

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60