Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 86
  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    20.07.2014
    Beiträge
    7
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Unsterblichkeit

    Man sucht nach einem Mittel, mit dem man den Alterungsprozess verlangsamen, bzw. Aufhalten kann. (Mit Stammzellen oder so etwas)
    Was denkt iht, waere das fair? Was wuerde aus der Welt dann werden, wenn es dieses Mittel gaebe? Wuerden alle das bekommen, oder nur die Wichtigen und Reichen? Und wenn alle unsterblich waeren, was waere dann mit den Kindern? Es ist doch so, wenn niemand mehr Stirbt, dann gaebe es rasant eine Ueberbevoelkerung. Duerfte es dann keine mehr gaeben? Und wenn sich jemand nicht daran Halten wuerde...

  2. #2
    König
    Registriert seit
    13.04.2014
    Alter
    16
    Beiträge
    858
    Danke verteilt
    654
    Danke erhalten
    63 (in 53 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Ja, ueberv;lkerung waere ein Problem, die Flugyeuge stueryen auch nur ab weil der Mensch sie erfunden hat
    Meine Träume sind farbenfroh, viele in meiner Gegend können vor Angst nicht schlafen.

  3. #3
    Profi Poster
    Registriert seit
    10.06.2014
    Alter
    19
    Beiträge
    1.708
    Danke verteilt
    73
    Danke erhalten
    306 (in 255 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Was würde es einem bringen auf ewig unsterblich zu sein?

    Irgendwann wird man alles erreichen was man sich vorgenommen hat & dann hockt man gelangweilt rum.

    Wenn niemand mehr sterben würde dann gäbe es irgendwann nicht mehr genug Platz & Arbeit oder Essen.

    Die Unsterblichkeit könnte man stattdessen den kranken Menschen geben die nie ein glückliches und sorgenfreies Leben führen konnten & denen noch soo viel bevor steht.
    -die wissen es dann wenigstens zu schätzen

    Ansonsten:
    Sterben gehört eben zum Leben dazu & das ist gut so.
    Geändert von Annso (06.08.2014 um 19:22 Uhr)
    𝐹𝑜𝓇𝑒𝓋𝑒𝓇 𝒾𝓈 𝒶 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒶𝓃𝒹 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒽𝒶𝓈 𝒶 𝓌𝒶𝓎 𝑜𝒻 𝒸𝒽𝒶𝓃𝑔𝒾𝓃𝑔 𝓉𝒽𝒾𝓃𝑔𝓈
    - Cap und Capper -

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    30.09.2013
    Alter
    22
    Beiträge
    1.772
    Danke verteilt
    94
    Danke erhalten
    262 (in 175 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Ein Leben ohne Tod ist kein Leben mehr.
    Was ist das denn noch Wert, und inwiefern unterscheidet es sich vom Tod?

    H a p p y W i f e
    H a p p y L i f e


    I am crack


  5. Diese Benutzer bedanken sich bei Carlie für diesen Beitrag:

    Matt Epic (17.06.2015)

  6. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    37 (in 33 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Naja ich würde mir dann anfangen ein Imperium aufzubauen.
    Die Zeit dafür hätte ich dann ja.

  7. #6
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    592 (in 436 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Du fragst nach fair... aber dafür müssten wir uns erstmal auf ne definition von "fair" einigen.

    Das Problem, das dann keiner mehr Arbeit hätte... mehr Menschen -> mehr Konsum -> mehr Arbeit.
    Dadurch würden grade dinge wie Recycling etc. wesentlich wichtiger werden, und darunter etliche arbeitsintensive, im moment kaum bis garnicht lohnende prozesse.

    Nicht genug Arbeit wäre wohl das kleinste Problem, die Versorgung mit Essen und sauberem Trinkwasser wäre sehr viel problematischer. Grade wenn es ein sehr radikales Mittel wäre, das quasi über Nacht große Teile der Weltbevölkerung bekämen.

    Ganz simpel ließe sich das aber erledigen... wenn das Unsterblichkeitsmittel gleichzeitig unfruchtbar macht. Und nur an Kinderlose ausgegeben wird.
    Aber irgendwie... das würde Regeln erfordern, und wenn Menschen etwas können und machen, dann ist es Regeln zu brechen.


    Viel realistischer und auch interessanter finde ich die Idee, das Menschen einfach immer langlebiger werden, weil sich Medizin etc. verbessern. Und irgendwann wäre eine Lebenserwartung von 300 Jahren völlig normal. Wenn unsere Gehirne das mitmachen... würde das grade im Forschungsbereich etc. ne Menge bringen. Heutzutage ist mind. ein viertel des Lebens ja rum, bis man sich überhaupt die Grundlagen angeeignet hat um auf irgendeinem Forschungsgebiet wirklich was bewirken zu können. Das ist irgendwie sehr ärgerlich.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  8. #7
    Trippel-As
    Registriert seit
    11.11.2013
    Alter
    20
    Beiträge
    263
    Danke verteilt
    16
    Danke erhalten
    18 (in 12 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Viel besser als Unsterblichkeit wäre bis zum Tod jung auszusehen! Also so wie 18 oder 20 oder wie man will

  9. #8
    Moderator
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    1.595
    Danke verteilt
    31
    Danke erhalten
    263 (in 192 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Zitat Zitat von Flunkiii Beitrag anzeigen
    Viel besser als Unsterblichkeit wäre bis zum Tod jung auszusehen! Also so wie 18 oder 20 oder wie man will
    Jap, jeder steht auf Milchbubies

    tt

    Ist irgendwie doof das Ganze hm? Ich meine klar niemand will ewig leben, aber sterben ist auch kacke und andere Menschen sterben zu sehen noch viel mehr. Es würde keinesfalls fair zugehen und zunächst bekämen nur Einflussreiche und Reiche die Mittelchen um länger zu leben. Die Frage ob man altert finde ich auch wichtig, schließlich will ich nicht leben und gleichzeitig den Lebensstandart eines 153-jährigen haben.

    So ein Jahrzehnt mehr würde ich mir schon gönnen wenn es erschwinglich wäre..Enkeln beim großwerden zuschauen, Zeit mit dem Partner verbringen, klingt doch nett wenn der Tod als Alternative zu sehen ist oder?
    Ritalin - So much easier than parenting!


  10. #9
    Trippel-As
    Registriert seit
    11.11.2013
    Alter
    20
    Beiträge
    263
    Danke verteilt
    16
    Danke erhalten
    18 (in 12 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Zitat Zitat von Hannah Devil Beitrag anzeigen
    Jap, jeder steht auf Milchbubies
    Wieso is man mit 18 oder 20 oder so IN DEM BEREICH UM 20 n Milchbubie? Ausserdem können Mädchen wohl kaum Milchbubies sein, was is mit denen? Also freust du dich schon drauf alt und faltig zu werden? N bisschen altern möcht ich natürlich noch, aber ich weiß jetz schon das ich keine Lust hab irgendwann n alter Opa zu sein und kaum noch Haare aufm Kopf und faltig und hässlich und so zu sein -_-

  11. #10
    Moderator
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    1.595
    Danke verteilt
    31
    Danke erhalten
    263 (in 192 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Ich freue mich tatsächlich drauf alt zu sein, man kann ja als alter Mensch immer noch schön sein und sich so fühlen, Haare werde ich nicht verlieren, passt also.
    Ritalin - So much easier than parenting!


  12. #11
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    592 (in 436 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Nur jung auszusehen wäre scheiße.
    davon abgesehen, das ich das nicht wollen würde... stell dir mal vor, du könntest von keinem menschen mehr durchs aussehen wissen, wie alt derjenige ist.
    neue freundin, bis zu ihr nach hause eingeladen. ist das jetzt ihre kleine schwester oder ihre oma, die da rumläuft?
    und dann setzt sich eine scheinbar 18 jährige in den treppenlift...
    oder du lernst eine in ner bar kennen, ihr versteht euch super, und grade als du sie nach hause mitnehmen willst greift sie nach ihrem gestock, weil die gicht sie nichtmehr alleine gehen lässt und du da eigentlich eine 90-jährige angebaggert hast. willst du das wirklich?

    wenn jung aussehen, dann auch mit dem alterungsprozess zu dem zeitpunkt "eingefroren", das wär wieder ok... würde immernoch für verwirrung sorgen, aber damit käme man glaube ich einigermaßen klar.


    für mich gilt sämtliche "unsterblichkeits" oder lebensverlängernde dinge hier nur in dem sinne, das der alterungsprozess an sich verlangsamt wird. ansonsten würde es für die allermeisten nicht viel bringen, weil das hirn halt ganz normal weiter altert. und dann hat man spätestens im dreistelligen alter auch nicht mehr so viel davon den körper und/oder das aussehen eines 20 jährigen zu haben.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  13. #12
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.265 (in 852 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Ich hatte mich eigentlich schon darauf vorbereitet, eine alte, verbitterte Oma zu werden. So eine, bei der die Nachbarskinder Angst haben, den Ball aus ihrem Garten zu holen.

    Ach, wer will schon ewig leben..?
    -- IMO intended --

  14. #13
    Doppel-As
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    219
    Danke verteilt
    10
    Danke erhalten
    5 (in 5 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Ewiges Leben is ein Horrorszenario. Übervölkerung, Resourcenknappheit, Klimakatastrophen, Krankheit,...

    Besser fänd ich einen verlangsamten körperlichen Verfall, also das Nachlassen der Augen, abnutzen der Bandscheiben etc. Ich finde, unsere Lebensspanne ist ziemlich gut bemessen, nur der Körperverschleiß könnte ein bisschen reduziert werden...
    Lass mich frei und ich komm stets zu dir zurück,
    fang mich ein und ich muss sterben, sterben für dein Glück.
    (Saltatio Mortis - Freiheit)

  15. #14
    As
    Registriert seit
    29.11.2012
    Alter
    26
    Beiträge
    168
    Danke verteilt
    3
    Danke erhalten
    16 (in 8 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Hab letztens eine augenscheinlich gut recherchierte Doku zum Thema Müll und seine Auswirkungen auf unseren Planeten gesehen.....mit teils sehr interessanten Ergebnissen.
    Unter anderem mit der Erkenntnis, dass, neben allen anderen offensichtlichen Auswirkungen, vielen Tieren und auch uns Menschen die Unfruchtbarkeit durch chemische Stoffe in u. a. Verpackungsmaterialien droht. (Hierbei mal der Fokus auf sämtliche Arten von Plastik gerichtet.)

    Von daher scheint die Unsterblichkeit kurzfristig DIE Lösung zu sein.....oder das Klonen.....Je nachdem, was einem lieber ist.
    Wobei, mir würde es ja mehr gefallen, wenn die Menschheit endlich mal den Weg Richtung Vernunft einschlagen würde.

  16. #15
    Profi Poster
    Registriert seit
    13.05.2009
    Alter
    26
    Beiträge
    1.916
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit

    Wie schön, dass Hollywood auch hier schon die Antwort drauf gibt
    In Time ? Deine Zeit läuft ab ? Wikipedia



    Sehr schön auch die Szene mit den "Milchbubis" in Form von Schwiegermutter, Frau und Tochter



 

 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60