Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 68
  1. #1
    Trophäensammler
    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    124
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    gegen die Welt thread

    ich bin eigentlich nur noch dagegen. (bis auf echt positive ausnahmen, die leider dann von der entwicklung und negativen bereichen überholt oder abgewertet werden)

    Die Entwicklung ist als gescheitert anzusehen.

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    Geh zum ausheulen ins Problemforum und nicht zum philosophischen.
    Vor allem wenn du allen ernstes sagen willst dass Entwicklung gescheitert sei.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  3. #3
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    22.12.2006
    Beiträge
    6.171
    Danke verteilt
    16
    Danke erhalten
    38 (in 36 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    Wie kann man die Welt personifizieren... kein Wunder, dass man dann Probleme hat. Wenn mein Brot jedes Mal eine Person wäre und ich es für jegliche geschmackliche Abweichung von meinem Wunsch persönlich verantwortlich machen könnte wäre ich auch dauerhaft angenervt...
    Sowas nennt man aber eher eine psychologische Störung als sonst irgendwas...

    Edit: Achja und... Philosophie Epic Fail...
    Zitat Zitat von Mrpresident Beitrag anzeigen
    Das ist sowieso nur soeine beknackte Idee von den Kommunisten.

  4. #4
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    wie kann mann (sprich: mensch) das nicht tun? das ist eine urmenschlichste eigenschaft, Und das Kälbschen Luisa kriegte auch seinen namen, wird aber dann zu kalbsleberswurst uä verarbeitet.

    unsinnig dagegen ist, die entwicklung ... das leben selbst, als gescheitert zu erklären, oder zu bewerten. leben und welt ... existenz schon gar, sind sinn- und wertfrei. schon gar, da die evolution noch längst nicht abgeschlossen ist. und die zahl der milliarden jahren, seit leben existiert, alleine schon steht dafür, dass leben nicht scheitern kann. eine bewertung von existenz ist immer nur eine bewertung des eigenen (er)lebens.
    .



  5. #5
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    Nun, wenn man sich von der Welt getrennt betrachten will bzw. seinen Geist, dann kann man ohne Personifikation auskommen.

    Und ja, Entwicklung als gescheitert anzusehen ist "an epic fail".
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  6. #6
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.385
    Danke verteilt
    582
    Danke erhalten
    552 (in 376 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    Hm - doch als erste Spezies sind wir in der Lage, nicht im Einklang mit unserer Umwelt bzw unserem "Wirt Erde" zu existieren...
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  7. #7
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    Zitat Zitat von Musashi Beitrag anzeigen
    Hm - doch als erste Spezies sind wir in der Lage, nicht im Einklang mit unserer Umwelt bzw unserem "Wirt Erde" zu existieren...
    Offensichtlich nicht, da es Spannungen erzeugt die das Potential haben uns auszurotten.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.385
    Danke verteilt
    582
    Danke erhalten
    552 (in 376 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Offensichtlich nicht, da es Spannungen erzeugt die das Potential haben uns auszurotten.
    Da auch - mein Fokus lastete jedoch eher auf dem Verhalten gegenüber Ressourcen, Flora, Fauna, etc
    An Kriege dachte ich dabei noch nicht mal
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  9. #9
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    das aber bezweifle ich, diese unabhängigkeit oder den symbolisierten, nicht gelebten einklang. alleine wenn alle resourcen, die uns so unabhängig machen, verbraucht sind, heisst es evolutionsmässig back-to-the-basics ... und im eigentlich macht es keinen grossen unterschied, ob wir uns durch unseren umgang mit den resourcen unser eigenes grab schaufeln, uns ein gigantischer meteor auf den kopf fällt, der riesenvulkan im Yellow Sone Park plötzlich ausbricht oder riesige methan vorkommen unter dem meer plötzlich frei gesetzt werden ... etc ... der effekt ist im allgemeinen immer zerstörerisch, sagt aber bestenfalls nur etwas über unser handeln aus, aber nichts darüber, wie sinnvoll oder unsinnig leben allgemein spezies übergreifend ist. denn das entzieht sich jeder bewertungsgrundlage, da wir es nicht moralisch beeinflussen können - es geschieht auch ohne unser eingreifen. der mikroskopisch kleine, individuelle menschliche aspekt, der zB für den TE so episch zu sein scheint, ist eigentlich ohne grosse bedeutung für den verlauf der evolution, auch wenn alle menschen diese einsicht des TEs teilen würden.
    .



  10. #10
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    Zitat Zitat von Musashi Beitrag anzeigen
    Da auch - mein Fokus lastete jedoch eher auf dem Verhalten gegenüber Ressourcen, Flora, Fauna, etc
    An Kriege dachte ich dabei noch nicht mal
    Ich sprach auch nicht von Krieg.
    Wir sind nicht in der Lage im Ungleichgewicht mit der Natur zu handeln.
    Denn entweder es zerfetzt uns oder die Natur harmonisiert sich von selbst.

    Die ganze Sache mit dem CO2? Wäre kein Problem wenn dir die Flora mal in Ruhe lassen würden. Die Profitiert nämlich eher davon. Und wenn sie wachsen würde, wäre sie als Lunge/Filter der Erde auch besser dran als jetzt.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  11. #11
    Profi Poster
    Registriert seit
    11.12.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    1.607
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    33 (in 33 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Die ganze Sache mit dem CO2? Wäre kein Problem wenn dir die Flora mal in Ruhe lassen würden. Die Profitiert nämlich eher davon. Und wenn sie wachsen würde, wäre sie als Lunge/Filter der Erde auch besser dran als jetzt.
    naja, vllt freuen sich paar pflanzen über mehr CO2... aber wärmer wirds trotzdem.
    folge: pflanzen freuen sich nit mehr so, da sie vertrocknen.

    un zum eigtl thema: wie kann etwas scheitern, wenn es nicht mal ein ziel hat?
    "Want porn? Buy an Android Phone" (Steve Jobs, Apple-Gründer)

  12. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    welche welt geht unter? die menschen könnten untergehen, aber wen juckt's. wenn sie das tun, dann tun sie das, aber aus der möglichkeit heraus, dass es passieren könnte es von vorneherein zu lassen ist ziemlich unklug.
    bis jetzt konnten wir gut überleben, wer weiß, was die zukunft bringt, das kann NIEMAND sagen.
    und zu behaupten, der mensch hätte nix mit der natur am hut oder hätte sich von ihr entfernt ist größenwahnsinnig. wir kommen aus der natur, sind natur und sind in der natur. woher wollen wir denn schon so genau wissen, was die natur treibt, was sie "beabsichtigt"?
    tatsächlich passt der mensch sehr gut in die entwicklung des universums.

  13. #13
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    Zitat Zitat von Neo IV Beitrag anzeigen
    naja, vllt freuen sich paar pflanzen über mehr CO2... aber wärmer wirds trotzdem.
    folge: pflanzen freuen sich nit mehr so, da sie vertrocknen.
    Oh je, dir ist schon klar dass Pflanzen CO2 abbauen?
    Die Wälder sollten wachsen. Tun sie aber nicht, weil wir sie abholzen.
    Wenn wir allem seinen natürlichen Lauf lassen würden, hätten wir wahrscheinlich kein Problem.

    Außerdem sind nur bestimmte Arten schlechter dran als andere. Manche vertrocknen, während es anderen noch besser geht als zuvor. Es wird eine Artenwanderung gen Pole geben.

    Worum es aber geht ist dass es keinen Moment gibt in dem man sich tatsächlich von der harmonisierenden Eigenschaft der Natur befreien kann. Entweder man harmoniert oder man geht drauf, wonach sie sich wieder harmoniert.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  14. #14
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    ich habe soeben beschlossen, mich in Corvin Jontes ansichten zu verlieben.
    .



  15. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)

    AW: gegen die Welt thread

    mir fällt da ein zitat von faithless ein: "inaction is a weapon of mass destruction."

 

 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Welt
    Von cantwo im Forum Philosophisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 17:48
  2. [Rant] Der *Die Welt kotzt mich an*-Thread
    Von Sonnenstahl im Forum Stress und Psycho
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 03:43
  3. Der gegen die Mods insbesondere gegen M1kesch Trommel-Thread
    Von Selbstverlust im Forum Kindergarten
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 12:32
  4. Die Welt
    Von Tyler_Durden im Forum Mülleimer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 20:47
  5. Heul-Thread Thread
    Von nibbler im Forum Small Talk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.05.2006, 14:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60