1. #1
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    18.01.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    29
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    geclontes Rindfleisch??

    Hi leutz wusste net wo ich das thema reinsetzen sollte, passt hier wohl am besten.

    Was sagt ihr dazu, das die Amis bald anfangen geclontes Rindfleich zu essen???Haltet ihr es für gesundheitsgefährdene in igrendeiner art und weise?? Wenn man überlegt sollte es auch in deutschl. dazu kommen essen wir beim mc donalds vllt bald schon clonfleich....glaub das sich da manche sorgen machen würden.

    Ich persönlich denke nich das es gesundheitsgefährdend oder so iss wir essen ja au genmanipulierte LM wenn wir nich bio einkaufen...

  2. #2
    boogiemax
    Gast
    Ich denke, das es so oder so kommen wird, und das wir daher sowieso nichts dran ändern können..

    Ausserdem hab ich kein Problem damit, Fleisch ist Fleisch.

  3. #3
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    07.07.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    9.761
    Danke verteilt
    23
    Danke erhalten
    18 (in 14 Beiträgen)
    gott, was die nicht alles essen...

    aber geclontes rindfleisch O.ô da ist olestra ja noch harmlos dagegen =/
    Spock ‎(23:23):
    jessi..
    du bist eins der wenigen mädchen vor denen ich ab und zu angst hab ._.

    *RIP Spock*

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.05.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    947
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)


    Bitte Deutsch lernen.


    @topic:
    Es wäre mir ziemlich egal, ob das Fleisch, das Ich esse von einem geckglonten Tier stammt oder nicht.

  5. #5
    thegirlnextdoor
    Gast
    ich glaub auch nicht, dass es einen gesundheitlichen oder geschmacklichen unterschied macht, ob geklont oder nicht.. höchstens was deine ethischen bedenken angeht.. aber das ist ja jedem selbst überlassen. ich für meinen teil freu mich einfach, vegetarier zu sein =]

  6. #6
    S7evin
    Gast
    Mein Gott ist doch verdammte scheiße voll scheiß egal diese scheiße hier!

    Im Endeffekt ist es doch das selbe Fleisch???!!!!!
    Die Geninformation ist doch gleich...auch wenn es geclont wurde
    Wo ist da der unterschied?
    Die Hauptsache ist, dass der Proteincode der DNA mit der ursprünglichen übereinstimmt...
    In 3 welt ländern wird geklontes Gemüse eingesetzt, damit die Menschen überhaupt was zu essen haben...sollte man das jetzt verbieten?!?!
    Ich denke nicht

  7. #7
    Caelicola
    Gast
    Irgendwann stülpt sich euer Arschloch nach außen und fängt an mit euch zu reden!
    Das habt ihr dann von eurem Doppelgänger-Rind

    Beschäftigt euch bitte, bevor ihr so sachen sagt wie: "ja haupt sache protein. bla bla"
    schwachsinn

    Ich verweiße nurmal auf "Dolly" und gegebenfalls Fachliteratur!
    Geändert von Caelicola (28.01.2008 um 22:31 Uhr)

  8. #8
    Elite Member
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    10.689
    Danke verteilt
    182
    Danke erhalten
    453 (in 244 Beiträgen)
    Ist mir scheiss egal, wir verrecken sowieso alle irgendwann ...

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)
    zitat aus wikipedia: "In der Biologie bezieht sich das Klonen auf Prozesse zur Erzeugung von identischen Kopien einer DNA (wird als molekulares Klonen oder Klonieren bezeichnet), einer Zelle oder eines Organismus."

    es gibt kein geklontes rindfleisch!!! es gibt nur fleisch von geklonten kühen! manchmal frage ich mich, ob einige leute überhaupt verstehen, worüber sie reden.

    2t: ich hab kein problem damit, fleisch von geklonten tieren zu essen. wahrscheinlich am anfang noch etwas suspekt. aber wo ist schon der unterschied? für die meisten menschen sehen kühe doch ohnehin gleich aus. man könnte natürlich aus ethischer sicht da rangehen, allerdings muss man sich da fragen: wieso bei klonen anfangen, warum nicht schon bei straßen, häusern, supermärkte, schneidewerkzeuge? wir haben uns ohnehin schon der natur entfremdet, dann können wir auch weiter zivilisieren und modernisieren.

  10. #10
    wshbr
    Gast
    wird mecces dann billiger?

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)
    Zitat Zitat von wshbr
    wird mecces dann billiger?
    bezweifel ich stark^^

  12. #12
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)
    wie soll das gesundheitsschaedlicher sein als sonst
    is doch dann nur BUCHSTAEBLICH genau der selbe fras wie immer!
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  13. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)
    Zitat Zitat von Myxomatosis
    wie soll das gesundheitsschaedlicher sein als sonst
    is doch dann nur BUCHSTAEBLICH genau der selbe fras wie immer!
    so einfach ist das nun auch nicht. allerdings haben sich forscher damit beschäftigt und letzten dann endlich herausgefunden, dass das nicht schädlich und essbar ist

  14. #14
    Caelicola
    Gast
    1. man kann bis jetzt noch nix zu 100 % reproduzieren!! von daher is der Begriff "clon-ing" absoluter Käse <,<
    2. Is diese Technologie noch nicht so alt um langzeit-"schäden" abzuschätzen
    aussagen wie "das es nicht schädlich und essbar wäre" sind schlichtweg falsch.

  15. #15
    Corey
    Gast
    langzeitwirkungen hin oder her ... bei welchem nahrungsmittel hat man denn überhaupt tests über zig jahre hinweg gemacht? bei chips kam auch erst später raus, dass acrylamid krebserregend ist. im grunde genommen kann in all unseren jetzigen lebensmitteln noch irgendein stoff sein, der irgendeine krankheit verursachen kann und nur deswegen noch nicht entdeckt wurde, weil es an der entsprechenden technik mangelt. und trotzdem gehen wir doch täglich ein gewisses restrisiko freiwillig ein. daher bin ich der meinung, dass man vllt. ein bis zwei jahre testen sollte, ob fleisch von geklonten tieren gesundheitsschädlich ist oder nicht (sobald die technik ausgereift ist ... was sie aber im prinzip schon fast ist). wenn nach zwei jahren noch keine negativen testergebnisse vorhanden sind, wäre es sinnlos, das fleisch zurückzuhalten, denn bei unserer wachsenden weltbevölkerung sind methoden wie klonen und genmanipulationen beim getreide überlebensnotwendig (in bezug auf qualität, quantität und finanzen).
    Geändert von Corey (31.01.2008 um 20:21 Uhr)

 

 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62