1. #1
    S7evin
    Gast

    Wie man durch Lachen Krebs heilt

    Wie man durch Lachen Krebs heilt


    [MEDIA]http://pm-magazin.de/media/1/1108/1150/1225/3374_166x144x75.jpg[/MEDIA]

    Die Ursache für Krebs ist gefunden, das Heilmittel auch. So einfach die Sache klingt so wirkungsvoll ist sie, auch zur Vorbeugung: Lachen.

    Bei dem 2005 in Tübingen stattgefundenem Humorkongress wurde festgestellt, dass in den 50er Jahren noch jeder Mensch in Mitteleuropa durchschnittlich 18 Minuten/Tag gelacht hatte, heute sollen es dagegen nur noch 6 Minuten sein. Während das Lachen immer seltener wurde, stiegen proportional Krebserkrankungen an. Kleinkinder prusten und kichern dagegen bis zu 400mal täglich los, während sich Erwachsene nur noch 15mal am Tag zu einem schmallippigen Grinsen durchringen.

    Während viele negative und traurige Ereignisse Ursache für Krebs sein können, kann Freude wieder den Krebs verschwinden lassen. Dies sind bereits bekannte Tatsachen. Es fehlte aber bisher eine Erklärung für den Mechanismus für das Entstehen und Verschwinden von Tumoren in diesen Fällen.

    Diesen kausalen Zusammenhängen ging der seit 38 Jahren in Brasilien tätige Berliner Unternehmer, Forscher, Erfinder, Staatspreisträger, Träger des Bundesverdienstkreuzes und Bestsellerautor Michael Peuser und Begründer der “Kapillaren-Lehre“ nach und machte dabei folgende Feststellungen, die er wie folgt zusammenfasste:

    Jede der 65 Billionen Zellen unseres Organismus muss ununterbrochen mit Sauerstoff versorgt werden. Und diese Versorgung erfolgt über die roten Blutkörperchen, die den Sauerstoff von der Lunge zu den Zellen transportieren. Für die Übertragung des Sauerstoffes in der Lunge an die roten Blutkörperchen steht eine Oberfläche von zwei Fußballfeldern zur Verfügung. Nun wandern diese mit Sauerstoff aufgeladenen roten Blutkörperchen durch Adern, die immer feiner werden bis hin in die feinsten Äderchen, die sogenannten Kapillaren. Diese sind so fein, dass 400 Kapillaren parallel gelegt in ein menschliches Haar passen würden.

    Die Kapillaren haben im normalen und gesunden Zustand einen Innendurchmesser, der exakt dem Außendurchmesser der roten Blutkörperchen entspricht. Diese können sich nur mit Müh und Not in Einerkolonne, also im Gänsemarsch wie eine Münzrolle durch die Kapillaren zwängen. Die Kapillaren weisen jedoch an deren Innenwände Zellen, sogenannte Schwellkörper auf. Wenn diese ihr Volumen vergrößern, verringert sich dadurch der Innendurchmesser der Kapillaren. Die roten Blutkörperchen kommen dann nur noch langsamer oder gar nicht mehr durch. Die Sauerstoffversorgung der Zellen wird beeinträchtigt. Dadurch können zahlreiche Krankheiten entstehen, darunter auch Krebs.

    Eine Verengung der Kapillaren verursacht eine Mangelversorgung der Zellen mit Sauerstoff. Die leider oft vergessene Lehre des deutschen Nobelpreisträgers der Medizin, Prof. Dr. Otto Warburg, findet durch die Kapillarenlehre von Peuser erneut ihre Bestätigung. Prof. Warburg lehrte: „Wenn eine Zelle nicht genügend Sauerstoff erhält, dann geht diese in die Zellgärung über. Die Zellgärung erzeugt mehr Energie als die normale Sauerstoffversorgung, so dass sich dann diese mit Sauerstoff unterversorgte Zelle vermehrt vermehren, also wuchern kann und das ist Krebs!“ Eine mangelhafte Sauerstoffversorgung der Zellen entsteht lt. Peuser durch die Verengung der Kapillaren, wenn die Schwellkörper an deren Innenwänden der Kapillaren anschwellen.

    Wenn also die Verengung der Kapillaren durch einen Konfliktschock oder andere negative Einflüsse ausgelöst wurde, dann können dazu im Gegensatz Freude und Lachen die verengten Kapillaren erweitern. Dies kann zu Heilungen zahlreicher Krankheiten, darunter sogar auch Krebs führen.

    Lachen ist gesund, sagt der Volksmund. Dass hiervon ganz konkret die Kapillaren profitieren, haben die Kardiologen um Dr. Michael Miller von der Medizinischen Fakultät der Universität Maryland in Baltimore jetzt nachgewiesen. Danach scheint Lachen die Kapillaren zu erweitern, wodurch wiederum die Blutzufuhr verbessert wird. Fazit: Wir brauchen keine Chirurgen oder Chemotherapeuten, sondern Clowns in den Krankenhäusern!

    Quelle: P.M.

  2. #2
    Elite Member
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    10.689
    Danke verteilt
    182
    Danke erhalten
    453 (in 244 Beiträgen)
    Wenn du jetzt wieder mit Palmenblätter ankommst, töt ich dich.

    Und jetzt: Lesen! Bis gleich ^^

    EDIT: Klingt einleuchtend und logisch. Ich denke schon, dass es so in die Richtung geht .. dass es zu stimmen scheint ..
    Geändert von Chuzpe (23.11.2007 um 15:21 Uhr)

  3. #3
    S7evin
    Gast
    Zitat Zitat von Chuzpe
    Wenn du jetzt wieder mit Palmenblätter ankommst, töt ich dich.

    *g*

    NeNe

  4. #4
    wshbr
    Gast



    man merkt, dass er gestern ne P.M. zeitschrift gefunden hat ...


    btt: irgendwie genauso unglaubwürdig wie die palmenblätter von gestern ... es hört sich zwar teilweise ganz gut an aber das funktioniert so nich ...

  5. #5
    S7evin
    Gast
    Zitat Zitat von NiceGuy



    man merkt, dass er gestern ne P.M. zeitschrift gefunden hat ...


    btt: irgendwie genauso unglaubwürdig wie die palmenblätter von gestern ... es hört sich zwar teilweise ganz gut an aber das funktioniert so nich ...
    Frage mich wieso es so schlimm ist, wenn ich hier solche Sachen poste...pff

    Wieso sollte es deiner Meinung nach nicht funktionieren.
    Zähl mal die Punkte auf, die du für fragwürdig hälst.
    Dann kann man auch vernünftig disskutieren

    Der Körper hat eigene Schutzfunktionen gegen Krebs und zwingt auch Zellen selbst in den Tot, wenn bestimmte Gene in der Zelle aktiviert werden.
    Bis zu einem gewissen Grad kann der Körper diese Wucherungen selbst bekämpfen...
    Falls nun die Kapillaren enger werden, so gelangen weniger T-Killerzellen zu dem Tumor und somit werden auch weniger Tumorzellen abgetötet und der Tumor kann leichter wachsen...

    Für mich ist es nachvollziehbar...

  6. #6
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    12.10.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    9.093
    Danke verteilt
    76
    Danke erhalten
    95 (in 74 Beiträgen)
    Sorry S7evin, aber deine Theorie ist schwachsinn. Denn bei Krebszellen ist die Abstimmung von Wachstum, Teilung und Zerstörung im Zellverband außer Kraft gesetzt. Regulierende Signale werden nicht erkannt oder nicht ausgeführt, da meistens der dafür benötigte genetische Code defekt ist.
    Krebs ist in der Medizin ein malignen (bösartiger) Tumor. . Umgangssprachlich werden auch die bösartigen Hämoblastosen, wie z. B. Leukämie, als „Blutkrebs“ bezeichnet.
    Nicht jeder Tumor ist ein Krebs, denn ein Tumor kann jede umschriebene Gewebsvermehrung bzw. Raumforderung im Körper sein. Diese beinhaltet sowohl die Schwellung bei einer Entzündung als auch die Neubildungen (Neoplasien) von Körpergewebe durch Fehlregulationen des Zellwachstums.

    Die Zellen haben mit dem Glücksgefühl im Körper also nichts zu tun.

    Hätte ich in meiner medizinischen Ausbildung meinen Honorarlehrern sowas gefragt, hätten die mich bestimmt aus-gelacht.


    Aber wenn diese Theorie wahr wäre hätten es die Ärzte einfacher und wir natürlich auch.


    "Andere zu besiegen bedeutet Macht. Sich selbst zu besiegen, bedeutet den Weg zu kennen."
    - Laozi -

  7. #7
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    07.07.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    9.761
    Danke verteilt
    23
    Danke erhalten
    18 (in 14 Beiträgen)
    ja, klar. ganz sicher.

    bist du so naiv?
    Spock ‎(23:23):
    jessi..
    du bist eins der wenigen mädchen vor denen ich ab und zu angst hab ._.

    *RIP Spock*

  8. #8
    S7evin
    Gast
    Zitat Zitat von Sexy Sanny
    Sorry S7evin, aber deine Theorie ist schwachsinn. Denn bei Krebszellen ist die Abstimmung von Wachstum, Teilung und Zerstörung im Zellverband außer Kraft gesetzt. Regulierende Signale werden nicht erkannt oder nicht ausgeführt, da meistens der dafür benötigte genetische Code defekt ist.
    Krebs ist in der Medizin ein malignen (bösartiger) Tumor. . Umgangssprachlich werden auch die bösartigen Hämoblastosen, wie z. B. Leukämie, als „Blutkrebs“ bezeichnet.
    Nicht jeder Tumor ist ein Krebs, denn ein Tumor kann jede umschriebene Gewebsvermehrung bzw. Raumforderung im Körper sein. Diese beinhaltet sowohl die Schwellung bei einer Entzündung als auch die Neubildungen (Neoplasien) von Körpergewebe durch Fehlregulationen des Zellwachstums.

    Die Zellen haben mit dem Glücksgefühl im Körper also nichts zu tun.
    So ich fange nochmal von vorne an.
    Krebs ist genetisch bedingt...
    Ein Gen, welches für die Zellvermehrung zuständig ist, liegt beschädigt vor...die Zelle vermehrt sich, wenn sie nicht vom Körpereigenem Schutzmechanismus abgetötet wird (Bestimmte Proteine lösen dann die Membran auf und die Zelle "läuft" aus).
    Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Zelle nun vom Körpereigenem Schutzmechanismus zerstört wird, hängt von der Durchblutung ab.
    Je höher die Durchblutung, desto höher die Wahrscheinlichkeit das diese abgetötet wird.
    Wie Forscher herausgefunden haben ist die Durchblutung bei glücklichen Menschen stärker d.h., dass im Endeffekt die Kapillaren einen größeren Durchmesser haben, wodurch mehr T-Zellen zu der beschädigten Zelle gelangen können.
    Diese wird dann mit einer höheren Wahrscheinlichkeit abgetötet.
    Somit sinkt die Wahrscheinlichkeit für einen Tumor.

    Hat man schon einen Tumor, so kann man dem Körper, neben einer Chemo, mit Glücksgefühlen dazu verhelfen diese Zellen abzutöten, da der Körper ja einen eigenen Schutzmechanismus gegen Krebszellen hat!



    Im Text steht folgendes:

    Die Sauerstoffversorgung der Zellen wird beeinträchtigt. Dadurch können zahlreiche Krankheiten entstehen, darunter auch Krebs.
    Folglich kann man duch Lachen das Risiko an Krebs zu erkranken senken...

    ja, klar. ganz sicher.

    bist du so naiv?
    Wenn du den Text nicht gelesen hast, solltest du einfach die Klappe halten...!

  9. #9
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    12.10.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    9.093
    Danke verteilt
    76
    Danke erhalten
    95 (in 74 Beiträgen)
    Doofe theorie. Haste beweise?


    "Andere zu besiegen bedeutet Macht. Sich selbst zu besiegen, bedeutet den Weg zu kennen."
    - Laozi -

  10. #10
    Caelicola
    Gast
    Lachen bzw. Possitive Gefühlseinwirkung.. haben durchaus einfluss auf den Organismuss...

    Egal ob Lachen, Streicheln, Zureden...
    Dadurch werden Glückhormone Freigesetzt Und diese haben
    anscheinend die eigenschaft andere "geheime" Hormone zu "aktivieren"

    ähnlich auch:
    (siehe Placebo-Effekt)

    Beispiel ich hatte mal einen im Krankenhaus mit
    akutem-Blutkrebs (sprich,.. noch 1-2 stunden bis exodus)
    Seine Familie waren aber hier diese amisch.. oder wie die heißen.. die keine eingriffe haben wollen etc. .. ja, kein plan

    auf jeden fall, hat sich seine familie insgesammt 10!!!! Tage um ihn gekümmert!! Nicht das die Werte zurückgegangen wären, NEIN, er war 9 1/2 -Tage
    klinisch gesehen tot oÔ

    Also man sieht (und ich bin davon überzeugt) Lachen kann unter umständen Krankheiten heilen/verzögern!


    Aber dieses ganze Thema ist nicht genug erforscht um weiteres sagen zu können!

    Meines Wissens grenzt diese "Wunderheilung" am Rande der Westlichen-Medizin zur "Alternativen Heilkunde"
    Geändert von Caelicola (24.11.2007 um 17:42 Uhr)

  11. #11
    Gott
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    2.754
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    1
    Lachen verzögert evt. einiges,..
    aber das es iwas heilt,glaube ich weniger.
    .

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dein Lachen
    Von wintor im Forum Kreativecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 14:25
  2. krebs
    Von alisson im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 13:35
  3. was zu lachen
    Von Billy 189 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 03:30
  4. was zum lachen....
    Von sonik4 im Forum Spaß & Fun
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 05:12
  5. website zum lachen
    Von bender im Forum Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 18:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60