1. #1
    Kaiser
    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    635
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    22 (in 22 Beiträgen)

    Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Guten Tag,

    Darf ich dass noch erleben?

    Mittlerweile hat fast jedes europäische Land 5G Standard. In NL kann ich mich in den Zug setzen und habe volle 4G Balken. Ich habe auch eine niederländische Simkarte.

    Das hätte ich in D auch sehr gerne. Überhaupt ist es nervig, wenn Ihr mitten im Gespräch seit und die Mobilfunkverbindung abbricht.

    Ich wunder mich auch, dass Herr Doberind sich nicht um diese wichtigen Dinge kümmert. Ich gleube er will, Duitsland nicht helfen. Eventuell hilft es, wenn wir Melanie Schulz van heagen mal nach D einladen sie mal mit dem Zug fahren lassen; durch deutsche platte Gebiete.

    Meine Enttäuschung über D ist groß.

    Das hier ist die Spitze

    Datenvolumen: In Deutschland ist das mobile Internet teuer - DIE WELT

    Leute, Ihr müsst euch dagegen wehren! Demonstriert, lasst euch von den "dummen" Politikern doch nicht auf der Nase rumtanzen.

    Was meint Ihr dazu?

  2. #2
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.222
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    924 (in 688 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Weißt du was? Ich bin eigentlich froh, wenn man durch den Wald geht und keinen Empfang hat. Dann hat man mal seine Ruhe. Wo kommen wir denn hin, wenn man selbst beim Bergwandern nebenher YouTube gucken kann?

    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while.

  3. Diese 3 Benutzer bedanken sich bei snookerfan für diesen Beitrag:

    ines112 (21.07.2016), Musashi (04.07.2016), rache_engel (08.07.2016)

  4. #3
    -- Themenstarter --
    Kaiser
    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    635
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    22 (in 22 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Ja du das ist in China Japan Gang und gebe.

    Ich finde es erbärmlich, dass D es im Wald nicht bietet.

    Ich verstehe auch nicht, warum man nicht einfach 500.000 Euro nimmt auf 5G umrüstet und damit hat sich die Sache. Wo ist das Problem?

    das man in D dafür 5000 Jahre braucht finde ich gar nicht schlimm ich finds viel schlimmer, dass man sich dagegen nicht zur wehr setzt
    Geändert von ubahnner (04.07.2016 um 12:08 Uhr)

  5. #4
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.341
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    248 (in 182 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Zitat Zitat von ubahnner Beitrag anzeigen
    Ich verstehe auch nicht, warum man nicht einfach 500.000 Euro nimmt auf 5G umrüstet und damit hat sich die Sache. Wo ist das Problem?
    Da ist das Problem. Hier in Deutschland gibt es bevorzugte Netztanbieter im D-Netz. Sprich Telekom usw. Die bezahlen richtig viel Geld dafür, allerdings zahlen die auch Teile des Ausbaus und nur deswegen ist das möglich.

    Ganz einfach erklärt es ist wie mit dem DSL: Hier bei uns gibt es kein schnelleres Internet, weil die Stadt kein Geld hat neue Glasfaserleitungen zu legen, also verkauft sie die "Rechte" an die Telekom, die sieht hier aber keinen Sinn zu erweitern. Ende
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  6. #5
    Gott
    Registriert seit
    04.04.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    2.499
    Danke verteilt
    78
    Danke erhalten
    82 (in 71 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Die machst dir das ganze etwas zu einfach. Die 5. Generation Mobilfunk ist noch nicht mal standardisiert und es ist sehr sehr teuer, ein deutschlandweites Netz mit Vollabdeckung zu realisieren. Besonders weil Mittel- und Süddeutschland so gebirgig ist. Zudem müssen die Netzanbieter Frequenzen im zweistelligen Milliarden-Betrag von der Bundesnetzagentur kaufen, es müssen Masten aufgestellt werden, diese müssen von den Gemeinden genehmigt werden (was teilweise schwieriger ist als es klingt, denn es gibt immer noch viele Hinterweltler, die etwas gegen den sog. "Elektrosmog" haben). Dann muss die Infrastruktur hinter den Masten angepasst werden. Weißt du wieviel es kostet, Glasfaser bis ins hinterste Eifelkaff zu legen?
    Gleichzeitig müssen die Unternehmen aber wirtschaftlich sein. Denn die haben Aktionäre, Angestellte und Verpflichtungen, die bezahlt werden sollen. Also lohnt es sich vielleicht doch nicht, jedes kleinste Kaff mit der aktuell schnellsten und teuersten Technologie anzubinden.

    Der Vergleich zu den Niederlanden hinkt gewaltig, denn die sind vorwiegend Flachland. Dh. du kannst mit einem Masten maximal viele Kunden erreichen, während das im hügeligen und bergigen Deutschland nicht geht und das Netz viel engmaschiger sein muss. Zudem kommt hier noch die "Geiz ist Geil"-Mentalität vieler dazu, dass man am liebsten das Beste haben möchte, aber dafür nur max. 10€ bezahlen will. Man sieht ja gut am Telefónica-Netz wohin das führt: Hoffnungsvoll überlastete Netze, schlechte Netzabdeckung und LTE-Geschwindigkeiten im unteren MBit/s-Bereich.

    Ein Flächendeckendes, schnelles Mobilfunknetz kostet mehrere Milliarden, wenn nicht sogar zwei- bis dreistellig.
    Es kommt nicht darauf an wie man geboren wird. Was man mit dem Geschenk des Lebens anfängt macht einen zu dem was man ist

  7. #6
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.341
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    248 (in 182 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    OT:
    Zitat Zitat von ubahnner
    Herr Doberind
    Zudem heißt der liebe Herr Dobrindt und ist keine Mischung aus Hund und Rind

    Sry
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  8. #7
    -- Themenstarter --
    Kaiser
    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    635
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    22 (in 22 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Mich würde es nicht wundern, wenn die Bürger von dem Herren enttäuscht sind.

    Wie oft hat er Euch das schon versprchen?

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...a-1013557.html

    http://www.n-tv.de/politik/Dobrindt-...e14360401.html

    Der Mann will euch verarschen Leute.

    Ich nehm den mal mit nach Venlo.
    Geändert von ubahnner (04.07.2016 um 15:08 Uhr)

  9. #8
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    09.08.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.244
    Danke verteilt
    89
    Danke erhalten
    139 (in 95 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Alexander Dobrindt ist CSU'ler. Da sollte man eigentlich nicht enttäuscht sein, weil man nichts erwarten kann.

  10. #9
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.394
    Danke verteilt
    582
    Danke erhalten
    554 (in 377 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    ich persönlich finde die Alltagsbilder - wie von snookerfan exemplarisch gepostet - teils bedenklich:
    da laufen Menschen mit dauerhaft gesenktem Kopf durch die Innenstädte der Welt und stellen eine solche, mögliche Gefahr dar, dass man schon über in den Boden/Bürgersteig eingelassene Ampeln diskutieren muss?

    was genau, glaubt Ihr, passiert denn mit Eurem Nacken, Eurer Nackenmuskulatur, Eurem Hals....wenn Ihr ein Leben lang in jedem freien Moment abwärts in Richtung Handy starrt?

    dann kommt für mich persönlich noch die Wichtigkeit dazu, die man einem Gebrauchsgegenstand wie einem simplen Handy über bspw ununterbrochene Erreichbarkeit via Whatsapp, Facebook, soziale Netzwerke, etc, etc einzuräumen gedenkt.
    ich persönlich nutze mein Handy zum Telefonieren.
    und eventuell mal in einer Mittagspause für aktuelle Nachrichten - wenn ich keinen Gesprächspartner habe.
    sehr sporadisch mal für eMails oder vereinzelte Apps

    darüber hinaus ist es für ein Gebrauchsgegenstand. und niemals Mittelpunkt meines Lebens.


    ich bin daher auch der eindeutigen Meinung, dass es deutlich wichtigeres gibt (nicht nur in unserem Land) als den schnellstmöglichen Ausbau größtmöglicher Netzgreschwindigkeiten für Mobiltelephone.
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  11. Diese Benutzer bedanken sich bei Musashi für diesen Beitrag:

    ines112 (21.07.2016)

  12. #10
    Beauty King 2015 & 2017
    Registriert seit
    13.07.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    1.109
    Danke verteilt
    123
    Danke erhalten
    176 (in 153 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Du bist Ü30, somit aus der Steinzeit und hast gar nichts zu melden ;p
    Nein, Spaß beiseite.

    Ich bin ganz deiner Meinung, in Zeiten einer immer schneller und komplexer werdenden Welt sind technologische Rückzugsorte doch mal ein Genuss. Warum man selbst während dem Laufen auf sein Handy starren muss, beim Essen ständig das Handy zum Durchstöbern daneben liegt (statt mit seinem Gegenüber ein Gespräch zu führen) und man selbst im hintersten Wald vollen Empfang für schnelles Internet fordert kann ich nicht verstehen.

    Die Meinung vom "ubahnner" und seine fast schon Hetze gegen den langsamen Ausbau ziehen sich allerdings durch fast alle seiner Beiträge :'D Der gibt wohl keine Ruhe, bis er alle von der Rückständigkeit Deutschlands und Einfachheit der Umsetzung überzeugt hat Ich lege dir ans Herz: Informiere dich selbst zuerst etwas gründlicher, bevor du meckerst mit einer halben Millionen ist es nicht getan. Zumindest nicht in Deutschland. Siehe Toms Beitrag.

    Wie Musashi sagt, das Handy ist ein Gebrauchsgegenstand. Hier und da ganz nützlich, aber man darf sich um Gottes Willen (nein, bin nicht gläubig^^) nicht davon bestimmen lassen. Gerade mit dem rasanten Fortschreiten der Technik und dessen möglichen Spielereien mag es mal ganz nett sein, im hintersten Eck der Welt sich per Augmented Reality Infos über eine alte Ruine anzeigen zu lassen. Irgendwann wird es bestimmt auch soweit sein (siehe Googles Ambitionen mit Ballonen flächendecken für Wlan zu sorgen). Nötig ist es allerdings nicht unbedingt.
    Solang man ein Stück Mobilfunk im Wald hat, um im Notfall einen Notruf abschicken zu können, ist das schon genug

    Was will man aber heutzutage schon erwarten... Viele sind zum selbständigen Denken wohl eh nicht mehr fähig oder ignorieren Gefahren gekonnt. Die Schuld auf andere zu schieben ist sowieso einfacher.
    - Das böse Handy stiehlt unser Leben. Nein, an meiner Selbstbeherrschung/Selbstdisziplin liegt es sicher nicht! Die paar 100 Euro an Kosten entstehen nur durch die ausbeuterische Medienindustrie!
    - Och, die Warnschilder an Bahngleisen sind doch nur da, um uns den Spaß zu verderben. Wir klettern trotzdem auf Züge *bruzzel* Macht die Schilder größer, man sieht sie ja kaum! Wer ahnt denn schon, dass in den Hochstromleitungen tatsächlich Strom fließt...
    - Hier ist Tempo 100? Ach, da kann man sicher auch mit 150 durch *kabumm* Wir brauchen mehr Gefahrenschilder! Senkt die Höchstgeschwindigkeit! Die Autos brauchen bessere Airbags!

    So könnte ich ewig weiter machen. Es gibt viel zu viele Fälle, zu denen man echt nichts anderes als den Facepalm machen kann... Da bin ich jetzt auch etwas vom Thema abgekommen^^ Was ich damit sagen will, scheinbar brauchen die meisten Leute mittlerweile auch einfach die Kontrolle durch all die erdenklichen "Lebensverbesserungs-Apps", ständige Erreichbarkeit und zur Gewährleistung der Funktionen vollen Wlan-Empfang. Sehr schade diese Entwicklung. Und das sage ich als Technik-Fan.


    Ich hoffe mal, man kann den Beitrag noch einigermaßen sinnvoll lesen, habe hier und da was eingefügt bzw. umgestellt

  13. Diese Benutzer bedanken sich bei Nius für diesen Beitrag:

    Musashi (04.07.2016)

  14. #11
    -- Themenstarter --
    Kaiser
    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    635
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    22 (in 22 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Das die Leute mittlerweile schon eingelassenen Ampeln brauchen zeigt doch wie lachhaft D in Prinzip ist.

    Ich zeig das mal einer niederländischen Klasse bin mal gespannt über die Meinung der Schüler. In Norwegen, Schweden ist 100%tiger Mobilfunkempfang normal wie WLAN und das brootje

    Wir machen das jetzt mal so Ihr erzählt über Eure Erfahrungen mit dem Mobilfunk in NL und ich in D.

    OT:

    Am Samstag den 16. bin ich wieder in NL
    Geändert von ubahnner (06.07.2016 um 08:38 Uhr)

  15. #12
    Beauty King 2015 & 2017
    Registriert seit
    13.07.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    1.109
    Danke verteilt
    123
    Danke erhalten
    176 (in 153 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Zitat Zitat von ubahnner Beitrag anzeigen
    Das die Leute mittlerweile schon eingelassenen Ampeln brauchen zeigt doch wie lachhaft D in Prinzip ist.
    Inwiefern? Natürlich ist das lachhaft, aber in gewisser Weise geht das doch genau entgegen deiner Darstellung, wir hätten hier keine guten Verbindungen Ohne würde man kaum dauernd aufs Handy starren können
    Die Blödheit mancher und das Starren auf den Bildschirm während des Laufens ist das Lachhafte daran

    Da ich in Bayern wohne und deswegen nicht wirklich in die Richtung komme, kann ich nicht viel zu NL sagen
    Einmal war ich dort, aber da wollte ich meinen Urlaub genießen und nicht am Handy hängen Zudem hatte ich damals auch noch gar kein Smartphone xD
    (Gab es 2008 überhaupt schon welche? )

  16. #13
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.341
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    248 (in 182 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Wozu brauch ich überall 5G?

    Ich brauche "überall" nur ein bisschen Internet um über Whatsapp zu schreiben oder Sachen nachzuschauen, Bahn App usw.

    Ich muss doch nicht in jeder Ecke des Planeten ein so gutes Netz haben, dass ich ein 4K Video laden muss. Da guck ich mir lieber die letzte Ecke des Planeten mit meinen Augen an (:

    Ich z.B. benutze auf Festivals NIE mein Handy, nur aufm Campingplatz und letztens noch gelesen, dass Artists enorm genervt sind nur noch Handys zu sehen statt Gesichter. Sowas nervt. Überall sein Handy mit hin nehmen. Für Fotos, für Erreichbarkeit im Notfall, ja ok. Aber das wars

    Das einzige was ich begrüße wäre ein netzübergreifender Vertrag wie z.B. die Telekom es schon bietet. Dass man auch im Ausland mit seinem Volumen surfen kann, das wäre für mich jetzt ganz wichtig, damit ich nicht in jedem Land in dem ich länger als 2 Wochen bin eine neue SIM Karte von dort kaufen muss

    Edit: Ich glaube es liegt an der Generation. Wir sind hier alle anders aufgewachsen, schließlich alle hier bis jetzt Ü20. Für uns gab es damals noch kein Handy und wenn dann schon mal keins mit Internet, das kam erst in den letzten 10 Jahren so langsam auf den Markt.
    Allein für ein Handy 400€ ausgeben. Unglaublich unverhältnismäßig zu dem eigentlichen Nutzen von Whatsapp, Facebook, Telefonieren, Bilder machen und ein paar Apps
    Geändert von BellaDracula (06.07.2016 um 17:46 Uhr)
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  17. Diese 2 Benutzer bedanken sich bei BellaDracula für diesen Beitrag:

    Musashi (06.07.2016), Nius (06.07.2016)

  18. #14
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.394
    Danke verteilt
    582
    Danke erhalten
    554 (in 377 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Zitat Zitat von ubahnner Beitrag anzeigen
    Das die Leute mittlerweile schon eingelassenen Ampeln brauchen zeigt doch wie lachhaft D in Prinzip ist.
    Die Initiative zu in den Bürgersteig eingelassenen Ampeln stammt meines Wissens aus Japan.
    Wenn Du meinen Post als Vorlage nimmst, in irgendeiner Weise über Deutschland herziehen zu wollen, dann hast Du ihn eventuell nicht verstanden.

    Darüber hinaus halte ich es für mindestens einmal fragwürdig, andere Länder aufgrund vergleichsweise marginalen Unterschieden eines Handynetzes als rückschrittlich bezeichnen zu wollen.
    Selbstverständlich böte sich dadurch die Möglichkeit, in gleicher Weise zurückschlagen zu wollen und als Vergleiche ein Bruttoinlandsprodukt nehmen zu wollen.
    die Wirtschaftsleistung.
    die Teilnahme an einer EM/WM.
    das Abschneiden dort.
    das wäre jedoch alles viel zu einfach.


    Fakt ist:
    Es mag in unserem Land hier sehr viele Menschen geben, die ihr Handy neben der Telefonie vielleicht einmal für den Transfer geringerer Datenmengen nutzen - und weder Interesse noch Bestrebungen haben, bspw einen Film in 4K auf dem Handy ansehen zu müssen.
    Das mag bei Dir anders sein.
    Durch Deine Fixierung auf ebendieses Thema und damit verbundene Vergleiche, wer aufgrund dieses einen Aspektes innerhalb der gesamten farblichen Palette eines ganzen Landes eröffnest Du all denen, die dies einschließt, natürlich die Möglichkeit, vielleicht Rückschlüsse über Deine Person zu ziehen.
    oder die Aspekte, die Dir im Leben mit Abstand am wichtigsten sind bzw erscheinen.
    Dessen darfst Du Dir bewusst sein.


    Deinen Link habe ich daneben gelöscht.
    Denn zunehmend ergibt mir die 'völlig natürliche' Verbreitung solcher Links die Art Nebengeschmack, als würde mir irgendein Vertreter diese aufdrängen wollen.
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  19. Diese 2 Benutzer bedanken sich bei Musashi für diesen Beitrag:

    BellaDracula (08.07.2016), klugscheisser (06.07.2016)

  20. #15
    -- Themenstarter --
    Kaiser
    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    635
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    22 (in 22 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Mir soll es ja egal sein weil mich das nicht trifft ich fahre nur not nach NL zurück. Da wird mit dem Phone sogar schon von 14 Jährigen gestreams Yotube konsumiert und die Lehrkräfte verteilen Androidtablets an die Schüler. Die jungen 20 jährigen sind quasi dauerverbunden und günstige tariefe gibs obendrein dazu.


    Ich poste die Links um meine Behauptungen mit Beweisen zu untermauern.

    Unterricht mit dem Tablet

    Diese app ist auf Reisen auch zu Euch unverzichtbar geworden.

    http://www.pcmag.com/article2/0,2817,2393941,00.asp
    Geändert von ubahnner (07.07.2016 um 08:20 Uhr)

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Praktikum Bei der Deutschen Bahn
    Von Zocker75 im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 07:42
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 19:31
  3. Schwierigkeiten in der deutschen Sprache
    Von LadyNasty im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 21:42
  4. Was ist typisch für die Deutschen?
    Von 6u6u im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 23:35
  5. Startaufstellung der deutschen 11.
    Von frederic im Forum Sport und Freizeit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.12.2005, 13:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60