1. #16
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    09.08.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.244
    Danke verteilt
    89
    Danke erhalten
    139 (in 95 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Du gehst mir langsam, aber sicher, mit deinem Geposte auf die Nerven.
    Wenn's dir hier in Deutschland mit dem WLAN/Mobilfunk/etc. nicht passt, kannst du doch gerne in die Niederlande gehen, was hält dich davon ab? Außer permanent ohne konstruktiven Input daran rumzumeckern machst du nämlich exakt gar nichts, und das scheint auch das wichtigste Thema in deinem Leben zu sein, so viel wie du darüber schreibst.

    Die Mobilfunkabdeckung ist hier suboptimal, ja, aber das liegt, wie schon vorher im Thread erwähnt, an der Topographie und sicher auch an der deutlich geringeren Bevölkerungsdichte in Deutschland (229 vs 408 Personen pro km²), wodurch der ordentliche Ausbau schlicht und einfach teurer ist als drüben im dichter besiedelten Flachland.
    Die Sache mit den schlechten Internetangeboten hat übrigens ihren Ursprung in der Vergabe der Mobilfunkfrequenzen, bei der sich die Anbieter in Deutschland vollkommen verkalkuliert und viel zu viel für die Lizenzen geboten und bezahlt haben. Dadurch sind die Unterhaltskosten fürs Mobilfunknetz immer noch überdurchschnittlich hoch und es gibt entsprechend schlechtere Angebote als in den Nachbarstaaten.

    Unterricht auf dem Tablet ist eine ganz andere Geschichte. Warum sollte in der Schule nicht auch eine gewisse Medienerziehung stattfinden? Das Problem mit den Kindern im Internet und der durch die mangelnde Erfahrung entsprechend weniger ausgeprägten Gefahreneinschätzung im Web ist sogar für mich deutlich zu spüren, nicht zuletzt durch meine jüngeren Geschwister und meine eigenen Erfahrungen in den letzten 10 Jahren. Das hat in dem Fall absolut nichts mit irgendwelchen Mobilfunknetzen zu tun.

    Deine komische App brauche ich übrigens nicht, warum auch? Ich kann selbst steuern, welche Apps wie mit dem Internet agieren, kann die mobilen Daten ein- und ausschalten und mit Opera Mini entsteht beim Browsen deutlich weniger Traffic.
    Ganz nebenbei erwähnt habe ich in einer ländlichen Gegend fast überall HSPA, wenn ich nicht zum Akkusparen EDGE oder GPRS erzwinge - im E-Plus-Netz, wohlgemerkt.

    Wie schon gesagt, find dich damit ab oder such dir dein Internet woanders. Ich hab beispielsweise eine Internetflat mit 150 MB (ja, die Zahl stimmt) pro Monat und gebe für den ganzen Handykäse monatlich durchschnittlich um die 5 € aus. Beschwere ich mich darüber? Nö, warum auch? Viel nerviger ist der katastrophale Leitungsausbau auf dem Land, sodass man übers Kabel deutlich langsameres Internet bekommt als beispielsweise über Funk. Aber das Thema gehört hier nicht hin, ich wollte es nur als potenzielles Strohmannargument einwerfen.


    Noch ein Einwurf: Wer mit iPads in der Schule rumhantieren muss, tut mir echt leid.
    Geändert von klugscheisser (07.07.2016 um 22:36 Uhr)

  2. Diese 4 Benutzer bedanken sich bei klugscheisser für diesen Beitrag:

    Flohrian (24.07.2016), ines112 (15.07.2016), Musashi (07.07.2016), Nius (08.07.2016)

  3. #17
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.167
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    380 (in 298 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Zitat Zitat von ubahnner Beitrag anzeigen
    Was meint Ihr dazu?

    nicht viel. ich hab zb immer noch kein smartphone. und wer mich per handy erreichen will, könntefests5ellen, dass das abgeschaltet ist. also sind mir tarife und netzabdeckung eigentlich ziemlich egal. kostenmässig kann ich auch nen relativ teuren tarif verkraften, und ich bin auch nicht ständig am surfen. höchstens nachts über.


    aber schland ist in vielen aspekten eine enttäuschung, geb ich zu.

    mein beileid. du wirst es überleben!
    rmv.de

    -- Verbindung liegt in der Vergangenheit --
    lliam finde ich gut

  4. #18
    Kaiser
    Registriert seit
    23.08.2010
    Alter
    20
    Beiträge
    728
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    63 (in 48 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Zitat Zitat von Musashi Beitrag anzeigen
    ich persönlich finde die Alltagsbilder - wie von snookerfan exemplarisch gepostet - teils bedenklich:
    da laufen Menschen mit dauerhaft gesenktem Kopf durch die Innenstädte der Welt und stellen eine solche, mögliche Gefahr dar, dass man schon über in den Boden/Bürgersteig eingelassene Ampeln diskutieren muss?

    was genau, glaubt Ihr, passiert denn mit Eurem Nacken, Eurer Nackenmuskulatur, Eurem Hals....wenn Ihr ein Leben lang in jedem freien Moment abwärts in Richtung Handy starrt?

    Was ich dazu anmerken möchte: Theoretisch ist jeder selbst dafür verantwortlich, was man für seine seelische und körperliche Gesundheit tut. An jeder Ecke wird davor gewarnt, dass übermäßiger Smartphonekonsum nicht gerade gesund ist. Als wäre es eigentlich nicht problematisch, wenn man den Mobilfunk etwas ausbauen könnte.

    Was ich mich an dieser Stelle aber frage ist, ob auch Kindern und Jugendlichen diese Verantwortung zugeschrieben werden kann. In einer Gesellschaft, in der ein Fünftklässler ein teureres Smartphone als ich besitzt, finde ich es doch sehr fragwürdig, was die Eltern sich dabei denken, ihren Kindern Tür und Tor zu einer Karriere als Smartphonezombie (was das nicht sogar das super hippe, coole Jugendwort des Jahres?) zu öffnen.

    Deshalb bin ich doch sehr der Meinung, dass es so, wie es jetzt ist, doch in Ordnung geht. Im Wald brauche ich schließlich kein mobiles Internet. Wozu auch? Schlimm genug, dass man bereits jetzt so gut wie permanent erreichbar ist. Da ist man doch recht froh über ein paar Orte, an denen nicht jeder auf ein Smartphone glotzt.
    Sky is the limit - Wer weiß, wo der Himmel beginnt?

  5. #19
    Beauty King 2015 & 2017
    Registriert seit
    13.07.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    1.109
    Danke verteilt
    123
    Danke erhalten
    176 (in 153 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Zitat Zitat von rache_engel Beitrag anzeigen
    Smartphonezombie (was das nicht sogar das super hippe, coole Jugendwort des Jahres?)
    Noch simpler: Smombie
    Und ja, das wurde letztes Jahr zum Jugendwort gewählt


    Zitat Zitat von klugscheisser Beitrag anzeigen
    Ganz nebenbei erwähnt habe ich in einer ländlichen Gegend fast überall HSPA, wenn ich nicht zum Akkusparen EDGE oder GPRS erzwinge - im E-Plus-Netz, wohlgemerkt.

    Wie schon gesagt, find dich damit ab oder such dir dein Internet woanders. Ich hab beispielsweise eine Internetflat mit 150 MB (ja, die Zahl stimmt) pro Monat und gebe für den ganzen Handykäse monatlich durchschnittlich um die 5 € aus. Beschwere ich mich darüber?
    Hui, genau so mach ich das auch
    Für Whatsapp reicht locker das E-Netz, ich erzwinge das eigentlich ständig. Das H-Netz brauche ich kaum. Aufwendigere Sachen am Handy mache ich fast ausschließlich zu Hause über Wlan.
    Geändert von Nius (08.07.2016 um 15:10 Uhr)

  6. #20
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.358
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.044 (in 896 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Also der Empfang ist für mich bis jetzt sehr gut gewesen in den letzten Jahren.

    Aber was nützt mir der beste Empfang, wenn ich nur sehr begrenzte Datenvolumina habe...

    In der Hinsicht ist D noch sehr rückschrittlich




  7. #21
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    04.04.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    9.183
    Danke verteilt
    24
    Danke erhalten
    480 (in 360 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Zitat Zitat von ubahnner Beitrag anzeigen
    Ich verstehe auch nicht, warum man nicht einfach 500.000 Euro nimmt auf 5G umrüstet und damit hat sich die Sache. Wo ist das Problem?
    okay. wir rüsten also das bevölkerungsreichste und eins der größten Länder der EU mit ner halben Million auf eine bisher nicht standardisierte und deswegen auch nicht verfügbare Technologie um. Mach mer.
    Zitat Zitat von Tilda.
    du machst mich ganz
    Zitat Zitat von BellaDracula
    Ne, ich hab halt ein riesenmaul mit viel Platz 😄

  8. Diese 2 Benutzer bedanken sich bei Bone für diesen Beitrag:

    Musashi (10.07.2016), rache_engel (10.07.2016)

  9. #22
    Profi Poster
    Registriert seit
    12.08.2013
    Alter
    21
    Beiträge
    1.393
    Danke verteilt
    464
    Danke erhalten
    196 (in 169 Beiträgen)

    AW: Meine Gedanken zum deutschen Mobilfunk

    Hmm...braucht man für die Niederlande,zur komplett-Netzabdeckung,nun nur 2 oder doch 3 Masten??
    Ich bin mit meinem Vodafone Mobil Empfang jedenfalls sehr zufrieden und habe ausser im Harz im Wald (wo ich locker aufs smartphone verzichten kann u auch tue) auch noch nie ein Funkloch gehabt.Deshalb hab ich mich auch für die Feuerwehr-Alarmierung zu Einsätzen,per Push SMS entschieden u brauche so keinen Funkmeldeempfänger mit mir rumschleppen.
    Und (ich könnt mir vorstellen,das unser Toleranter Holländischer User jetzt gleich schweißausbrüche,nen Tremor u Schnappatmung bekommt) aufm Campingplatz hatt unsere Clique schon vor üba 6j abgestimmt,das wir unsere Smartphones in den Wohnwagen lassen,um unsere zeit zusammen zu genießen.Klar,ausnahmen gibts u wer meint,geht mal nicht ohne Phone,wegen was wichtigem,der/die nimmt seins halt mit u macht auf Lautlos oda Vibi.
    Und,ganz ehrlich,die Teile fehlen uns wirklich nicht.Im gegenteil sogar,wir geniessen die Ruhe,unsere Dialoge u das alles,wo ein Handy nur ablenken würde.
    Wenn Du tot bist, weisst Du ja nicht, das Du tot bist, weil Gehirn ist ausser Funktion.
    Es ist dann halt nur schwer für die Anderen!
    Genau so isses, wenn Du dumm bist!

 

 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Praktikum Bei der Deutschen Bahn
    Von Zocker75 im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 07:42
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 19:31
  3. Schwierigkeiten in der deutschen Sprache
    Von LadyNasty im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 21:42
  4. Was ist typisch für die Deutschen?
    Von 6u6u im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 23:35
  5. Startaufstellung der deutschen 11.
    Von frederic im Forum Sport und Freizeit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.12.2005, 13:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60