1. #1
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Moin, erstmal Problemschilderung:
    Ich sitz hier mitten zwischen den Dörfern, wo ich keine Chance hab per Kabel Internet über 56kbit zu bekommen in einem uralten, inzwischen unter Denkmalschutz stehendem Haus, das noch dazu meinen Schwiegereltern in spe gehört im 1. Stock, Internet kommt per Funk mehr schlecht als recht ins Haus, der Empfänger dafür steht im Erdgeschoss, und ich hab keine Chance da per Kabel dranzukommen.

    Per w-lan hab ich aber auch nur 1, selten 2 von 5 Empfangsbalken, was sogar per Lan zocken unmöglich macht (und mich regelmäßig aus dem MT-Chat wirft).

    Soviel zu dem Problem, Kabel durchs ganze Haus verlegen geht einfach nicht, da ich zwar direkt über dem Router bin, aber die Treppe am anderen Ende vom Haus ist, und ich keine Löcher in Boden/Wände etc. bohren kann.

    Ich hab hier allerdings noch 2 alte Fritzboxen, und hab jetzt überlegt ob man die nicht i-wie als "Verstärker" einsetzen könnte oder sowas...

    zumindest das kleine Netbook hat hier an manchen stellen vollen Empfang, der W-Lan stick ist scheinbar nur schwächlicher.

    also dachte ich mir optimallösung wäre, an einer Stelle mit gutem empfang die Fritzbox aufstellen, die bekommt von unten per w-lan internet, und von da aus kann ich dann mit Kabeln ran.

    ist das technisch machbar?
    oder habt ihr sonst irgendwelche tollen ideen, für die ich keine hunderte Euro brauch?
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  2. #2
    Profi Poster
    Registriert seit
    13.05.2009
    Alter
    27
    Beiträge
    1.916
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)



  3. #3
    Dirty Dan
    Gast

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen

    Per w-lan hab ich aber auch nur 1, selten 2 von 5 Empfangsbalken, was sogar per Lan zocken unmöglich macht (und mich regelmäßig aus dem MT-Chat wirft).
    Hast du schon mal nach geschaut, über welchen Kanal dein Modem mit deinem Computer kommuniziert ?
    Weil es kann sein, das deine Nachbarn in dem selben Kanal/Frequenzbereich sind und diesen dann "belegen". Und das führt dann meistens zu Verbindungsprobleme.


    So angenommen ( nur ein Beispiel):
    Nachbar1 ist im Kanal1
    Nachbar2 ist auch in Kanal1
    Du bist auch in Kanal1
    Das heißt ihr seit dann alle im selben Frequenzbereich was dann auch zu Verbindungsprobleme führt.
    Geändert von Dirty Dan (17.07.2012 um 14:07 Uhr)

  4. #4
    Profi Poster
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    21
    Beiträge
    1.920
    Danke verteilt
    39
    Danke erhalten
    37 (in 32 Beiträgen)

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Hast du es schon mal mit dLAN versucht ?

  5. #5
    Freysinn
    Gast

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    ich hab letztens, als ich mal zu besuch bei meinen eltern war, gesehen, dass mein kleiner bruder einen usb stick von diesem fritzbox kram in seinem rechner hatte... ich vermute mal grob, dass es etwas verstärker haftes ist... vllt solltest du mal nach sowas schauen... ansonsten gibts doch so selbstbastel tricks um wlan signale zu verstärken.. mit blechdosen und so... das wär doch was für dich... *g*

  6. #6
    -- Themenstarter --
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Zitat Zitat von Dirty Dan Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal nach geschaut, über welchen Kanal dein Modem mit deinem Computer kommuniziert ?
    Weil es kann sein, das deine Nachbarn in dem selben Kanal/Frequenzbereich sind und diesen dann "belegen". Und das führt dann meistens zu Verbindungsprobleme.
    Mein nächster Nachbar ist ca. 700-1000m (Luftlinie) entfernt ein Kuhstall... ich glaub die funken da nicht rein

    aber ansonsten schonmal danke für die Idee^^ wo/wie genau könnt ich das denn nachgucken? wär vllt. schonmal hilfreich wenn Laptop und Pc unterschiedliche Kanäle hätten, sofern das denn möglich ist...

    Zitat Zitat von Darkknight Beitrag anzeigen
    Hast du es schon mal mit dLAN versucht ?
    versucht ja, aber warum auch immer, das klappt nur mit einem Pc, also hängt der im Nachbarzimmer jetzt da dran. Dort würde schon garkein W-Lan mehr ankommen.

    Zitat Zitat von Freysinn Beitrag anzeigen
    ich hab letztens, als ich mal zu besuch bei meinen eltern war, gesehen, dass mein kleiner bruder einen usb stick von diesem fritzbox kram in seinem rechner hatte... ich vermute mal grob, dass es etwas verstärker haftes ist... vllt solltest du mal nach sowas schauen... ansonsten gibts doch so selbstbastel tricks um wlan signale zu verstärken.. mit blechdosen und so... das wär doch was für dich... *g*
    wenn das das ist, was ich vermute, dann hat er da einfach nur den empfänger als USB-stick drin stecken. Haben ja bei weitem nicht alle Pcs W-Lan empfänger fest eingebaut (im gegensatz zu Laptops).

    Mit Dosen etc. hab ich schon versucht mein gesammeltes wissen aus einem Semester Elektrodynamik/statik etc. anzuwenden, mit dem grandiosen Erfolg, das ich wenn ich stabiles Netz hatte, garkein internet mehr ins Haus bekommen hab, weil die selbstgebaute "richtantenne" das abgeschirmt hat^^
    und wenn ich sowas um meinen empfänger am pc gebaut hab, hatte ich keine spürbare wirkung... aber vllt. hab ich mich da auch einfach doof angestellt.


    das klingt erstmal gut, und so als wenn ich das sogar hinbekommen könnte. werd ich morgen mal durchprobieren. wenn ich das richtig interpretiert hab, müsste ich beim repeater dann ja auch per kabel direkt reinkönnen, und nur die strecke zur basis per funk überbrücken.
    mal gucken ob das klappt, ich berichte dann.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  7. #7
    Gottlike
    Gast

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Ich habe genau solch einen Mechanismus hier Zuhause stehen. Im Erdgeschoss steht unser Telekom-Router, dessen Wlan Signal mehr schlecht als Recht ist. Per dLan bekomme ich eine durchwegs behinderte Verbindung von 90 kb/s. Jetzt habe ich es so gemacht:
    Wlan Router im Erdgeschoss funkt eine Decke runter zum 2. Wlan Router im Keller. Der Router im Keller ist mit dlan verbunden der zu meinen Zimmer führt, welcher in einen Switch kommt. Und in meinen Zimmer steht nun mein Computer per Lan verbunden mit dem Switch.
    Das Ganze funktioniert ganz gut, du musst halt nur bei der 2. Fritzbox die Modem Funktion ausschalten und DHPS deaktivieren.

  8. #8
    Profi Poster
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    21
    Beiträge
    1.920
    Danke verteilt
    39
    Danke erhalten
    37 (in 32 Beiträgen)

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    versucht ja, aber warum auch immer, das klappt nur mit einem Pc, also hängt der im Nachbarzimmer jetzt da dran. Dort würde schon garkein W-Lan mehr ankommen.
    Warum hängt du dort keinen W-Lan Access Point dran ?

  9. #9
    -- Themenstarter --
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Zitat Zitat von Darkknight Beitrag anzeigen
    Warum hängt du dort keinen W-Lan Access Point dran ?
    weil ich was den kram angeht ein absoluter noob bin und kp hab wovon du redest^^

    stecker rein und gut kann ich, aber das wars dann so ungefähr an netzwerkkenntnissen bei mir.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  10. #10

  11. #11
    Gottlike
    Gast

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    weil ich was den kram angeht ein absoluter noob bin und kp hab wovon du redest^^

    stecker rein und gut kann ich, aber das wars dann so ungefähr an netzwerkkenntnissen bei mir.
    Das Ganze funktioniert ganz gut, du musst halt nur bei der 2. Fritzbox die Modem Funktion ausschalten und DHCP deaktivieren.

    Du kannst auf den Router mit 192.168.2.1 zugreifen, wenn du ihn direkt per Lan verbindest. Dann nimmst du die oben genannte konfiguration vor und schließt ihn an den im Nebenzimmer stehenden PC an.
    Tada du hast einen Repeater.
    Geändert von Gottlike (17.07.2012 um 20:20 Uhr)

  12. #12
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.352
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.043 (in 895 Beiträgen)

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    DHCP*

    und ja, repeater aufstellen
    oder dich ins zimmer des routers setzen
    dLAN soll wohl mehr schlecht als recht funken
    kabel wäre ideale lösung

    du hast doch eh nur light dsl o.ä. - wozu mehr als 1 wlan-balken?




  13. #13
    Dirty Dan
    Gast

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    Mein nächster Nachbar ist ca. 700-1000m (Luftlinie) entfernt ein Kuhstall... ich glaub die funken da nicht rein

    aber ansonsten schonmal danke für die Idee^^ wo/wie genau könnt ich das denn nachgucken? wär vllt. schonmal hilfreich wenn Laptop und Pc unterschiedliche Kanäle hätten, sofern das denn möglich ist...
    Da gibts Spezielle Programme dafür....
    Kannst mir eine PN schreiben, wenn du wissen willst wie das Programm heißt
    Yaein das kommt auf die Routerkonfiguration an.
    Weil von dort aus kannst du entscheiden, über welchen Frequenzbereich/Kanal dein Rechner mit deinem Modem kommunizieren soll. Ich bin z.B jedes mal in einem Kanal drin, den meine Nachbarn nicht "belegen". Deswegen hab ich fast keine Verbindungsprobleme
    Geändert von Dirty Dan (17.07.2012 um 23:51 Uhr)

  14. #14
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.352
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.043 (in 895 Beiträgen)

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    er hat doch keine nachbarn, die reinfunken. schrieb er doch




  15. #15
    Dirty Dan
    Gast

    AW: Der W-Lan Fluch (und was kann ich dagegen tun?)

    Zitat Zitat von eXTA Beitrag anzeigen
    er hat doch keine nachbarn, die reinfunken. schrieb er doch
    Er hat ja dannach gefragt wie man sich das ganze anschauen kann.
    Bzw nach der Kommunkation zwischen Moden und Rechner

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. zu dünn ? ? was kann ich dagegen tun?
    Von Jay_20 im Forum Beautyplace
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 14:15
  2. Freund ist 17 und Dad hat was dagegen :(
    Von Schnodda im Forum Sexualität
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 20:47
  3. Fluch der Gefühle
    Von tejava im Forum Mülleimer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 11:26
  4. Allwissenheit! Ein Fluch?
    Von Keeper im Forum Philosophisches
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 23:38
  5. Der Fluch
    Von niemandslicht im Forum Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 09:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60