1. #1
    König
    Registriert seit
    31.01.2014
    Alter
    19
    Beiträge
    826
    Danke verteilt
    38
    Danke erhalten
    101 (in 77 Beiträgen)

    impfung Gebärmutterhals krebs

    Hi meine freundinn hat heute gemeint das sie nächste Woche zum doc muss wegen mer Impfung.Sie sagte es wäre wegen dem Gebärmutterhals Krebs.
    Und das die Krankheit meist durch Chlamydien ausgelöst würde und das diese meist im sperma wären!!???
    Hmm. Daher die Frage an euch
    Habt ihr so eine Impfung?Und stimmt das mit dem sperma?
    Ich habe noch nix davon gehört....

  2. #2
    Profi Poster
    Registriert seit
    10.06.2014
    Alter
    19
    Beiträge
    1.743
    Danke verteilt
    75
    Danke erhalten
    321 (in 267 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Ich bin dagegen geimpft, schon seit meinem 13 oder 14. Lebensjahr.
    Gebärmutterhalskrebs endet meist tödlich, laut google im jeden dritten Fall, also das ist schon wichtig.
    Insgesamt sind es drei, etwas unangenehme, Impfungen.


    Risikofaktoren

    Risikofaktoren für Gebärmutterhalskrebs sind:

    • frühzeitiger Beginn des Sexualverkehrs
    • häufiger Partnerwechsel
    • mangelnde Sexualhygiene beider Partner
    • genitale Infektionen
    • niedriger sozialer Status
    • Rauchen – je nach Menge der gerauchten Zigaretten pro Tag sowie dem Alter bei Beginn. Das Risiko bleibt auch bestehen, wenn die Frau längst nicht mehr raucht.

    Der Einsatz von Kondomen sowie Beschneidung des Mannes senken das Risiko, bieten allerdings keinen vollständig sicheren Schutz vor Infektion.

    Quelle: Gebärmutterhalskrebs - DAK-Gesundheit
    𝐹𝑜𝓇𝑒𝓋𝑒𝓇 𝒾𝓈 𝒶 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒶𝓃𝒹 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒽𝒶𝓈 𝒶 𝓌𝒶𝓎 𝑜𝒻 𝒸𝒽𝒶𝓃𝑔𝒾𝓃𝑔 𝓉𝒽𝒾𝓃𝑔𝓈
    - Cap und Capper -

  3. #3
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.332
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    247 (in 181 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Die Impfung gibt es seit ein paar Jahren auf dem deutschen Markt und wird nur bis zum 18. Lebensjahr von der Krankenkasse bezahlt. Am besten sollte die Impfung vor dem ersten GV stattfinden, dadurch ist das Risiko bereits mit HPV infiziert zu sein am geringsten.

    Ich bin dagegen geimpft und basta. Es gibt tausend Diskussionen um sog. "Todesfälle" im Zusammenhang mit der Impfung. Meines Erachtens muss man auch mal was für seine Gesundheit riskieren
    Hier in Deutschland können noch keine aussagekräftigen Studien gemacht werden, weil es die Impfung wie gesagt dafür noch nicht lang genug gibt.

    Mit jeglichen Arten von HPV kann man sich auch trotz Kondom anstecken (siehe Michael Douglas Michael Douglas und HPV: Kehlkopfkrebs seltene Folge von Oralsex - SPIEGEL ONLINE). Auch wenn die Erkrankung selten erfolgt, infiziert hat man sich trotzdem mit den Viren und man gibt sie weiter! Sowohl Mann als auch Frau!

    Zudem wird meist eine Kombi-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen durchgeführt. Also doppelt gut
    Geändert von BellaDracula (06.02.2015 um 19:43 Uhr)
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  4. Diese Benutzer bedanken sich bei BellaDracula für diesen Beitrag:

    Carlie (06.02.2015)

  5. #4
    -- Themenstarter --
    König
    Registriert seit
    31.01.2014
    Alter
    19
    Beiträge
    826
    Danke verteilt
    38
    Danke erhalten
    101 (in 77 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Okay
    Schon mal danke für die antworten!!
    Also ist die Impfung für jedes Mädchen sehr sehr wichtig?!
    Dann kommt doch gleich ne 2.te Frage
    Wenn diese chlamydien so gefährlich sind dann sind sie doch für den Überträger also in dem Fall für den jungen genauso gefährlich wenn die im sperma sein sollen???

  6. #5
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.332
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    247 (in 181 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Zitat Zitat von brianj Beitrag anzeigen
    Wenn diese chlamydien so gefährlich sind dann sind sie doch für den Überträger also in dem Fall für den jungen genauso gefährlich wenn die im sperma sein sollen???
    Nein, Männer sind meist nur Überträger von Chlamydien. Nur bei Frauen kommt es öfter zu einer Erkrankung, die sich darin äußert, dass man Schmerzen z.B. beim Wasserlassen hat (leicht zu verwechseln mit einer Blasenentzündung) bei 40% kommt es dazu, dass die Eileiter verkleben und im schlimmsten Fall muss der Eileiter entfernt werden als Vorsorge einer Eileiterschwangerschaft und in den meisten Fällen kann das Verkleben auch Schmerzen verursachen. Leider ist es dann schon zu spät eine Behandlung durchzuführen. Die kann nur erfolgen, wenn es früh genug erkannt wird.

    Zu den genauen Zahlen bei Mann und Frau hab ich nichts gefunden, aber eine Infektion äußert sich zuerst einmal ähnlich einer Blasenentzündung mit Ausfluss. Aber generell erkranken mehr Frauen und diese trifft im Falle einer nicht Behandlung öfter und schlimmer als den Mann.

    Zu der HPV Impfung. In Deutschland gibt es leider keine Impfpflicht, das ist mit einer der ersten Impfungen gegen KREBS! Lass dir das mal durch den Kopf gehen. Wenn durch diese 3 kurzen Piekser Krebs verhindert werden kann, dann sollte man die Gelegenheit nutzen
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  7. #6
    Trophäensammler
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    128
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    11 (in 9 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Ich bin nicht geimpft. Die Impfung hätte mir wahrscheinlich eh nicht mehr viel genutzt.

  8. #7
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.332
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    247 (in 181 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Zitat Zitat von forget_me_not Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht geimpft. Die Impfung hätte mir wahrscheinlich eh nicht mehr viel genutzt.
    Woher willst du das wissen? Wurde bei dir Krebs o.a. durch HPV festgestellt?
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  9. #8
    Trophäensammler
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    128
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    11 (in 9 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Naja, das Problem ist ja, dass man die *Ansteckung* mit den Viren nicht so einfach feststellen kann. Der Abstrich zeigt ja *nur* Gewebe-/Schleimhaut-Veränderungen und bis die entstehen, muss ja in der Regel erstmal viel Zeit vergehen, nach der Übertragung. Und wenn ich mir was eingefangen hab, ja, dann denke ich eher vor der möglichen Impfung. Hatte auch schon mal beim Abstrich Befund Pap3d. Ging aber wieder weg.
    Bin allgemein kein Impf-Freund, seit ich das selbst entscheiden kann, lass ich auch nur noch auffrischen, wo ich für mich einen Nutzen drin seh. Fand diese *Nötigung* zum Impfen, trotz Wehren mit Händen und Füßen damals immer so schlimm.

    Fakt ist, dass die HPV-Impfungen ja nur so richtig Sicherheit und Sinn hat, wenn man sie möglichst vor dem 1. Mal bekommt, vielleicht auch noch, wenn man noch nicht mehrere sexuelle Kontakte hatte.
    Und ich kann mir echt schon Hunz und Kunz eingefangen haben, bevor die Impfung spruchreif für mich war.

  10. #9
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Ich hab's auch nicht machen lassen.

    1. Ich war schon viel zu alt, um noch keinen Sex gehabt zu haben.
    2. Die Krankenkasse hätte es nicht mehr bezahlt.
    3. Das ist die umstrittenste Impfung, die es bislang gibt - Todesfälle mal ganz abgesehen hilft sie auch nur gegen eine Art an HPV, alle anderen können ungehindert weiter wuchern.

    Unter'm Strich würde ich es trotzdem für jede Jungfrau empfehlen.
    Ich bin einfach nicht spät genug geboren, um den Krebs zu besiegen.
    -- IMO intended --

  11. #10
    -- Themenstarter --
    König
    Registriert seit
    31.01.2014
    Alter
    19
    Beiträge
    826
    Danke verteilt
    38
    Danke erhalten
    101 (in 77 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Todesfälle???!!!!
    Also wegen der Impfung?Das klingt jetzt erst mal krass und sehr beunruhigend für mich!!!!!!!

  12. #11
    Trophäensammler
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    128
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    11 (in 9 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Zitat Zitat von brianj Beitrag anzeigen
    Todesfälle???!!!!
    Also wegen der Impfung?Das klingt jetzt erst mal krass und sehr beunruhigend für mich!!!!!!!
    Ist wirklich so. Du kannst ja mal etwas rumgoogeln. Ich finde das ziemlich abschreckend. Hab noch bei keiner Impfung von so krassen Reaktionen gehört.
    Meine Schwester ist mal nach so einer so einer *Kombi-Impfung* (Glaub das war Polio, Tetanus und Diphterie) abends zusammengeklappt. Schockmoment.
    Aber was ich über die HPV-Impfung teilweise lese und höre, ist für mich auch einfach abschreckend. Auch, wenn das immer noch Einzelfälle sind.

  13. #12
    Profi Poster
    Registriert seit
    30.09.2013
    Alter
    22
    Beiträge
    1.806
    Danke verteilt
    96
    Danke erhalten
    278 (in 184 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Über Nebenwirkungen von Impfungen zu googlen kann auch schnell in die Hose gehen. Misstrauisch sein ist ja nicht verkehrt, aber da stößt man auf viel Dummheit.

  14. #13
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.332
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    247 (in 181 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Entweder man tut es oder man lässt es sich impfen zu lassen, dann hat man aber auch keinerlei Recht sich zu beschweren, wenn man sehr schwere Schäden durch die Krankheit bekommt.

    Es gibt auch so viel zur Grippeimpfung, gerade bei Kindern und Älteren, denn da kann der Virus oftmals tödlich verlaufen.

    Die HPV Impfung wird vor allem im nordischen Europa seit Jahren erfolgreich durchgeführt und ich weiß nicht mehr genau wie es war, aber es gab vermeintliche Todesopfer der Impfung, allerdings standen die glaube ich nicht wirklich im Zusammenhang mit der Impfung.

    Eine Impfung heißt ja immer noch, dass man mit der Krankheit "infiziert" wird, damit der Körper Antikörper dagegen entwickeln kann, falls es zu einer richtigen Infektion kommt.
    Gerade Kombi-Impfungen sind Fluch und Segen, einerseits muss man nicht drei mal zum Arzt laufen, andererseits kann man schon mal einen Tag flach liegen, weil der Körper erstmal damit beschäftigt ist.

    Die HPV Impfung empfinden die meisten auch als sehr unangenehm, weil die Spritze sehr groß ist, weil das ziemlich viel Zeug ist, was in deinen Körper gespritzt wird, deswegen tut es schon mal mehrere Tage da weh, aber mein Gott
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  15. #14
    -- Themenstarter --
    König
    Registriert seit
    31.01.2014
    Alter
    19
    Beiträge
    826
    Danke verteilt
    38
    Danke erhalten
    101 (in 77 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Okay dann sollte sie die Impfung doch machen!!!Ich will ja nicht das sie krank wird und schon gar nicht das ich evt. bzw mein sperma dran schuld sein kann

  16. #15
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: impfung Gebärmutterhals krebs

    Zitat Zitat von BellaDracula Beitrag anzeigen
    Entweder man tut es oder man lässt es sich impfen zu lassen, dann hat man aber auch keinerlei Recht sich zu beschweren, wenn man sehr schwere Schäden durch die Krankheit bekommt.
    Und wenn man sich impfen lässt hat man im Gegenzug kein Recht sich zu beschweren, wenn man davon krank wird.

    Eine Schulkameradin von mir hat von der Polio-Impfung Kinderlähmung bekommen und sitzt nun für immer im Rollstuhl.

    Nicht allen Impfungen sollte man blind vertrauen.
    -- IMO intended --

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Krebs
    Von LucasAlexander im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 23:32
  2. Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs
    Von amie1997 im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 16:58
  3. Einen Heben nach Impfung
    Von Triggerhippie im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 05:35
  4. hpv impfung - wer ist geimpft?
    Von PeterEnis im Forum Alles rund um Mädchen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 01:01
  5. Impfung gegen Gebährmutterhalskrebs
    Von sweeetgirl im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 13:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60